Labor für Kunststofftechnik

Allgemeines zu den Lehrveranstaltungen

 

Ab SS 2014 wird eine Wahlpflichtveranstaltung „Kunststofftechnik“ mit 2 SWS  (3 CPs) angeboten.


Inhalt der Vorlesung:


Rheologie von Polymeren, Kunststoffverarbeitung, Faserverstärkte Kunststoffe, Tempern, Konditionieren, Beschichten, Gestaltung von Kunststoffbauteilen, Werkstoffauswahl, Konstruktionselemente, Verbindungstechnik, Qualitätssicherung (Moderne Prüfverfahren),

Downloadordner Prof. Görlich (y:\lehrende\Goerlich)

Eine Belegung kann im 4.Semester im Rahmen folgender Studiengänge erfolgen:
 
Maschinenbau und Design           
Maschinenbau und Design im Praxisverbung          
International Business Systems          
          
         

Zielsetzung des Labors für Kunststofftechnik

Die Zunahme der jährlich verarbeiteten Kunststoffmengen ist nicht allein durch die Substitution metallischer Werkstoffe zu erklären, sondern auf die Erweiterung  der Anwendungsmöglichkeiten von Kunststoffen durch Verbesserung der Herstellverfahren und Einführung neuer Kunststoffe selbst zurückzuführen.
In diesem Themenfeld setzt das Labor für Kunststofftechnik folgende Schwerpunkte:

·    Herstellung von duroplastischen FVK-Bauteilen (Formenbau, Bauteilerstellung, Temperung, Nachbearbeitung)
Projektarbeit: Entwicklung und Herstellung einer RG65 Modellsegeljacht

·    Test der Materialeigenschaften  (Prüfmaschine Instron, 30kN, Messdatenerfassung  Relaxation/Retardation/Querkontraktion über große Dehnungen )

 

Institut für Integrierte Produktentwicklung (IIP) Emden


Ausstattung im Labor für Kunststofftechnik


1.    Mechanische Werkstoffprüfung

  • Zugprüfmaschine Instron (30kN)

2.    Wärmebehandlung / Temperung

  • Temperofen mit individueller Temperaturführung (Memmert)

3.    Lichtmikroskopie

  • Zeiss-Metallmikroskop (50 – 1000- fache Vergrößerung)
  • Zeiss-Stereomikroskop (16-, 40-fach)

4.    Infusionsanlage zur emissionsarmen Duroplastverarbeitung

Personen

Prof. Dr. rer. nat. Martin Görlich
Professor für Werkstoffkunde und Konstruktion
Hochschule  Emden / Leer
Fachbereich Technik / Abt. Maschinenbau
Constantiaplatz 4
26723 Emden
Telefon:         +49 (4921) 807 1436
E-Mail:             martin.goerlich@hs-emden-leer.de
 
Sprechzeiten nach Vereinbarung

 

 

Dipl.-Ing. Heye Bloeß
Kontakt:
Büro:                T153

Tel:                   +49 (4921) 807 1360
E-Mail:              heye.bloess@hs-emden-leer.de


Sprechzeiten nach Vereinbarung