Strukturierte Promotionsprogramme

Das Graduiertenkolleg „Nano-Energieforschung“ beschäftigt sich mit den molekularen Grundlagen von Energiewandlungsprozessen in Nanostrukturen. Die einzelnen Forschungsprojekte haben stark interdisziplinären Charakter und führen sowohl Projektleiterinnen/Projektleiter als auch Promovierende aus der Physik, Chemie und der Biologie zusammen.

In Zusammenarbeit der Universität Oldenburg mit der Hochschule Emden/Leer bietet das Graduiertenkolleg eine breite und fächerübergreifende Ausbildung in den relevanten experimentellen und theoretischen Methoden.

Das Promotionskolleg "Soziale Arbeit: Devianz und Soziale Kohäsion" ist aus einer Kooperation des Instituts für Soziale Arbeit, Bildungs- und Sportwissenschaften der Universität Vechta sowie des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Oldenburg / Ostfriesland / Wilhelmshaven (jetzt Hochschule Emden / Leer) hervorgegangen.