Labor für Prozesstechnik

Im Labor für Prozesstechnik werden im Wesentlichen die Vorlesungen und Übungen zum Thema Rechneranwendungen auf dem Gebiet des Maschinenbaus durchgeführt. Einzelne vorlesungsbegleitende Übungen und Praktika für andere Lehrveranstaltungen finden ebenfalls dort statt. Das Labor wird darüber hinaus genutzt für die Durchführung von Studienprojekten, Diplom- bzw. Masterarbeiten oder Bearbeitung von Industrieanfragen.

Lehrveranstaltungen:

  • Elektrotechnik
  • Messtechnik
  • Physik
  • Regelungstechnik
  • Java Programmierung
  • LabVIEW Programmierung
  • CAE/Simulation

Links:
Empfehlungen zur Anfertigung von Diplomarbeiten (pdf-download)

Ausstattung im Labor

PCs, Quanser Regelungstechnische Versuchsaufbauten.
Diverse Software:
MATLAB/Simulink, LabView, QuaRC.
Diverse meßtechnische Geräte:
Oscilloscope, ADCs, DACs, DMS Ausrüstung, Frame Grabber, Kamera.

Personen

Prof. Dr. rer. nat. Rüdiger Götting

Fachgebiete:
Anwendung moderner Konstruktions-, Berechnungs- und Simulationssoftware. Entwicklung anwendungsspezifischer Softwaremodule und Nutzerschnittstellen auf den vorgenannten Gebieten.

Kontakt:
Büro: T105, Tel.: 04921-807-1406
T1120, -1590
Labor : T25, T37
E-Mail: ruediger.goetting|at|hs-emden-leer.de

M.Sc. Dipl.-Ing. Angelika Dietzel

Fachgebiete:
Betreuung des CAD/CAM Labors: u.a. ProEngineer, Konstruktionslehre, Prozesstechnik, Messtechnik.

Kontakt:
Büro: T156, Tel.: 04921-807-1996
Alternativ: T37/40, Tel.: 04921-807-1407 / -1334
E-Mail: angelika.dietzel|at|hs-emden-leer.de