Fallstudien, Planspiele & Design Thinking

Der Aufbau einer additiven, kompetenzorientierten Lehr- und Lernumgebung im Studium ist das Hauptziel des Fachbereichs Wirtschaft im HaKomPra Projekt.

Um eine Kompetenzaktualisierung oder -erweiterung der Studierenden herbei zu führen, ist die Ausgestaltung der Lehr- und Lernumgebung nach dem Prinzip des „constructive alignment“ das operative Ziel des Projektes.

Durch die Einbettung in die Wahlpflichtmodule „Kompetenzmanagement“ und „Projektmanagement mit Design Thinking“ können sich je Semester dreißig Studierende überfachliche Kompetenzen aus den Bereichen Sozial-, Methoden-sowie Selbstkompetenz in Anlehnung an den DQR (Deutscher Qualitätsrahmen) aneignen.

Fallstudienbearbeitung, Planspiel-Anwendungen und agile Projektarbeit sind die angewandten Methoden der Wahlpflichtveranstaltungen, welche Tiefenlernen, Reflektionsfähigkeit und Praxisnähe gewährleisten.

Zusätzlich werden die Vorteile von Präsenzlehre und E-Learning hier in Form einer Blended Learning Einheit zusammengefasst.

Ergebnisse des Projektes werden dargestellt durch  die folgenden Punkte: 

  1. Ausführung der Module „Kompetenzmanagement“ und „Projektmanagement mit Design Thinking“.
  2. Darstellung der erweiterten Kompetenzen durch einen „Kompetenzausweis“, welcher den Studierenden als Nachweis ihrer Leistungen dienen kann.
  3. Aufbau einer nach Kompetenzausprägungen sortierten Datenbank an regionalen Fallstudien und  E-Case Studies sowie haptischen und computergestützten Planspielen.
  4. Individuelle Kompetenzanpassung für jeden Teilnehmer. 
  5. Implementierung einer Kompetenzmessung.

 

 

 

Projektleitung:

Prof. Dr. Olaf Passenheim

Tel.: (04921) 807-1193

Mail: olaf.passenheim|at|hs-emden-leer.de

Wissenschaftliche Mitarbeit (Design Thinking, Planspiele)

Dipl. Kffrau(FH) Ina Bühren

Tel.: (04921) 807-1207

Mail: ina.buehren|at|hs-emden-leer.de

Wissenschaftliche Mitarbeit (Fallstudien)

Kirsten Ackermann

Tel.: (04921) 807-1207

Email: kirsten.ackermann|at|hs-emden-leer.de