Auffnahmevoraussetzungen für die Fachschulbildungsgänge

alle Fahrtgebiete

Fachschulbildungsgang zum Erwerb des Befähigungszeugnisses zum nautischen Wachoffizier
(alle Fahrtgebiete)

Dauer: 4 Semester (2 Jahre)
Beginn: Jährlich zum Sommersemester ab 01.03. und auch zum Wintersemster ab 20.09.
(wobei es hier zu leichten Abweichungen auf Grund von Wochenenden kommen kann)

Folgende Voraussetzungen müssen für die Teilnahme erfüllt sein: Sekundarabschluss I- Realschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand

und
den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung zur Schiffsmechanikerin/ zum Schiffsmechaniker und den Berufsschulabschluss

oder
die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung "Staatl. geprüfte Schiffsbetriebstechnische/r Assistent/in" Schwerpunkt Nautik", eine Seefahrtzeit im Decks- und Brückendienst von insgesamt 12 Monaten bei höchstens 24 Werktagen Urlaub und ein überprüftes Berichtsheft gem. § 10 Abs. 1 Nr. 2 der Schiffsoffiziers-Ausbildungs-verordnung, in dem der Kapitän oder ein befähigter Offizier bestätigt, dass mit der Ausbildung an Bord die entsprechenden Anforderungen der Abschnitte A-II/1 und A-II/2 des STCW-Codes erfüllt wurden.

nationale Fahrt; bis 500 BRZ

Fachschulbildungsgang zum Erwerb des Befähigungszeugnisses zum Offizier

Dauer: 1 Semester (1/2)
Beginn: Jährlich zum Sommersemester ab 01.03. und auch Wintersemester ab 20.09. (wobei es hier zu leichten Abweichungen auf Grund von Wochenenden kommen kann)

Folgende  Voraussetzungen müssen für die Teilnahme erfüllt sein:
den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung zur Schiffsmechanikerin/ Schiffsmechaniker

oder

eine zugelassene Seefahrtzeit von mind. 36 Monaten.

 

nautischer Dienst auf Fischereifahrzeugen

Fachschulbildungsgang zum Erwerb des Befähigungszeugnisses BKü

Dauer: 1 Semester (1/2)
Beginn: Jährlich zum Sommersemester ab 01.03. und auch zum Wintersemester ab 20.09. (wobei es hier zu leichten Abweichungen auf Grund von Wochenenden kommen kann)

Folgende Voraussetzungen müssen für die Teilnahme erfüllt sein:
den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung zur Schiffsmechanikerin/ Schiffsmechaniker

oder

den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung zur Fischwirtin/ zum Fischwirt

und

eine Seefahrtzeit von 12 Monaten um Decksdienst auf Fahrzeugen der Seefischerei.

Können Sie die Voraussetzungen nicht erfüllen, kann ein Antrag auf Ausnahmegenehmigung bei Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie (BSH) gestellt werden.