Praktikum "Abwassertechnik"

Praktikum Abwassertechnik

Die hier beschriebene Maßnahme umfasst ein ergänzendes Praktikum zur Vorlesung „Abwassertechnik“ im 5. Semester der Bachelor-Studiengänge Biotechnologie/Bio-informatik und Chemietechnik/Umwelttechnik sowie zur Vorlesung „Water & Wastewater“ im Master-Studiengang „Applied Life Sciences“. 

 

Dieses Praktikum wurde als Veranstaltung zur Umsetzung des Konzeptes „projektorientiertes Lernen“ gestaltet und entsprechend organisiert. Es wird als studentische Projektarbeit in 2er- oder 3er-Gruppen mit weitgehend eigenständiger Bearbeitung durchgeführt und erstreckt sich über einen Zeitraum von 3 Wochen. Die Aufgabenstellungen stammen aus laufenden Forschungsarbeiten (Promotionen, Bachelor-/Masterarbeiten, Forschungsprojekte), so dass die Ergebnisse nicht verworfen sondern verwendet werden. Zudem besteht die Möglichkeit zur Einbringung eigener Vorschläge hinsichtlich der Versuchsdurchführung und Lösung auftretender Probleme. Dadurch ergibt sich für die Studierenden eine Steigerung der Motivation.

 

Durch die Gestaltung des Praktikums als Projektarbeit mit einer anschließenden Dokumentation der Ergebnisse in Form eines schriftlichen Berichtes sowie einer mündlichen Powerpoint-Präsentation vor der gesamten Gruppe (incl. anschließender Diskussion) werden weitere wichtige Fähigkeiten trainiert, wie z. B.:

  • Wissenschaftliche Dokumentation
  • Erstellung von Berichten (Verfassen wissenschaftlicher Berichte, Zitieren von Literatur)
  • Zusammenfassung und Darstellung der Ergebnisse in einer Powerpoint-Präsentation
  • Wissenschaftliche Diskussion.

 

 

Zusätzliche positive Aspekte sind die Heranführung an aktuelle Forschungsthemen (an der Hochschule) und die Vorstellung eines möglichen Themas/Arbeitsgebietes für eigene Abschlussarbeiten (möglicherweise sogar für späteres Berufsfeld).

 

Der Erfolg der Maßnahme wird jeweils am Ende des Praktikums durch eine Evaluierung mittels eines speziell entwickelten EvaSys-Fragebogens bewertet. Dabei wurden u. a. als positive Aspekte die Möglichkeiten zum selbständigen Arbeiten und zum praktischen Anwenden der erlernten Kenntnisse genannt. Zudem wurde die Frage, ob die Konzeption des Versuchs vermehrt auf andere (herkömmliche) Praktika übertragen werden sollte, allgemein mit großer Zustimmung beantwortet.

Diese Maßnahme kann für alle Organisationseinheiten übernommen werden, in denen Laborpraktika angeboten werden.

Ansprechpartner

Dr. Frank Uhlenhut
Projektmitarbeiter
Abteilung N
E-Mail
(04921) 807-1876