Experimentalvorlesung 2012

Abschlussveranstaltung: Chemie in der Grundschule

Über 200 Schüler nahmen am alljährlichen Experimentalunterricht im Fachbereicht Technik der Hochschule Emden/Leer teil. Für die Schüler der Grundschulen Westerende war es am 11. Juli 2011 die Abschlussveranstaltung zum Projekt Chemie in der Grundschule.

Einen Tag später begeisterten sich auch die Schüler der gesamten 5. Jahrgangsstufe der IGS Emden für die chemischen Experimente. Es wurde geknallt und gezündet, gezaubert und erklärt. Rauchringe flogen durch die Luft, Rosen wurden zu Eis und zerbrachen, Schokoküsse wurden so groß wie ein ganzer Kuchen. Viele weitere Experimente und eine Führung durch die Chemielabore der Hochschule rundeten die Veranstaltung ab und sorgten für Begeisterung bei den Schülern und Lehrern.

Die Versuche wurden vom bewährten Team der wissenschaftlichen Mitarbeiter  Peter Henze, Gerd Klaassen, Matthias Luczak und Christina Steffen durchgeführt, koordiniert wurde die Veranstaltung von Gerd Klaassen.

Gleich geht es los

Gase können gefährlich sein

Was passiert gleich?

Es knallt!

Gase kann man umfüllen

Glühwürmchen aus dem Labor

Feuersäule

Staunen

Rosen hart wie Stein

Stickstoff ist immer geheimnisvoll

Ich weiß es!

Freiwillige vor

Eisen kann auch brennen

Die chemische Uhr

Staub kann gefährlich sein

Die Rauchkanone

Der 2. Tag: IGS Emden

Mitmachen

Feuersäule

Rauchkanone

Abschlussfeuerwerk

Begeisterung

Die Schlussvorstellung

Danke an den Kameramann