Aktuelles und Termine

Matthias Kircher

Dr. Manfred Hoogestraat

01.09.2017

Das Ipro-L unter neuer Leitung

Mit dem heutigen Tag hat sich Matthias Kircher nach seiner langjährigen Leitung des Ipro-L in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Herr Kircher machte in den vergangenen Jahren mit hohem Engagement und absoluter Zuverlässigkeit das Ipro-L zu dem, was es heute ist.

Das gesamte Team des Ipro-L bedankt sich für die allzeit gute Zusammenarbeit und wünscht Herrn Kircher für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Neuer Institutsleiter ist nun Herr Dr. Manfred Hoogestraat aus dem Fachbereich Technik. Ihn heißen wir herzlich willkommen und freuen uns auf die erfolgreiche Zusammenarbeit.

14.08.2017

Studentische Hilfskraft für das Planspielzentrum gesucht!

Zur vollständigen Stellenausschreibung geht es hier.

Für Rückfragen steht Ihnen Katrin Vollmer zur Verfügung:

Tel.: 04921 3680016

Mail: katrin.vollmer|at|hs-emden-leer.de 

08.08.2017

Studie zu Lean Management und Industrie 4.0 veröffentlicht

In Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Schleuter vom FB Wirtschaft hat Rebecca Wolff eine empirische Studie zum Status der Einführung von Lean Management und Industrie 4.0 in der Weser-Ems-Region durchgeführt. Befragt wurden primär klein und mittelständische Unternehmen (KMU) im Weser-Ems-Gebiet, zum:

  • Kenntnisstand bei Mitarbeitern und Führungskräften in den Unternehmen
  • Status der bereits initiierten bzw. geplanten Aktivitäten
  • Handlungsbedarf und erwartete Unterstützungsleistungen der Hochschule.

Die Studie haben wir auf der Homepage des Ipro-L publiziert. Sie steht Ihnen somit zur Verfügung.

In Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Schleuter werden wir die Studienergebnisse für die Entwicklung von Schulungs-/Seminarangeboten nutzen, sowie die Unternehmen auch bei der Durchführung konkreter Projekte unterstützen.  

Von der Parallelität der geplanten Angebote profitieren sowohl die KMU als auch die Studierenden der Hochschule Emden/Leer durch praxisorientierte Lehre.

06.07.2017

Termine zur Projektarbeit im WiSe 2017/18

Für die Projektarbeit im kommenden Semester können Sie sich die folgenden Termine schon einmal vormerken:

  • Einreichung der Projektthemen für das WiSe 2017/2018:    bis Ende KW 33
  • Vorabinfo über die im WiSe 2017/2018 angebotenen Projekte:    ab KW 36 (fortlaufend aktualisiert)
  • Freischaltung der Bewerbungsplattform:    KW 39
  • Ergänzende Projektvorstellung:    KW 39

14.06.2017

Infotag & Spendenlauf 2017 – Das Ipro-L war dabei!

Im Rahmen des diesjährigen Spendenlaufs mit integriertem Info-Tag für Schülerinnen und Schüler der regionalen Bildungseinrichtungen gab es für das Ipro-L zahlreiche Gelegenheiten, seine aktuellen Projekte und Serviceangebote zu präsentieren.

Am Vormittag konnten insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler der BBS I Emden und IGS Aurich-West an dem Workshop „StackMan“ teilnehmen, der zum Programm des Fachbereichs Wirtschaft gehörte.

Indem die Holzkonstruktion „StackMan“ selbst aufgebaut und der Konstruktionsprozess laufend optimiert werden musste, konnten die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden und auf spielerische Weise Themen wie Führung, Prozessoptimierung und Zusammenarbeit im Team erleben.

Am Mittag fand im Rahmen des Ipro-L-Standes am Campuswagen die Midway-Präsentation der Projektarbeit für das Sommersemester 2017 statt.

Unser Präsident, Herr Prof. Dr. Kreutz, hat zwischen 13.30 Uhr und 14.00 Uhr über Lernerfahrungen im Kontext der Projektarbeit gesprochen und gemeinsam mit Teammitgliedern über das von ihm betreute Projekt „Messung des wirtschaftlichen Beitrages der Hochschule Emden/Leer für die Weser-Ems-Region“ Ziele und Ergebnisse diskutiert. Moderiert wurde das Event von Ina Bühren, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Wirtschaft.

12.05.2017

Planspielwoche am Zentrum für interaktives Lernen

In der Woche vom 8.-12. Mai 2017 kamen zahlreiche Studierende aus verschiedenen Fachbereichen zum Zentrum für interaktives Lernen des Ipro-L am Nordkai, wo sie interaktiv an Planspielen zu verschiedenen Themengebieten teilnehmen konnten.

Die vollständige Pressemeldung der Hochschule ist hier zu finden

 

 

08.05.2017

SkaiLab in der Projektwoche im SoSe 2017

SkaiLab Push-Pull-Fertigung wird in diesem Semester gleich zwei mal in der Projektwoche des Fachbereichs Wirtschaft stattfinden.

Die erste Veranstaltung startete bereits am Montag in der Lernfabrik des Zentrums für interaktives Lernen. In insgesammt vier Runden hatten die TeilnehmerInnen die Mögichkeit, die Push- und Pull-Fertigung kennen zu lernen und ihre Prozesse nach KAIZEN und KVP zu verbessern.

Neu in diesem Semester sind die Fabrik-Arbeitsplätze und Durchlaufregale, die den Studierenden optimale Fabrikbedingungen bieten. Auch der Einsatz der in der Lernfabrik neu eingesetzten Pick-by-Light-Technik fand hier regen Anklang. Am 10.05 wird die zweite Veranstaltung stattfinden.

27.04.2017

SkaiLab beim Tag der Logistik in Hamm

Im Rahmen der jahrelangen Kooperation des Ipro-L mit der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm wurde in diesem Jahr am 27.04.2017, dem Tag der Logistik, von Rebecca Wolff und Prof. Dr. Schaffer das Planspiel SkaiLab Boxen- und Reihenfertigung durchgeführt.

Über 60 SchülerInnen bekamen zunächst eine Betriebsführung und durften sich nach einer Einführung in die Logistik im Rahmen des Planspiels selbst mit logistischen Prozessen auseinandersetzen. Das Planspiel war für die TeilnehmerInnen das Highlight des Tages, sie waren voller Begeisterung dabei.

Für mehr Informationen folgen Sie auch dem Link zu dem Artikel der Wirschaftsförderung Hamm.

10.04.2017

Pick-by-Light in der Lernfabrik des Ipro-L

Die in das Planspielzentrum des Ipro-L integrierte Lernfabrik wurde um das IT-gestützte Kommissionierverfahren „Pick-by-Light“ erweitert.

Pick-by-Light ermöglicht die Beauftragung von Kommissioniervorgängen ohne die Verwendung konventioneller Kommissionier- oder Picklisten. Der Kommissionierer wird über die jeweils zu „pickenden“ Artikel durch eine am Entnahmefach angeordnete Fachanzeige informiert. Nach Entnahme der Warenumfänge wird über eine ebenfalls am Regalfach befindliche Quittiertaste der Arbeitsvorgang abgeschlossen und  in Echtzeit an das Lagerverwaltungssystem rückgemeldet.

Pick-by-Light ist neben andern Lagerverwaltungsmethoden Bestandteil der von Herrn Prof. Dr. Dirk Schleuter und Frau Rebecca Wolff vom Ipro-L entwickelten „Kommissionier-Workshops“. Durch die prozessorientierte Vermittlung und Demonstration der Anwendungspotentiale erhalten die Studierenden die Möglichkeit, innovative logistische Methoden nicht nur kennen zu lernen sondern auch persönlich zu erproben.

01.03.2017

Neues Projektmanagement-Planspiel im Test

Auf Einladung unseres Kooperationspartners, dem Zentrum für Managementsimulation der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, haben wir an der Präsentation des Planspiels „Projektwerkstatt C²- Camshaft China“ in Stuttgart teilgenommen.

Das  mit „LEGO® Serious Play®“ realisierte Planspiel wurde von der TU Dresden und TU Chemnitz in Kooperation mit ThyssenKrupp entwickelt und wird zur Anwendung von Projektmanagementmethoden u.a. in betriebswirtschaftlichen und technischen Fachbereichen eingesetzt. 

Angelehnt an ein reales Projekt dient die Projektwerkstatt der Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenzen. Im Spielablauf sind Entscheidungen zu Planung, Aufbau und Inbetriebnahme eines neuen Werkes in China zu treffen. Herausforderungen bilden u.a. unvollständige Informationen und zeitliche Restriktionen.

Für Fragen rund um das Planspiel steht Katrin Vollmer (katrin.vollmer|at|hs-emden-leer.de zur Verfügung)

27.01.2017

E-Prüfung im Zentrum für interaktives Lernen

Am Freitag, den 27. Januar 2017 wurde im Zentrum für interaktives Lernen erstmals eine elektronische Prüfung durchgeführt. In drei Durchgängen wurden ca. 180 Studierende im Fach VWL I Mikro­ökonomik geprüft.  Prof. Dr. Reiner Osbild wurde dabei von den Mitarbei­terinnen und Mitarbeitern des Zentrum für interaktives Lernen und des Fachbereichs Wirt­schaft unterstützt.

Diese neue Form der Prüfung spart Papier und Korrekturzeit ein und eignet sich besonders für sehr große Prüfungsgruppen, wie sie in den Grundlagen­veran­stal­tungen der Normalfall sind. Das Zentrum für interaktives Lernen nimmt hier einen weiteren Baustein auf: Neue Lernmethoden werden durch neue Prüfmethoden ergänzt.

19.01.2017

Aufbau von Industriearbeitsplätze im Zentrum für interaktives Lernen

In einer Gemeinschaftsaktion des Zentrums für interaktives Lernen, studentischen Hilfskräften und Prof. Dr. Dirk Schleuter (FB Wirtschaft) wurden Elemente der Lernfabrik im Zentrum für interaktives Lernen aufgebaut.

Im Vordergrund stand die Montage von Industriearbeitsplätzen, die die Produktionsabläufe optimieren, den Materialfluss beschleunigen und die Produktivität steigern. Die Studierenden lernen hier, dass eine effektive und übersichtliche Platzausnutzung die Produktivität sowie die Motivation der Mitarbeiter erhöht.

In der Lernfabrik können Methoden des Industrial Engineering bzw. des Lean Management im Rahmen von haptischen Planspielen bzw. Workshops vermittelt werden. 

05.12.2016

"Midway"-Präsentation - "Von Studierenden für Studierende!"

Wie bereits in den vergangenen Jahren, plant das Institut für projektorientierte Lehre (Ipro-L) auch in diesem Semester eine Zwischenpräsentation der im WiSe 2016/ 2017 laufenden Projekte.

Die "Midway"-Präsentation der Ipro-L-Projekte steht unter dem Motto "Von Studierenden für Studierende!“ und findet am 5., 6. und 7. Dezember 2016 zwischen 12 und 14 Uhr im Mensa-Foyer in Emden statt.

Lehrende, Lernende u.a. MitarbeiterInnen der Hochschule erhalten damit die Möglichkeit, sich umfassend über die aktuellen Projektthemen sowie das standardisierte, interdisziplinäre Projektkonzept des Ipro-L zu informieren.

Jedes Team präsentiert an einem der drei Tage. Die Aufteilung sieht wie folgt aus:

Montag, 05.12.2016:

  • Studentische Unternehmensberatung II
  • Optimierung der internen Prozesse bei SEE-Ingenieure GmbH & Co. KG


Dienstag, 06.12.2016:

  • Pilotprojekt "Modul Kompetenzmanagement"
  • Entwicklung niederschwelliger Beratungsangebote für potentielle StudienabbrecherInnen / Marketing für die Zentrale Studienberatung II
  • Entwicklung einer Marketingstrategie für den Studiengang „Technical Management“ der Hochschule Emden/ Leer


Mittwoch, 07.12.2016:

  • Campus-Bonuscard als Instrument zur Vermarktung gesunder Lebensmittel an Studierende II
  • Evaluierung des Projektes Horisontti II
  • Einrichtung betrieblicher Kinderbetreuung  bei KMU´s in Emden (Employer Branding) II
  • Erstellung eines Lastenheftes zur Digitalisierung der Prozesse zur Bestandserfassung durch „Linerunner“
  • Was kostet der Bus?: Online-Preisauskunft und Visualisierung der Preisstruktur an Haltestellen


Wir werden als Institut an allen drei Tagen ebenfalls mit einem ergänzenden Stand präsent sein und würden uns freuen, Sie an einem der Tage begrüßen zu können.

28.11.2016

Cardboard Workshop

Am Montag hatten die Studierenden der Vorlesung IGP bei Herrn Prof. Dr. Schleuter die Gelegenheit, einmal selbst ihren perfekten Arbeitsplatz zu bauen.

Im Rahmen des Cardboard Engineering Workshops, der im Zentrum für interaktives Lernen durchgeführt wurde, bauten sie aus einfachsten Materialien in kürzester Zeit ihren eigenen spezifischen Produktionsarbeitsplatz. Hierbei optimierten Sie die Greifwege und achteten sogar auf die Ergonomie des Arbeitsplatzes.

Ziel war es, durch die Optimierung des Arbeitsplatzes, durch z.B. Vereinzelung von Kleinteilen wie z.B. Schrauben die Produktionszeit zu verkürzen, was ihnen auch erfolgreich gelang.

11.11.2016

Innovationstraining an der Hochschule: Studierende lernten Gründungsvoraussetzungen kennen

Das Institut für projektorientierte Lehre (Ipro-L) der Hochschule Emden/Leer und das Gründungs- und Innovationszentrum der Universität Oldenburg haben am 10. und 11. November gemeinsam ein kostenfreies Entrepreneurship- und Innovationstraining in Form des Planspiels „priME SIM® Entrepreneurship“ ausgerichtet.

Die gesamte Pressemeldung findet sich im Bereich "Aktuelles und Termine" der Hochschulseite.

11.11.2016

SkaiLab-Veranstaltungen erfolgreich!

Im Rahmen der Projektwoche haben in unserem neu eingerichteten Planspielzentrum die ersten SkaiLab-Veranstaltungen stattgefunden und wurden von den Studierenden sehr gut angenommen. Auch für die Zukunft sind weitere Veranstaltungen geplant.

15.06.2016

Erfolgreiche Projektarbeit vor Studierenden präsentiert

Institut für projektorientierte Lehre informierte in der Hochschule

Um möglichst allen Lernenden, Lehrenden und Mitarbeitern einen Einblick in den aktuellen Stand seiner Projekte zu ermöglichen, hat das Institut für projektorientierte Lehre diese im Foyer der Mensa der Hochschule Emden/Leer vorgestellt. Vom 24. bis zum 26. Mai erläuterten die Teams jeweils von 12.00 – 14.00 Uhr den interessierten Standbesuchern ihr Projekt.

Den Auftakt am 24. Mai machten die Projekte „Restrukturierung des Sozialdienstes katholischer Frauen und Männer in Emden“, „Healthy Food Automat“ und dem „Beratersymposium“ der Universität Oldenburg. Am zweiten Tag standen neben dem Projekt zur „Identifizierung und Ansprache potentieller StudienabbrecherInnen (-zweiflerInnen)“ vier weitere Projekte im Mittelpunkt. Hierzu zählten die Projekte „Entwicklung eines Quickcheck für die Analyse der Produktions- und Logistikprozesse von KMU“, „Neukonzeptionierung der Pro-F-Aktion“, „Gründungsplanung einer studentischen Unternehmensberatung“ sowie die Entwicklung eines „Empfehlungsmarketingkonzeptes für die camel activefashionworld.“ Am dritten und letzten Tag der Veranstaltung konnten sich die Standbesucher schließlich über die „Evaluierung des Projektes Horisontti“, die „Einrichtung betrieblicher Kinderbetreuung bei KMU´s in Emden (Employer Branding)“, die „Campus-Bonuscard als Instrument zur Vermarktung gesunder Lebensmittel an Studierende“ sowie über das Projekt zur Durchführung eines „Hochschul-Spendenlaufes“ informieren.

„Ergänzend zur Vermittlung von Informationen über die Projekte möchten wir nicht nur das Interesse der Studierenden für das Lernformat „Projektarbeit“ stärken, sondern sie auch für die aktive Teilnahme gewinnen“, so Tomke Brahms, die Projektkoordinatorin des Ipro-L.

Die positive Resonanz der Standbesucher kann als ein gutes Signal für die Erreichung dieser Ziele gewertet werden.

01.06.2016

Personelle Veränderung im Ipro-L: Rebecca Wolff ist neue SkaiLab Koordinatorin!

Das Institut für projektorientierte Lehre (Ipro-L) hat eine neue Mitarbeiterin. Rebecca Wolff hat zum 1. Juni ihre Arbeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut aufgenommen.

Nach ihrem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven wird sich Frau Wolff insbesondere mit virtuellen Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 beschäftigen und in diesem Kontext die SkaiLab Planspieledition um entsprechende Industrie 4.0 Komponenten ergänzen. Damit wird das innovative Planspielkonzept SkaiLab an die informationstechnologischen Anforderungen der Industrie angepasst. Frau Wolff wird diese Thematik im Rahmen einer Dissertation ergänzend behandeln.

12.05.2016

"Midway"-Präsentation - "Von Studierenden für Studierende!"

Wie bereits in den vergangenen Jahren, plant das Institut für projektorientierte Lehre (Ipro-L) auch in diesem Semester eine Zwischenpräsentation der im SoSe 2016 laufenden Projekte.

Die "Midway"-Präsentation der Ipro-L-Projekte steht unter dem Motto "Von Studierenden für Studierende!“ und findet am 24., 25. und 26. Mai 2016 zwischen 12 und 14 Uhr im Mensa-Foyer in Emden statt.

Lehrende, Lernende u.a. MitarbeiterInnen der Hochschule erhalten damit die Möglichkeit, sich umfassend über die aktuellen Projektthemen sowie das standardisierte, interdisziplinäre Projektkonzept des Ipro-L zu informieren.

Jedes Team präsentiert an einem der drei Tage. Die Aufteilung sieht wie folgt aus:

Dienstag, 24.05.2016:

  • Restrukturierung des „Sozialdienst katholischer Frauen und Männer“ (SKFM) in Emden
  • The Heathy Food Automat II (Folgeprojekt)
  • Beratersymposium II


Mittwoch, 25.05.2016:

  • Identifizierung und Ansprache potentieller StudienabbrecherInnen (-zweiflerInnen)
  • Entwicklung eines Quickcheck für die Analyse der Produktions- und Logistikprozesse von KMU
  • Neukonzeptionierung der Pro-F-Aktion II (Folgeprojekt)
  • Studentische Unternehmensberatung
  • Empfehlungsmarketingkonzept für die camel activefashionworld


Donnerstag, 26.05.2016:

  • Evaluierung des Projektes Horisontti
  • Einrichtung betrieblicher Kinderbetreuung  bei KMU´s in Emden (Employer Branding)
  • Campus-Bonuscard als Instrument zur Vermarktung gesunder Lebensmittel an Studierende
  • Spendenlauf “gemeinsam – miteinander“


Wir werden als Institut an allen drei Tagen ebenfalls mit einem ergänzenden Stand präsent sein und würden uns freuen, Sie an einem der Tage begrüßen zu können.

04.02.2016

Startschuss für das Projekt "HakomPra"!

Die Lehre an der Hochschule Emden/Leer noch praxisnäher zu gestalten ist das Ziel des Projekts „HakomPra“ (Erwerb beruflicher Handlungskompetenz durch Erhöhung von studiengangsspezifischer Praxisorientierung). Seit Ende 2015 beschäftigen sich die Fachbereiche Soziale Arbeit und Gesundheit, Wirtschaft und Seefahrt sowie das Ipro-L  in einzelnen Teilprojekten mit fortschrittlichen Lehr-Lernkonzepten wie  z.B. Planspielen, Projektarbeit und E-Learning-Elementen.

Auf Anregung von Prof. Dr. Carsten Wilken, dem Vizepräsidenten für Studium und Lehre, hatten sich im Frühsommer 2015 die Fachbereiche zusammengeschlossen, um bei der Ausschreibung „Best Practice: Mehr Qualität in der Hochschullehre“ ein gemeinsames Projekt beim Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)zu beantragen. Der Antrag wurde zum Projekt  „HakomPra“, das bis 2018 vom Land Niedersachsen gefördert wird.

Dem Ipro-L kommt im Rahmen der Projektabwicklung eine besondere Funktion zu: Als zentrales Hochschulinstitut mit dem Schwerpunkt „Praxisorientierte Ausbildung der Studierenden“ konzeptioniert  das Institut in den kommenden Jahren ein Planspielzentrum und übernimmt die Koordination des Gesamtprojektes für den VP Lehre.

01.02.2016

Personelle Veränderung im Ipro-L: Tomke Brahms ist neue Projektkoordinatorin!

Das zur Hochschule Emden/Leer gehörige Institut für projektorientierte Lehre (Ipro-L) am Nordkai in Emden hat eine neue Projektkoordinatorin: Die Leeranerin Tomke Brahms hat zum 1. Februar ihre Arbeit im Institut aufgenommen. Sie tritt die Nachfolge von Hilke Soos an.

Tomke Brahms arbeitet seit November 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Hochschulinstitut für Logistik (HILOG) und war dort für diverse Aufgabenbereiche bei verschiedenen Projekten verantwortlich. Infolge ihrer wissenschaftlichen Ausbildung und beruflichen Tätigkeit verfügt Brahms laut Institutsleitung daher über ausgezeichnete Erfahrungen in der Projektarbeit und steht jetzt als kompetente Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Seit dem 1. Januar 2015 steht das Ipro-L den Lernenden und Lehrenden aller Fachbereiche an der Hochschule Emden/Leer als Kompetenzzentrum zur Verfügung und fokussiert sich auf die interdisziplinären Tätigkeitsfelder. Mit dem Angebot der fachbereichsübergreifenden Projektarbeit möchten die Mitarbeiter des Instituts den Erwartungen der Studierenden bezüglich einer praxisorientierten Ausbildung entgegen kommen. Neben Lehr- und Lernprojekten in Kooperation mit der Hochschule und externen Partnern bieten die Mitarbeiter des Instituts ihre Unterstützung bei der Gestaltung und Umsetzung von Planspielen an.

19.01.2016

Kinderhochschule 2016: Das Ipro-L war dabei!

Am 11. und 13. Januar 2016 haben die Ostfriesen-Zeitung und die Hochschule Emden/Leer zum erneut zur Kinderhochschule eingeladen. 

Unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Schleuter konnten Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren in der Veranstaltung "Lego und Logistik - Passt das?" die Grundsätze der Logistik kennen lernen. Um in kurzer Zeit möglichst viele Legotürme zu bauen, waren Teamarbeit und die Aufteilung der Arbeitsschritte gefragt.

Dabei wurden die Türme der Lego-Windkraftanlagen genutzt, mit denen sonst Studierende im SkaiLab-Planspiel Prozessoptimierung lernen.

Den ausführlichen Artikel aus der OZ-Ausgabe vom 14.01.2016 lesen Sie hier.

TERMINE

26.09.2017

Freischaltung der Bewerbungsplattform

Ab dem 26.09.2017, 09:00 Uhr, startet die Projektanmeldung für das WiSe 2017/18. Die Details zum Anmeldeprozedere werden rechtzeitig bekannt gegeben.

28.09.2017

Projektvorstellung

(NUR RESTPLÄTZE)

am Donnerstag, den 28.09., um 13:30 Uhr in Raum T141

04.10.2017

Lotus Notes Schulung I

Im Rahmen der Projektarbeit bietet das Ipro-L im Wintersemester 2017/18 wieder Schulungen im Umgang mit der Kollaborationssoftware Lotus-Notes an.

Die Schulungen finden in der Hochschule statt:

Schulung I:   Mi., 04.10.2017 von 11:45 bis 13:15 Uhr (T127)

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Tomke Brahms (tomke.brahms|at|hs-emden-leer.de).

05.10.2017

Lotus Notes Schulung II

Schulung II:  Do.,  05.10.2017 von 08:00 bis 09:30 Uhr (G118)

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Tomke Brahms (tomke.brahms|at|hs-emden-leer.de).