Praxisphase

Die enge Verbindung zur Praxis gehört zu den wesentlichen Stärken des Studiums im Fachbereich Wirtschaft. So machen beispielsweise die Praxisphase, das Verfassen einer Abschlussarbeit im Unternehmen oder auch freiwillige Praktika die Studierenden fit für einen schnellen und erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben.

Alle wichtigen Informationen zur Praxisphase erhalten Sie in den vorbereitenden Veranstaltungen, die im Sommersemester im April/Mai und im Wintersemester im Oktober/November angeboten werden.

Der Besuch der vorbereitenden Veranstaltungen ist verpflichtend, um zur Praxisphase zugelassen zu werden. Die Veranstaltungen finden in jedem Semester statt und werden rechtzeitig im Infosystem der Hochschule angekündigt. Empfohlen wird die Teilnahme ein bis zwei Semester vor Antritt der Praxisphase.

Auf die Praxisphase entfallen 18 ECTS, die studentische Arbeitsbelastung wird mit 540 Stunden beziffert. Alle weiteren Informationen zu den Rahmenbedingungen finden Sie auch hier:

Modulbeschreibung zur Praxisphase

Veranstaltungen zur Praxisphase

Die Teilnahme an drei Veranstaltungen ist Voraussetzung für die Zulassung zur Praxisphase im 6. Semester. Die Zulassungsvoraussetzungen zur Praxisphase sind dieselben wie diejenigen zur Bachelorthesis. 

Die begleitenden Veranstaltungen bestehen aus zwei vorbereitenden Veranstaltungen sowie der Teilnahme an einer nachbereitenden Veranstaltung als Gasthörer. In den nachbereitenden Veranstaltungen halten die Studierenden, die den praktischen Teil absolviert haben, ihr abschließendes Referat. Sie müssen einen dieser Referatstermine als Gasthörer besuchen.

 

Für die Teilnahme ist eine verbindliche Voranmeldung Voraussetzung. Hierfür tragen Sie sich bitte rechtzeitig in die Listen ein, die ca. 10 Tage vor dem jeweiligen Termin im Sekretariat ausliegen.

Für die Dokumentation Ihrer Teilnahme bringen Sie bitte zu den Terminen Ihre Studierendenausweise mit.

 

 

 

Teilnahme:

Diese Veranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen für alle Studierenden, die vor dem Beginn der Praxisphase besucht werden müssen. Bitte lesen Sie dazu vorab auch die Praxisphasenordnung und die Prüfungsordnung.

Die Praxisphasenordnung finden Sie unter dem folgenden link:
http://www.hs-emden-leer.de/fachbereiche/wirtschaft/im-studium/semester-4-6-bachelor/praxisphase.html

Die Prüfungsordnungen finden Sie unter:
http://www.hs-emden-leer.de/fachbereiche/wirtschaft/im-studium.html

Um die Teilnahme registrieren zu können, bringen Sie bitte Ihren Studentenausweis zur 1. und 2. Praxissemesterveranstaltung mit. Vorab ist eine Anmeldung für alle Veranstaltungen notwendig. Die Anmeldelisten liegen jeweils im Sekretariat des FB Wirtschaft aus.

Studierenden, die Ihre Praxisphase im Ausland durchführen, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung zu den vorbereitenden Veranstaltungen, da die Vorlaufzeiten für Auslandspraktika im Allgemeinen etwas länger sind.

 

 

 

Programm:

1. und 2. Veranstaltung, Dienstag, den 25. April 2017 – ab 15:45 im T149

 

15:45 Uhr

Bewerbungstraining: „Modernes Bewerben – garantiert keine Bewerbung von der Stange.“ Anne Freymuth, Specialist Business HR,UPM Nordland Papier GmbH, Dörpen

Bitte erstellen Sie zur Vorbereitung einen eigenen Lebenslauf und ein Bewerbungsanschreiben und bringen Sie beides zur Veranstaltung mit.

17:00 Uhr

Grundlagen der Praxisphase – Prof. Dr. Wolfgang Portisch, Praxissemesterbeauftragter

Richtlinien zur Bachelorprüfung – Prof. Dr. Hans-Gert Vogel, Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Informationen zur Praxisphase im Ausland – Janine Hülsen, Mitarbeiterin des International Office

 

 

 

3. und 4. Veranstaltung, Freitag, den 19. Mai 2017 und 9. Juni 2017 – ab 13:30

 

Ab 13:45      

  Praxissemestervorträge Räume nach Aushang,
  bitte bis zum 12. Mai und 2. Juni auf den Listen im Sekretariat eintragen

 

Näher Informationen finden Sie in der folgenden Einladung.

 

 

 

Praxisphase und Gebühren

Durch das Gesetz zur Verbesserung der Chancengleichheit durch Abschaffung und Kompensation der Studienbeiträge ist das Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) hinsichtlich der  Erhebung von Studienbeiträgen mit Wirkung vom 01.09.2014 geändert worden.

Fazit: Die Studienbeiträge wurden abgeschafft.

Wer nicht mehr über ein Studienguthaben nach § 12 NHG (Regelstudienzeit zuzüglich 6 Semester) verfügt, muss Langzeitstudiengebühren nach § 13 NHG in Höhe von 500,00 EUR für jedes Semester zahlen.

Für die nach der jeweiligen Prüfungsordnung vorgeschriebene Praxisphase kann der Studierende von der Zahlung der Langzeitstudiengebühren befreit werden (§ 13 Abs. 1 Nr. 5 NHG).

Sollte der „Praxissemestervertrag“ im jeweiligen Rückmeldezeitraum (15.06. bis 30.06. für das Wintersemester/15.12. bis 05.01. für das Sommersemester) noch nicht vorliegen, so ist zunächst der vollständige Rückmeldebetrag inklusive Langzeitstudiengebühren zu zahlen.

Sobald der Vertrag vorliegt können die Langzeitstudiengebühren zurück gefordert werden.

Der Rückmeldebetrag kann über die Online-Notenabfrage jederzeit eingesehen werden und beträgt ohne Langzeitgebühren derzeit 320,15 EUR. Das darin enthaltene Semesterticket kann man sich auf Antrag vom AStA für das Semester der Praxisphase erstatten lassen.

Dazu muss ein Antrag auf Erstattung zusammen mit einer Kopie des Praxisphasenvertrages im Immatrikulations- und Prüfungsamt eingereicht werden.

Zur Seite des Immatrikulationsamtes und den Anträgen geht es hier.

Praxisphase im Ausland

Sie möchten Ihre Praxisphase im Ausland absolvieren? Dazu gibt Ihnen das International Office weitere Informationen.