Workshop 02.2013 - Change Management

Progamm 25.-26.02.13 [ PDF ]

Engagement zur Optimierung der Lehre - Hochschule Emden/Leer initiiert Tagung

Bereits zum dritten Mal initiierte die Hochschule Emden/Leer gemeinsam mit Vertretern der Technischen Universität Clausthal und der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel eine Tagung zum Thema „Veränderungen in der Lehre an niedersächsischen Hochschulen erfolgreich gestalten”.

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung an der TU Clausthal stand am 25. und 26. Februar u.a. das sogenannte „Change Management“. Unter dieser Überschrift wurde der Frage nachgegangen, wie Neuerungen in Organisationen umgesetzt werden können. Außerdem ging es um die Weiterentwicklung von praktischen „Handreichungen“ mit dem Ziel, die Lehre in Niedersachsen weiter zu optimieren. Zu den Teilnehmern gehörten 17 niedersächsische Hochschulen mit insgesamt 67 Vertretern aus Projekten, die im Rahmen des deutschlandweiten „Qualitätspaktes Lehre” durch das Bundministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden. Bis zum Jahr 2020 stellt das BMBF den derzeit 186 Hochschulen insgesamt rund 2 Mrd. Euro zur Verfügung. Die Mittel sollen für Vorhaben eingesetzt werden, die zur Verbesserung der Studienbedingungen und zur Steigerung der Qualität in der Lehre beitragen. Auch die Hochschule Emden/Leer beteiligt sich, und zwar mit dem Projekt „Bessere Studienbedingungen und Qualität in der Lehre (BEST4HEL)“.

Im Anschluss an die Begrüßung durch den Präsidenten der TU Clausthal, Prof. Dr. Thomas Hanschke, führte die Hamburger Professorin Margret Bülow-Schramm, Vorsitzende der Gesellschaft für Hochschulforschung, gemeinsam mit Dipl. Soz. Konstantin Schultes in das Thema „Change Management“ ein. Dabei referierte sie insbesondere darüber, wie Veränderungen in der Hochschule erfolgreich umzusetzen sind.

Auch vom Projektträger, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), waren zwei Vertreter aus Bonn angereist, die den Projektmitarbeitern persönlich für Fragen zur Verfügung standen. Zum Abschluss der Veranstaltung waren sich alle einig: Das dritte Vernetzungsreffen war wieder ein voller Erfolg. Eine Fortsetzung ist im September 2013 geplant. Veranstaltungsort wird dann Emden sein.

Weitere Infos unter E-Mail: frauke.freesemann|at|hs-emden-leer.de

Initiativ-Team der Hochschule Emden/Leer: Prof. Maria Krüger Basener; Frauke Freesemann