Planspiele

Die zunehmende Komplexität der Arbeitswelt führt zu steigenden Erwartungen an die praxisorientierte Qualifikation unserer Studierenden.

Um den daraus resultierenden Anforderungen zukünftig noch besser entsprechen zu können, gewinnt neben der Vermittlung fachlicher Qualifikationen die integrative Berücksichtigung von Handlungs- und Problemlösekompetenz an Bedeutung.

Planspiele ermöglichen den Teilnehmenden ihr Fachwissen in einer komplexen und realitätsnahen Umwelt zu erproben. Dies umfasst auch die Anwendung methodenbasierter Entscheidungsprozesse im Team.. Auswirkungen dieser Entscheidungen werden im Spiel direkt erfahrbar und machen daher Planspiele zu einem immer wichtiger werdenden Instrument der handlungs- und praxisorientierten Lehre.

Mit Unterstützung des Ipro-L soll die Planspielnutzung an der Hochschule Emden/Leer weiter intensiviert werden. Entsprechend dieser Zielvorgabe stellt das Institut Support für Auswahl, Einsatz und Durchführung von Planspielen sowie Spiel-Equipment zur Verfügung.

Aktuell können die Lehrenden bereits die SkaiLab-Planspielsuite („Strategisches KAIZEN-Labor“) in ihre Lehrveranstaltungen integrieren, die auf den Methoden der kontinuierlichen Verbesserung basiert. Das Planspiel dient dazu, KAIZEN-Methoden unmittelbar erfahrbar zu machen.

Das unter Federführung von Herrn Prof. Dr. Reinhard Elsner entwickelte Planspiel wird an der Hochschule, bei Unternehmen und anderen Bildungseinrichtungen bereits erfolgreich angewendet. 

Ansprechpartner

Katrin Vollmer M.A.

Planspiele, 

Projekt "HakomPra"  

Kontakt:

Tel.: (04921) 3680016

Mail: katrin.vollmer|at|hs-emden-leer.de

M.Eng. Rebecca Wolff

Koordination

und Weiter-

entwicklung

SkaiLab Planspiele

Kontakt:

Tel.:(04921) 3680014

Mail: rebecca.wolff|at|hs-emden-leer.de