Typische Berufsbilder

Beispiel 2: Steuerung Ausgangslogistik

Aufgaben und Tätigkeiten

Planung und operative Steuerung der  logistischen Prozesse in den Bereichen: Lagerung, Materialbereitstellung, Auftragsabwicklung, Versand. D.h.

  • Steuerung der  Versandaktivitäten mit in Hinblick auf termingerechte  Materialbereitstellung (Quantität, Qualität) sowie Einhaltung der Kundentermine
  • Management der Lagerfunktionen in Hinblick auf Verfügbarkeit und Optimierung der Bestände
  • Management der Versand-/Warenbereitstellungstermine mit Produktion, Vertrieb
  • Überwachung bzw. Durchführung der gesetzlichen/berufsgenossenschftlichen Vorgaben zu  Ladungssicherung, Zollabwicklung, Transport, etc.
  • Disposition von Frachtraum in  Abstimmung mit Speditionen/Frachtführer
  • Gestaltung und  Optimierung der Materialbereitstellungs- und Transportprozesse
  • Mitwirkung beim Einkauf von See-, Luft- und LKW-Fracht

Anforderungen und Kompetenzen

Fundierte Kenntnis der

  • logistischen Prozesse in Fertigungs- oder Dienstleistungsunternehmen mit den Schwerpunkten,  Lagermanagement, Versandabwicklung, Tourenplanung, etc.
  • Materialwirtschaftsfunktionen von ERP- sowie Supply-Chain-Management-Systemen
  • Rechtliche und berufsgenossenschaftliche Rahmenbedingungen
  • Methoden der Prozessanalyse, -gestaltung und –optimierung
  • Projektmanagementmethoden

Extrafunktionale Qualifikationen

  • Gute Kenntnisse mindestens einer Fremdsprache
  • Selbständiges, eigenverantwortliches Arbeiten
  • Fähigkeit zur Projektarbeit in interdisziplinären Teams
  • Durchsetzungsstärke
  • Analytisches Denken und Fähigkeit zur Lösung ad hoc auftretender operativer Probleme
  • Im Umfeld multinational operierender Unternehmen sind sehr gute Fremdsprachenkenntnisse (ggf. zweite Fremdsprache), Reisebereitschaft und interkulturelles Verständnis erforderlich

Beschäftigungsbedingungen

Leitungsaufgaben mit Verantwortung für die logistische Teilfunktionen (z.B. Eingangs-/Ausgangslogistik in Fertigungs- und Handelsunternehmen).
Monatliches Einstiegsgehalt:  Zwischen 2.500 und 3.500 € in Abhängigkeit vom Unternehmen und Region. Dazu kommen noch unternehmensspezifische Zusatzleistungen (Urlaubs-, Weihnachtsgeld, etc.)