News

29.11.2016

Ostfriesische Krimiautorin zu Gast in Lehrveranstaltung

Bei schummrigem Kerzenlicht spannende Hinweise bekommen, so stellt man sich vielleicht das Treffen mit einer Krimi-Autorin vor.

Interview mit der ostfriesischen Krimi-Autorin Moa Graven (auf dem roten Sofa)

Moa Graven zu Gast im Lüttje Studi Huus

Etwas davon stimmt auch: Am 25.11.2016 hatten Studierende des Wahlpflichtfaches Medienwirtschaft und Kommunikationspolitik Gelegenheit, im Lüttje Studi Huus unserer Hochschule die Autorin Moa Graven zu ihrem „Buchmarkt“ zu befragen, das allerdings bei Glühlampen und bei Tee und Plätzchen. Bereitwillig stellte sich die Autorin, die ihre Bücher inzwischen im Selbstverlag produziert, den lange vorbereiteten Fragen der Studierenden. Die Lehrenden dieses Faches, Prof. Maria Krüger-Basener und Anja Gerstenberger, ließen es sich nicht nehmen, zwischen den künstlerischen und den Marketing-Fragen die wirtschaftlichen Bedingungen dieser Branche aus Sicht einer Autorin zu ermitteln. Spannend war es auch zu erfahren, wie man überhaupt eine Autorin wird. Die Studierenden des Online-Studiengangs Medieninformatik erhielten so einen ganz anderen Blick auf den Medienmarkt, den sie sonst eher unter technischen Gesichtspunkten betrachten.

Einer der Studierenden wurde für seinen Teil übrigens – wie typisch für viele Lehrveranstaltungen in diesem Studiengang – aus Dortmund per Internet dem Interview zugeschaltet.

 

M. Krüger-Basener
26.11.2016