Nachlese zur Diplomierungsfeier WS2017

137 frische Nachwuchskräfte waren am Freitagnachmittag der Einladung des Dekans Professor Dr. Rüdiger Götting gefolgt, um gemeinsam mit ihren Angehörigen, Freunden und Gästen des Fachbereichs Technik ihre Studienabschlüsse zu feiern. Anlass für diesen festlichen Ausklang in der gut gefüllten Johannes a Lasco-Bibliothek waren insgesamt erfolgreiche 193 Bachelor- und Masterprüfungen des Fachbereichs Technik des letzten Halbjahres.

Die offiziellen Glückwünsche der Stadt Emden überbrachte Bürgermeisterin Lina Meyer. Dekan Götting ermutigte die ehemaligen Studierenden: „Seien Sie stolz auf Ihre Leistungen und tragen Sie die erworbenen Fähigkeiten von Emden in die Region und die ganze Welt“. Er betonte die Wichtigkeit einer internationalen Ausrichtung des Studienangebotes.

Der Präsident der Hochschule Emden/Leer, Professor Dr. Gerhard Kreutz, gratulierte im Namen der gesamten Hochschulleitung und forderte: „Schauen Sie über den Tellerrand!“. Angesichts der Schnelllebigkeit des technischen Fortschritts sei dies umso wichtiger, um zukünftige Entwicklungen im Ingenieurbereich mit gestalten zu können.

Viel Glück wünschte Professor Dr. Sven Steinigeweg den Absolventinnen und Absolventen im Namen aller Studiendekane und spornte sie unter dem Spendenlauf-Motto „löppt bi di …“ an, die Zukunft aktiv zu gestalten. Quasi im Marathon überreichten die Dekanatsmitglieder Professorin Dr. Agnes Pechmann (Abteilung Maschinenbau), Professor Dr. Sven Steinigeweg (Abteilung Naturwissenschaftliche Technik) und Professor Dr. Gerrit Jan Veltink (Abteilung Elektrotechnik und Informatik) die vielen Diplome mit persönlichen Worten.

Das Duo Robert Willms und Engelbert Sommer begleitete das Fest mit passenden eigenen Kompositionen von Robert Willms. Vor großem Publikum erhielten die notenbesten Bachelor und Master des letzten Halbjahres aus den drei Abteilungen des Fachbereichs eine Urkunde und ein Buchpräsent.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Links

Pressemitteilung Link
Fotoalbum Link