Experimentalvorlesung 2014

Abschlussveranstaltung: Chemie in der Grundschule

Am 22. Juli 2014 fand in der Hochschule Emden/Leer die Abschlussveranstaltung zum Projekt Chemie in der Grundschule statt. Trotz der großen Hitze machten sich etwa 100 Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Leer, Westerende und Wolthusen auf den Weg in den Hörsaal.

Auch wenn aufgrund der umfangreichen Umbaumaßnahmen nicht der gewohnte große Hörsaal zur Verfügung stand und das ein oder andere Experiment etwas improvisiert werden musste, waren alle Schüler und Lehrer mit Begeisterung dabei und verfolgten mit Unterstützung eines Kamerateams brennende Gase, verschwindendes Wasser und allerlei Explosionen.

Viele weitere Experimente und eine Führung durch die teilweise im Umbau befindlichen Chemielabore der Hochschule rundeten die Veranstaltung ab.

Die Versuche wurden vom bewährten Team der wissenschaftlichen Mitarbeiter  Peter Henze, Gerd Klaassen, Matthias Luczak und Christine Dauelsberg durchgeführt, koordiniert wurde die Veranstaltung von Gerd Klaassen.

Gleich wird es laut

Also besser die Ohren zu!

Vorbereitung

Rauchkanone

Feuertornado

Flüssiger Stickstoff

Brummende Gummibären