Portal für Studierende

Die Praxisphase und Studienbeiträge

Rechtliche Grundlagen

Befreiung vom Studienbeitrag bzw. der Langzeitstudiengebühr für "praktische Studiensemester" nach § 11 Abs. 3 Nr. 6 NHG
Das MWK hat mit Erlass vom 29.01.2007 "Erhebung von Studienbeiträgen, Praxissemester" festgelegt, wie der Begriff "praktisches Studiensemester" in § 11 Abs. 3 Nr. 6 NHG auszulegen ist.
Für sechssemestrige Studiengänge an unserer Hochschule hat das Präsidium folgende Vorgehensweise beschlossen:
Eingeschriebene Studierende werden dann vom Studienbeitrag bzw. der Langzeitstudiengebühr für ein Semester befreit, wenn in der Prüfungsordnung festgelegt ist, dass der Praxisanteil und die Bachelor-Arbeit 30 Creditpoints umfassen.

Diese Bedingung ist für die Bachelorstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaft am Studienort Emden erfüllt.
Das Modul "Praxisphase" hat einen Umfang von 18 Cps, die Bachelor-Arbeit einen Umfang von 12 Cps.
Die Studierenden können die Befreiung beantragen, soweit sie nachweisen können, dass sie die Praxisphase antreten (z.B. durch Vorlage des "Praxissemestervertrages" oder durch Bestätigung durch den Fachbereich).
 
Vorgehensweise der Beantragung je nach Beginn der Praxisphase:

Wenn die Informationen über die Praxisphase (Vertrag, Betreuung) bis zu den unten angegebenen Rückmeldefristen vorliegen:

15.06. bis 30.06. für das Wintersemester

15.12. bis 05.01 für das Sommersemester

Reichen Sie eine Kopie Ihres Vertrages über die Praxisphase beim Immatrikulationsamt ein. Sie werden dann für das kommende Semester von den Studienbeiträgen befreit.

Beachten Sie, dass in diesem Fall i.d.R. die Zulassung noch nicht vorliegt, da noch Prüfungsleistungen ausstehen.
Sie müssen sich sicher sein, dass die Zulassung erfolgen wird.
Eine Befreiung ist nur einmal für ein Semester möglich!!

Wenn die Informationen über die Praxisphase bis zu den angegebenen Terminen noch nicht vorliegen, zahlen Sie zunächst den vollen Rückmeldebetrag.

Sobald alle Unterlagen vollständig sind (Zulassungsantrag, Zielvereinbarung, Vertragskopie, Projektpunkte) reichen Sie diese bei Frau Brensing ein und warten auf die Zulassungsmeldung des Prüfungsausschussvorsitzenden.

Die Zulassung wird Ihnen und dem Immatrikulationsamt gemeldet. 

Um die Studienbeiträge oder Langzeitstudiengebühren erstattet zu bekommen, müssen Sie den Antrag auf Rückerstattung ggf. mit einer Kopie des Vertrages beim Immatrikulationsamt einreichen.
Die Studiengebühren in Höhe von  272,33 Euro sind in jedem Fall zu entrichten.

Zur Seite des Immatrikulationsamtes und den Anträgen geht es hier.