Berufliche Perspektiven

Der Bachelorabschluss in der Kindheitspädagogik an der Hochschule Emden/Leer eröffnet den Zugang zu vielfältigen Arbeitsbereichen in dem dynamischen und schnell wachsenden kindheitspädagogischen Feld.

Zu den zentralen Arbeitsfeldern gehören Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippe, Kindergarten, Kindertagesstätten). Absolvent*innen des Studiengangs können darüber hinaus in weiteren beruflichen Feldern tätig werden, die die Bildung und Entwicklung von jungen Kindern sowie die Arbeit mit Familien fokussieren. Hier sind insbesondere Familienbildung und -beratung (z.B. in Familienzentren und Mehrgenerationenhäusern) und der Bereich der Frühen Hilfen sowie der kommunalen Netzwerke zu nennen.

Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern der im Studiengang ausgebildeten Kindheitspädagog*innen gehören Fachberatung für Kindertagesstätten, Fort- und Weiterbildung für Erzieher*innen, Koordination in Trägerorganisationen und Fachverbänden und nicht zuletzt auch Mitwirkung in Entwicklungs- und Forschungsprojekten an Hochschulen.

Ein erfolgreicher Bachelorabschluss befähigt zu einem weiterführenden Masterstudium. Durch diese akademische Qualifizierung wird der Zugang zu einer Promotion eröffnet.

Downloads

Am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Emden / Leer wird der Masterstudiengang „Soziale Arbeit und Gesundheit im Kontext Sozialer Kohäsion“ angeboten.