Energieeffizienz (B.Eng.)

Allgemeines

Der fachübergreifende Charakter des Studiengangs erfordert breit angelegte Kompetenzen im Bereich der Ingenieurwissenschaften. Der Fachbereich Technik am Studienort Emden bündelt diese auf den Gebieten Elektrotechnik, Maschinenbau und naturwissenschaftliche Technik und bietet somit optimale Voraussetzungen, die Energieeffizienz umfassend und kompetent zu vermitteln. Ausgehend von mathematisch- naturwissenschaftlichen Grundlagen werden die erforderlichen Kenntnisse im ingenieurwissenschaftlichen Bereich (Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik) vermittelt.

Im Rahmen von Wahlpflichtfächern haben die Studierenden anschließend die Möglichkeit, die effiziente Energienutzung in den genannten Bereichen an praxisnahen Beispielen zu vertiefen. Durch den interdisziplinären Charakter des Studiums erhalten die Studierenden damit einen fundierten Einblick in effiziente Techniken der Energieumwandlung, -speicherung und -nutzung. In der abschließenden Praxisphase kommen den Studierenden die zahlreichen regionalen aber auch internationalen Kontakte des Fachbereichs zu Gute. Der Bachelor-Studiengang bietet die Voraussetzung zum Übergang in einen aufbauenden Master- Studiengang. Der Fachbereich Technik bietet hier folgende Masterprogramme an: Master of Engineering Physics, Technical Management und Applied Life Sciences.

Der Fachbereich Technik bietet ein abgestimmtes Spektrum sich ideal ergänzender Studiengänge an. Der Studiengang Energieeffizienz ist ein interdisziplinärer technischer Studiengang der Abteilungen Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau und Naturwissenschaftliche Technik. Dabei wird der aktuellen CO2-Problematik mit dem Klimawandel und den daraus formulierten technischen Forderungen für Energieumwandlungs- und Verteilungsprozesse sowie den notwendigen Energieeinsparmaßnahmen Rechnung getragen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums Energieeffizienz, das berufsqualifizierend ist, wird der akademische Grad Bachelor of Engineering verliehen. Für Absolventen und Absolventinnen der Energieeffizienz, die ihr Studium über dem Durchschnitt erfolgreich abgeschlossen haben, eröffnet sich die Möglichkeit zur Fortsetzung des Studiums in einem Master Studiengang des Fachbereichs Technik. Die Perspektiven sind hervorragend, gerade auch in unserer Region. Viele Unternehmen der Energiebranche suchen kompetente Ingenieurinnen und Ingenieure und unterstützen daher das neue Angebot des Fachbereichs Technik. Windenergieanlagen, Photovoltaikanlagen, Biomasseheizkraftwerke: das sind die sichtbaren Zeichen in der Region. Namhafte Hersteller und Planungsbüros sind hier ansässig. Bei der Entwicklung von neuen Technologien und innovativen Energieeffizienz-Konzepten wird der Nordwesten eine Vorreiter-Rolle spielen. Auch die Kommunen sind sich der Bedeutung bewusst: Emden wurde 2004 als erste niedersächsische Stadt mit dem European Energy Award ausgezeichnet. 2005 erhält die Stadt Emden den Deutschen Solarpreis für die vorbildliche Förderung erneuerbarer Energien in Ostfriesland.

Studienverlauf

Das 7-semestrige Studium schließt mit dem Grad eines "Bachelor of Engineering (B. Eng.)“ ab. Das Studium beinhaltet neben Vorlesungen, Übungen und Praktika auch Projektarbeit in kleinen Gruppen. Das abschließende Semester beinhaltet eine Praxisphase und die Bachelor-Arbeit; beide können in der Industrie, in einer Forschungseinrichtung oder an der Hochschule durchgeführt werden.

1. - 3. Semester
Mathematik, Grundlagen der Natur- und Ingenieurwissenschaften (Physik, Chemie, Elektrotechnik, Maschinenbau), Informatik

4. -  6. Semester
Vertiefungen und Wahlfächer (Energiegewinnung und umwandlung, Energietransport, Energieoptimierung von Prozessen und Maschinen, Energiemanagement, Fossile Energien, Regenerative Energien, Automatisierungs- und Steuerungstechnik, Energie und Umwelt), Soft Skills, Betriebswirtschaftslehre

7. Semester
Praxisphase, Bachelor-Arbeit

Studienverlaufsplan (pdf)

Berufsbild

Energieeffizienz ist mehr als die Wärmedämmung an Häusern, der Einsatz von sparsamen Waschmaschinen oder der Ersatz von Glühlampen. Angesichts sinkender Vorkommen fossiler Rohstoffe sowie der Anzeichen des Klimawandels kommt es darauf an, in der gesamten Kette der Energienutzung die Effizienz zu verbessern. Dies umfasst alle Schritte von der Umwandlung der Primärenergie in Arbeit und Wärme sowie der Speicherung und Verteilung der Energie bis hin zur Nutzung in Industrie. Verkehr oder Haushalt. In der gesamten Energienutzung gilt es, den Wirkungsgrad zu erhöhen und neue Technologien einzusetzen. Die intelligente Nutzung konventioneller und regenerativer Energie bildet das Betätigungsfeld der Ingenieurinnen und Ingenieure für Energieeffizienz. Sie finden einen breiten Einsatzbereich und gute Karrierechancen mit anspruchsvollen und abwechslungsreichen Aufgaben z. B.

  • in Unternehmen der Energieumwandlung und –verteilung,
  • bei Herstellern von Anlagen, Maschinen und Geräten zur Energieumwandlung,
  • in Ingenieur- und Planungsbüros, Behörden, Verbände und Institute im Bereich Energie.

Weitere Informationen

Studienvorbereitung Mathematik - Kurse vor Semesterbeginn zur Vertiefung der Mathematikkenntnisse

Kurzinfo

  • Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

  • Kurzbeschreibung: Der Studiengang Energieeffizienz ist ein interdisziplinärer technischer Studiengang der Abteilungen Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau und Naturwissenschaftliche Technik.  Ausgehend von mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen werden umfassende Kenntnisse im ingenieurwissenschaftlichen Bereich (Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik) vermittelt.
  • Typ: Standardstudium
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Fachbereich: Technik
  • Studienort: Emden
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Bewerbungsschluss: 30. September
  • Frühere NC-Werte: -
  • Vorpraktikum: nicht erforderlich
  • Zugangsvoraussetzungen: Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder eine dem gewählten Studiengang entsprechende praktische Ausbildung mit besonderer Qualifikation.
  • spezielle Zugangsordnung: -
  • Studienordnung: -
  • Anmerkungen: Der Studiengang ist akkreditiert.