Experimentalvorlesung 2016

Abschlussveranstaltung: Chemie in der Grundschule

Am 20. Juni 2016 fand in der Hochschule Emden/Leer die Abschlussveranstaltung zum Projekt Chemie in der Grundschule statt.

Die etwa 50 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wolthusen hatten in den Wochen zuvor mit Unterstützung durch das Projekt des Fachbereichs Technik bereits einige einfache Experimente in ihrer Klasse durchgeführt.

Nachdem im letzten Jahr auf Grund der Umbauarbeiten das Projekt pausierte, konnten die Kinder nun im frisch renovierten Hörsaal einen weiteren Einblick in die spannende Welt der Experimentalchemie gewinnen.

Unterstützt durch ein Kamerateam sahen sie begeistert, wie Schokoküsse immer größer und Luftballons immer kleiner wurden, Konfettikanonen knallten oder ein Feuertornado immer stärker wurde.

Viele weitere Experimente und eine Führung durch die frisch renovierten Chemielabore der Hochschule rundeten die Veranstaltung ab.

Die Versuche wurden vom bewährten Team der wissenschaftlichen Mitarbeiter  Peter Henze, Gerd Klaassen, Matthias Luczak, Karin Barth und Christine Dauelsberg durchgeführt, bei der Führung halfen Gesa de Joung-Henze und Isabelle Dittmar, koordiniert wurde die Veranstaltung von Gerd Klaassen.

Schokoküsse wachsen im Vakuum

Schokoküsse wachsen im Vakuum

Die Kamera zeigt es genau

Die Kamera zeigt es genau

Erklärungen müssen sein

Erklärungen müssen sein

Rauchringe fliegen durch den Hösaal

Rauchringe fliegen durch den Hösaal

Jeder will einen fangen

Jeder will einen fangen

Der Feuertornado

Der Feuertornado

Freiwillige vor!

Freiwillige vor!

Mit flüssigem Stickstoff wird es spannend

Mit flüssigem Stickstoff wird es spannend

Es klappt!

Es klappt!

Noch ein Experiment?

Noch ein Experiment?

Konfettikanone

Konfettikanone

Joduhr

Joduhr

Wird es klappen?

Wird es klappen?

XXXL-Zahnpasta

XXXL-Zahnpasta

Das Gummibärcheninferno

Das Gummibärcheninferno