Medientechnik (B.Eng.)

Vor dem Studium

Um den Studentinnen und Studenten den Einstieg in das Studium zu erleichtern, bietet die Hochschule Emden-Leer Einführungskurse an. 

 

Vorbereitungskurse Mathematik:

Die Medientechnik ist ein technisch ausgelegter Studiengang. Zur Unterstützung der Erstsemester findet aus diesem Grund vor Beginn der Vorlesungszeit ein optionaler Vorbereitungskurs im Fach Mathematik statt. Dabei handelt es sich um einen mehrwöchigen Online-Kurs, sowie einen darauf folgenden Kurs vor Ort. Dieser findet im September an der Hochschule unmittelbar vor Vorlesungsbeginn statt und dauert zwei Wochen.

 

Orientierungswochen:

Zeitgleich zu den zwei Wochen des Vorbereitungskurses für Mathematik finden die Orientierungswochen statt. In denen wird den Studentinnen und Studenten die Hochschule in Begleitung von Paten gezeigt und näher gebracht. Um die neuen Kommilitonen besser kennenzulernen, findet eine optionale Fahrt nach Borkum statt. Diese umfasst ein Wochenende und ist in jedem Jahr äußerst beliebt.

 

Nähere Informationen werden nach der Immatrikulation bekannt gegeben.

  • Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

  • Kurzbeschreibung: Das Bachelor-Studium bietet eine praxisnahe Ausbildung zum Medientechnik-Ingenieur. Die sorgfältig ausgewählten Inhalte des Studiums eröffnen einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben. Neben einem breiten Fachwissen erarbeiten sich die Studierenden darüber hinausgehende Kompetenzen im Bereich der Schlüsselqualifikationen.
  • Typ: Vollzeitstudium (Standard, grundständig oder konsekutiv): Grundsätzliche Arbeitsbelastung ca. 1800 Stunden pro Jahr. Dabei ist zu berücksichtigen, dass eine Vollzeittätigkeit und ein Vollzeitstudium parallel nicht leistbar sind.

  • Regelstudienzeit: 7 Semester

  • Fachbereich: Technik

  • Studienort: Emden

  • Studienbeginn: Wintersemester

  • Bewerbungsschluss: 15. Juli

  • Zulassungsbeschränkung: ja

  • Frühere NC-Werte

  • Vorpraktikum: nicht erforderlich

  • Zugangsvoraussetzungen: Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder eine dem gewählten Studiengang entsprechende praktische Ausbildung mit besonderer Qualifikation.

  • Ordnungen (Prüfungs-, Studienordnungen, usw.)