ERASMUS+

Der Studienort Emden unterhält Beziehungen zu vielen Institutionen im europäischen Ausland, an denen unsere Studierende für ein oder zwei Semester studieren können. Für viele Studierende ist das Auslandssemester einer der schönsten Abschnitte im Studium. Damit auch Ihr Auslandsaufenthalt ein Erfolg wird, unterstützen wir Sie gern bei Ihrem Vorhaben.

ERASMUS+-Studienplätze im Ausland 2017/2018

NEU: In der Übersicht finden Sie die aktuell vorhandenen ERASMUS+-Studienplätze im Ausland für 2017/2018.

 

 

Bewerbungsverfahren 2017/2018

Die BIBA-Studierenden und weitere Interessierte nehmen an den Veranstaltungen „Studium im Ausland“ im WS 2016/17 teil. Diese finden als Pflichtveranstaltung für BIBA-Studierende im dritten Semester statt. Außerdem wird ein Beratungsgespräch angeboten. Die Anerkennung gemäß ECTS-Kritierien / Learning Agreement erfolgt mit Frau Tanja Anschütz (BIBA) und mit Frau Vera von Hunolstein (BW und andere FBW-Studierende). Studierende anderer Fachbereiche klären die Kursanerkennung mit den jeweiligen Verantwortlichen der Fachbereiche und melden sich dann bei Frau Vera von Hunolstein.

Für die Studierenden des Bachelor-Studiengangs International Business Administration findet eine interne Vorauswahl im März statt (unabhängig davon, ob Sie Ihr Auslandsstudium im darauffolgenden Winter- oder Sommersemester planen). Der interne Bewerberbogen für BIBA ist mit vollständigen Anlagen bis zum 9. März 2017 bei Frau Anschütz abzugeben. In der darauffolgenden Woche werden die BIBA-Studierenden dann erfahren, welchen Studienplatz sie bekommen können.

Danach wird veröffentlicht, welche Studienplätze für die anderen Studierenden des FB Wirtschaft zur Verfügung stehen. Diese bewerben sich bitte bis zum 21. März 2017 mit dem internen Bewerbungsbogen (plus vollständigen Anlagen) bei Frau von Hunolstein. Nicht-BIBA-Studierende im FB Wirtschaft müssen mit ihrer internen Bewerbung mindestens ein Sprachniveau auf B1 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (vgl. Abstufung DAAD) in der Unterrichtssprache des Ziellandes nachweisen (als Sprachtest bei den SprachlehrerInnen oder durch externe Prüfungen wie TOEFL, IELTS und ähnliche Zertifikate).

Studierende anderer Fachbereiche:


Wir bekommen viele Anfragen von Studierenden anderer Fachbereiche, welche sich grundsätzlich auch auf Studienplätze des Fachbereichs Wirtschaft bewerben können; wir wissen jedoch erst Anfang April (= also nach Vergabe an Studierende des FB W), an welchen Partnerhochschulen Studienplätze für diese Zielgruppe für das kommende akademische Jahr noch frei sind.

Interessenten anderer Fachbereiche wenden sich bitte ab Mitte März 2017 an Frau Vera von Hunolstein.

Bewerbungsfristen für Studierende anderer Fachbereiche:
Studienaufenthalt im WS 2017/2018 und SS 2018: 6. April 2017. Danach erfolgt die Vergabe nach Eingang der Bewerbung.

 

WIE GEHT ES DANN WEITER?


Alle BewerberInnen für einen ERASMUS+-Studienplatz müssen bis 31. März (andere FB bis 6. April 2017) den offiziellen Bewerbungsbogen (wird bei der internen Platzvergabe mitgeschickt) abgeben, wenn sie ein Auslandsstudium im darauffolgenden Wintersemester oder Sommersemester planen (= Bewerbungsdeadline 31. März 2017 für das WS 2017/2018 und das SS 2018). Nach dem 6. April 2017 werden etwaige Restplätze nach Zeitpunkt des Eingangs der Bewerbung vergeben.

Der ERASMUS+-Bewerbung sind ein Passbild und eine Immatrikulationsbescheinigung (aus dem Ihr Studiengang und Ihre Erstimmatrikulation...seit xxxx.... ersichtlich ist, d.h. bitte nicht den Studentenausweis einreichen)  hinzuzufügen. Alle Studierende des FB W (außer BIBA), die NICHT am Vorauswahlverfahren teilgenommen haben, reichen bitte einen Nachweis über ein Sprachniveau mindestens auf B1 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (vgl. Abstufung DAAD) in der Unterrichtssprache des Ziellandes sowie alle Studierenden anderer Fachbereiche einen Lebenslauf (CV) in englischer Sprache oder Unterrichtssprache der Partnerhochschule sowie ein ca. einseitiges Motivationsschreiben in Englisch (oder Unterrichtssprache) ein.

Danach melden wir die Studierenden, welche im Wintersemester ins Ausland gehen, bei den Partnerhochschulen per E-Mail an; i.d.R. erhalten Sie daraufhin Formulare von den Partnerhochschulen, die Sie ausfüllen und nach Terminabsprache mit Frau Anschütz und mit Frau von Hunolstein besprechen (i.d.R. müssen Sie hier auch schon Ihre vorläufige Kurswahl angeben; hierbei wird besprochen, wie welche Kurse in Emden anerkannt werden können).

Bitte beachten Sie, dass die individuellen Deadlines der Partnerhochschulen (meist zwischen Mai und Juni für das Sommersemester und zwischen September und November für die Outgoings des Sommersemesters) unbedingt eingehalten werden müssen und die Unterlagen rechtzeitig und vollständig bei Frau Anschütz und bei Frau von Hunolstein vorliegen müssen, damit sie fristgerecht ins Ausland geschickt werden können.

Eine Bitte: bitte verfolgen Sie regelmäßig die Internet-Seiten der ausländischen Gasthochschule Ihrer Wahl; i.d.R. finden Sie die notwendigen Bewerbungsformulare auf der dortigen Homepage. Auch wird i.d.R. das aktuelle Studienprogramm dort veröffentlicht; erfahrungsgemäß unterliegen die angebotenen Kurse im Ausland nicht sehr großen Schwankungen, dennoch sollten Sie regelmäßig überprüfen, wann das Kursangebot für Ihren geplanten Studienaufenthalt veröffentlicht wird. 

Oft wird von den ausländischen Hochschulen ein Transcript of Records (= Leistungsnachweis) in englischer Sprache verlangt. Dieses bekommen Sie auf Anfrage beim Immatrikulationsamt.

Alles auf einen Blick

Was ist ERASMUS+?

Das International Office informiert über das ERASMUS+-Programm.

Dipl. Kauffrau (FH) Tanja Anschütz

Dipl. Kauffrau (FH) Tanja Anschütz