Aufbau des Studiums

Der Studiengang Sozial- und Gesundheitsmanagement wird in 6 Studienhalbjahren studiert (Regelstudienzeit 3 Jahre).

In dem Studiengang muss man zwischen der Studienrichtung Sozialmanagement und Gesundheitsmanagement wählen. Diese Wahl erfolgt bereits im ersten Semester. Ein Wechsel der Studienrichtung ist grundsätzlich bis zum dritten Semester möglich.

Neben den beiden Studienschwerpunkten kann ab dem 4. Studiensemester zwischen den drei Wahlbereichen „Controlling“,  „Personalmanagement“ und „Marketing“ gewählt werden.

Weiterhin können Schwerpunkte im Studium selbstständig nach Interesse gesetzt werden (15 Creditpoints). Dazu werden Seminare in den Bereichen Soziale Arbeit, Gesundheit, Wirtschaft oder Recht belegt.

Der Bezug zur Berufspraxis wird neben praxisbezogenen Lehrveranstaltungen insbesondere durch ein zweisemestriges Praxisprojekt und eine 12-wöchige Praxisphase betont, die mit der Anfertigung der Bachelorarbeit abschließt.

Die Lehrinhalte gliedern sich in Module (inhaltlich zusammengehörige Lehreinheiten).

Der ein Themenfeld umfassende Lehrstoff wird jeweils in einem Modul gebündelt.

Module setzten sich aus verschiedenen Lehrveranstaltungen zusammen.

Dazu gehören zum Beispiel Vorlesungen, Übungen und Seminare.

Die durch die Studierenden zu erlangenden Leistungspunkte (Creditpoints) legen den durchschnittlichen Arbeitsaufwand von Studierenden fest.

In die Berechnung fließt nicht nur der Besuch von Lehrveranstaltungen ein, sondern auch der Zeitaufwand für die notwendige Vor- und Nachbereitung.

Ein Leistungspunkt entspricht 30 Stunden.