Aktuelles für den Fachschüler

Befähigunszeugnis zum Schiffsmaschinisten auf Schiffen mit einer Antriebsleistung bis zu 750 kW

Zusatzangebit für Fachschüler/Studenten. Die Fachschule bietet u. a. auch den bereits aufgenommenen Schülern der Fachschulbildungsgänge zusätzlich die Möglichkeit, das Befähigungszeugnis zum Schiffsmaschinisten auf Schiffen mit einer Antriebsleistung bis zu 750 kW zu erwerben.

 

Dauer:
2 Semester

Beginn:
Dieses Angebot kann leider in Moment nicht regelmäßig angeboten werden.
Für Informationen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.

Voraussetzung für die Teilnahme

ist der erfolgreiche Abschluss der Berufsausbildung zur Schiffsmechanikerin/ zum Schiffsmechaniker

oder

der erfolgreiche Abschluss der Berufsausbildung in einem Ausblidungsberuf der Metall- oder Elektrotechnik und eine Seefahrtzeit im Maschinendienst von mind. 6 Monaten

und

die Teilnahme an dem Fachschulbildungsgang zum Erwerb des Befähigungszeugnisses zum nautischen Wachoffizier.

Abschluss

Nach erfolgreichen Bestehen des Lehrgangs erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung vom Institut. Zu beachten ist, dass das Befähigungszeugniss zum Schiffsmaschinisten auf Schiffen mit einer Antriebsleistung bis zu 750 kW nur in Verbindung mit dem Befähingungszeugnis zum nautischen Wachoffizier vom Institut beim BSH oder WSD beantragt werden kann.

 

Eine vorherige Beantragung, ohne dass das Befähigungszeugnis zum nautischen Wachoffizier vorliegt, ist nicht möglich. Die Beantragung der Befähigungszeugnisse erfolgt somit geschlossen vom Institut. Die beantragten Befähigungszeugnisse bzw. Nachweise werden bei erfolgreicher Beendigung des Fachschulbildungsganges bei einer Patentverleihung den Teilnehmern ausgehändigt.

Notwendige Unterlagen

Für die Beantragung des Befähigungszeugnisses zum Schiffsmaschinisten auf Schiffen mit einer Antriebsleistung bis zu 750 kW werden folgende Unterlagen benötigt und sind dem Sekretariat vorzulegen:

  • zwei gleiche Passbilder
  • gültiges Seedienst-tauglichkeitszeugnis Schiffsmechanikerbrief (liegt i.d.R. vor) oder
  • Abschlusszeugnis der Berufsausbildung in einem Beruf der Metall- oder Elektrotechnik und ein
  • Nachweis über die Seefahrtzeit im Maschinendienst von mind. 6 Monaten ( wenn er noch nicht vorliegen sollte)

Wichtige Informationen: