Probepraktika

Erstes Probepraktikum

23.01.2013

Schnupperpraktika im Rahmen des M4S-Projektes

Motivieren fürs Studieren heißt dieses fachbereichsübergreifende Projekt, das besonders Berufsbildende Schulen ansprechen möchte. Hier erwerben viele junge Leute einen Schulabschluss, der sie zu einem Hochschulstudium berechtigt. Allzu oft wird diese Berechtigung aber wegen zu hoher Hemmschwellen nicht genutzt.

Das M4S-Team hat deshalb gemeinsam mit Mitarbeiter/innen der Fachbereiche und den Kooperationspartnern in den Schulen ein Programm mit praktischen Versuchen ausgearbeitet und Schüler/innen aus Aurich, Leer, Papenburg und Emden eingeladen, am 23.01.13 und am 05.02.13 unter fachkundiger Anleitung einen spannenden Einblick in Praktika und Vorlesungsinhalte zu bekommen. Fast einhundert junge Leute haben sich angemeldet, um „Hochschule auszuprobieren“.

Wir freuen uns auf jede/n Einzelne/n!

Programmablauf am 23.01.13 / 05.02.13

05.02.2013 Zweites Schnupperpraktikum im Rahmen des M4S-Projektes (Motivieren fürs Studieren)

Erfreuliche Synergieeffekte! Fast alle Teilnehmer/innen des Praktikumstages hatten vorher bereits den Schnuppertag des Fachbereichs Technik besucht, entweder am 29. Januar oder schon im vergangenen Jahr. Insofern bot der Praktikumstag nun eine sinnvolle Ergänzung, um den 50 Schülerinnen und Schülern genauere Einblicke in das Leben eines Studierenden zu gewähren.

Der Praktikumstag war der zweite seiner Art und fand im Rahmen des vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderten und durch die Professorinnen Belling-Seib und Krüger-Basener geleiteten M4S-Projektes statt. Dieses Mal waren neben Besucher/innen der Berufsbildenden Schulen auch Schülerinnen der Technischen Gymnasien dabei, um gemeinsam mit ihren Lehrkräften zu erleben, wie sich eine Vorlesung oder ein Praktikum so anfühlt…

Trotz Prüfungszeit fand sich ein engagiertes Team aus Hochschullehrenden, Wissen-schaftlichen Mitarbeiter/innen und studentischen Hilfskräften, Studienberatung und M4S-Mitarbeiter/innen zusammen, das mit viel Sachverstand und Herzblut betreute. Die Teilnehmenden dieses Praktikumstages genossen den Luxus kleiner Gruppen, denn die angeboten Versuche entsprachen denen im Januar. Damals nahmen jedoch fast einhundert Schüler/innen teil, so dass im ersten Durchgang noch jede Gruppe doppelt so viele Mitglieder umfasste.

Ob nun Handy- oder Roboter-Program-mierung, Solarauto-Modellbau oder Bild-bearbeitung – es galt, sich in unterschiedlichste Studiengebiete einzufinden. Die Schülerinnen und Schüler experimentierten vor allem selbst, konnten zum Teil aber sogar noch Labore besichtigen, um zu sehen, wie die „echten“ Studierenden arbeiteten.

 

Nebenbei erhielten die Gäste auch noch diverse Insider-Informationen über die verschiedenen Studiengänge, denn natürlich löcherten sie vor allem die studentischen Hilfskräfte mit Fragen – nicht nur über die Versuche…

 

 

 

Die angenehme und vertrauensvolle Atmosphäre hat sicher viele Vorurteile ab- und Vertrauen in die Hochschule aufgebaut. Das wird den Noch-Schülern eine wertvolle Hilfe bei ihrer Entscheidung für ein Studium sein.

Ferien? Noch nicht wirklich!

Nach der sehr positiven Resonanz auf die im Januar und Februar durchgeführten M4S-Probepraktika im Fachbereich Technik freuten sich nun insgesamt 56 Schüler/innen der Berufsbildenden Schulen in Leer und Aurich auf eine Neuauflage. Kurz vor den Ferien brachten diese Praxistage nicht nur frischen Wind in den Schulunterricht. Sie gewährten vielmehr einen Einblick in das Leben eines Studierenden und zeigten, wie sich eine Vorlesung oder ein Praktikum so anfühlt. >>

Aller guten Dinge sind fünf? Im Projekt M4S – Motivieren fürs Studieren - schon: Nach der sehr positiven Resonanz auf die im Januar, Februar und Juni durchgeführten M4S-Probepraktika im Fachbereich Technik hatten am 26.11.2013 nun noch einmal fast 90 Schüler/innen der Berufsbildenden Schulen in  >>

Labor-/Praktikumsräume:

E1: Digitaltechnik und VHDL (E14)
E2: Grundlagen Elektrotechnik (S5)
+ E3: PSpice (S19)
E4: Automatisierungssysteme (E5)
E5: Robotics (E206)
M1: Entwicklung und Bau eines Solarautomodells (T221)
I1: Robotics (E206)
I2: Mobile Computing Android (S3)
MT1: Photoshop/Audiotechnik (E114)