Klimaeffiziente Altpapierentsorgung

Klimaeffiziente Altpapierentsorgung im Landkreis Leer

Auf Beschluss des Landkreises Leer soll die Vergabe der Altpapierentsorgung nicht nach rein monetären Gesichtspunkten erfolgen, sondern auch Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigen. Es muss ein transparenter Indikator gewählt werden, der durch die Anbieter möglichst einfach zu ermitteln ist und dabei zugleich den Anforderungen des Vergaberechts genügt. Eine Ökobilanz gemäß DIN ISO 14001ff konnte daher im Vergabeverfahren nicht als Grundlage dienen.

Aufgrund des einfach zu ermittelnden Charakters wurde dabei als alleiniger Indikator die CO2-Bilanz berücksichtigt. Dies führt einerseits zu Vereinfachungen, da andere umweltrelevante Faktoren ausgeblendet werden, hat aber den Vorteil, dass dieser Wert für viele Anbieter zu ermitteln ist bzw. teilweise vorhanden ist. Um verschiedene Aufarbeitungsverfahren fair vergleichen zu können, wurde die CO2-Bilanz auf Referenzwerte normiert. Da ökonomische Aspekte bei der Vergabe natürlich einbezogen werden müssen, galt es zudem, die CO2-Effekte monetär zu bewerten. Damit konnte die Altpapierentsorgungskette verschiedener Anbieter hinsichtlich ihrer Klimaeffizienz beurteilt werden.

Im Rahmen des Projekts wurden dabei folgende Aspekte eingehend betrachtet:

  • Relevanz des Inidikators CO2-Emissionen ("Carbon Footprint")
  • Ermittlung des normierten Carbon-Footprint verschiedener Anbieter unter Berücksichtigung (verschiedener) Produktionsverfahren und Logistikketten unter Einbeziehung der Vorketten.
  • Erstellung eines Klimaeffizienz-Indikators, der für alle relevanten Bieterkonstellationen einen allgemein gültigen Charakter besitzt und gleichzeitig den Anforderungen des Vergaberechts genügt.
  • Unterstützung bei der Erstellung einer Ausschreibungsunterlage
  • Begleitung der Auswertung der Bietergebote

Die Vergabe der Altpapierentsorgung durch den Landkreis Leer wurde auf Basis des entwickelten Klimaeffizienz-Indikators erfolgreich durchgeführt. Das Verfahren wurde in das Abfallwirtschaftskonzept des Landkreises aufgenommen.

Weitere Informationen: Abfallwirschaftskonzept des LK Leer

Projektdaten

Laufzeit:1.11.2009-1.8.2010

Partner: Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreis Leer, HILOG-Institut

Kontakt bei EUTEC: Prof. Dr. Sven Steinigeweg