Archiv 2017

  • www.serenasupergreen.de

Vortrag: Nachhaltigkeit als Berufswahl: Ein weibliches Phänomen?

Statistisch betrachtet wählen Frauen tendentiell eher einen technischen Studiengang, wenn dieser einen Nachhaltigkeitsbezug aufweist. Jedoch zeigt sich oftmals, dass Frauen in der Nachhaltigkeitsbranche nicht entsprechend ihrer Qualifikation ankommen. Was bedeutet das für Hochschulen? Und brauchen wir neue, moderne Berufsbilder?

Referentin: Arbeitswissenschaftlerin Dr. Pia Spangenberger

Mittwoch 22.11.2017 um 17:30 Uhr im Lüttje Studihuus

Um Anmeldung wird bis zum 20.11. gebeten unter: gleichstellung|at|hs-emden-leer.de

Veranstaltungsflyer

Vortrag: Frau – Mann – Mensch

Geschlecht ist meine Entscheidung – Akzeptanz statt Konfliktpotential

  • Was bedeutet Intersexualität und was beschreibt eigentlich der Begriff Geschlecht?
  • Wie gestaltet sich der gesellschaftliche Umgang mit der Thematik Intersexualität und welche Gewalterfahrungenmachen intersexuelle Menschen?
  • Was für Unterstützungs- undSensibilisierungsmaßnahmen existieren zu dem Thema?
  • Welche Auswirkung hat die Entscheidungdes Bundesverfassungsgerichts zum dritten Geschlecht?

Diesen und weitern Fragen widmet sich Referent_in Lucie Veith. Der Vortrag wird organisiert von Studierenden der Sozialen Arbeit und unterstützt durch das Projekt Gender in der Lehre.

Donnerstag 23.11. um 11 Uhr, Lüttje Studihuus

Mehr

Hochschulwahlen 2017

Im Vorfeld der diesjährigen Hochschulwahlen am 28. November hat die Gleichstellungsstelle ihr Informationsblatt zum Thema "Gremientätigkeit an Hochschulen- Hintergrundinformationen" aktualisiert.

2015 wertete die Gleichstellungsstelle die Hochschulwahlen nach Geschlecht aus. Darüber hinaus wurde in Zusammenhang mit dem Internationalen Frauentag 2015 durch die Gleichstellungsstelle eine Umfrage zur Mitwirkung der weiblichen Beschäftigen in Gremien durchgeführt. Die Befragungsergebnisse, sowie einige Hintergrundinformationen zur Gremientätigkeit an der Hochschule finden Sie hier: 

Mitwirkung an Hochschule – Befragungsergebnisse Kurzfassung

 

 

„Die Rosa-Hellblau-Falle“ ▪ Almut Schnerring/ Sascha Verlan ▪ Kunstmann Verlag

Nicht 2, sondern 1000 Möglichkeiten – Vortrag am 8. November

Über die Wiederkehr traditioneller Rollenbilder in Medien, Marketing & Pädagogik

Rosa ist für Mädchen, Hellblau für Jungs? Welchen Einfluss haben Werbung und Produktdesign auf die Entstehung und Verfestigung von Bildern von Geschlechterrollen? Wie lässt sich die Klischeefalle im Alltag umschiffen, sodass Kinder ihre Persönlichkeit frei entfalten können? Ein Vortrag mit vielen Bild- und Videobeispielen.

Der kostenlose Vortrag findet Mittwoch den 8. November um 18:00 Uhr an der Hochschule Emden/Leer am Standort Emden in Hörsaal T149 statt.

Referent ist Sascha Verlan, Mitautor des Buches "Die Rosa-Hellblau-Falle", Journalist und Regisseur.

Der Vortrag richtet sich an Studierende, Lehrkräfte, Pädagogische Fachkräfte, Eltern sowie alle Interessierten.

Die Veranstaltung organisieren der Familienservice und das Projekt Gender in Lehre & Forschung der Gleichstellungsstelle.

Flyer der Veranstaltung

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.

Herbsthochschule für Schülerinnen 2017: E-Mobilität

Die Automobilindustrie wird elektrisch! Leisere Autos, umweltfreundliche Autos, intelligente Autos. Aber was bedeutet das? Was braucht ein Auto um elektrisch zu fahren, und wieso gibt es Probleme mit der Reichweite?

In der Herbsthochschule werden wir uns mit diesen spannenden Themen rund um E-Mobilität beschäftigen und uns selber ein E-Mobiltätsfahrzeug basteln.

Für wen? Schülerinnen ab der 10. Klasse sowie Abiturientinnen.

Wann: 10.-12. Oktober

Wo: Hochschule Emden/Leer am Standort Emden

Die Anmeldung ist ab August 2017 möglich.

Mehr

Familienfreundliche Mensa

In Kooperation mit dem Familienservice der Gleichstellungsstelle und dem Studentenwerk Oldenburg gibt es ab sofort für Kinder von Hochschulangehörigen einen Kinderteller zum Preis von einem Euro. Neu angeschaffte Möbel für Kinder verschiedener Altersgruppen sowie Malutensilien zum Ausleihen komplementieren das familienfreundliche Angebot.

Mehr

Weitere Angebote des Familienservices finden Sie hier.

Exkursion zum Student Day der Firma BAKER HUGHES am 27. Oktober 2017

Die Exkursion bietet die Möglichkeit Baker Hughes, ein amerikanisches Serviceunternehmen in der Erdölbranche, am Standort Celle näher kennenzulernen. Nehmen Sie teil an einem Betriebsrundgang, erfahren Sie mehr über Karrierechancen, lernen Sie die Gleichstellungsarbeit der Firma kennen und treffen Sie weibliche Role Models.

Die Fahrt wird organisiert von der Gleichstellungsbeauftragen des Fachbereichs Technik Karin Homp und Frau Prof. Dr. Ottink.

Anmeldungen sind bis 20. Oktober möglich. Anmelden können sich Studierende ab dem 3. Semester des Fachbereichs Technik.

Mehr

Hörspiele der Teilnehmerinnen des Girls'Days on Air bei Radio Ostfriesland

Engagierte Schülerinnen des Zukunfstages 2017 haben in Zusammenarbeit mit Rebecca Stark vom Fachbereich Technik/Medientechnik zwei Hörspiele produziert. Der Zukunftstag wird von der Gleichstellungsstelle der Hochschule koordiniiert.

Die Hörspiele werden in der Sendung von Radio Ostfriesenland ausgestrahlt am:

Samstag, den 23.09.17, um 12:05 Uhr bei CampusOstfriesland On Air bei Radio Ostfriesland

Hier kann vorab in die Hörspiele reingehört werden. Das CampusRadio Team und die Gleichstellungsstelle der Hochschule Emden/Leer wünschen viel Spaß.

Maria-Goeppert-Mayer-Gastprofessur „Technik und Gender“

Die Gastprofessur "Technik und Gender" wird von Dr. Martina Erlemann vertreten. Sie ist Physikerin und Soziologin. Im Rahmen des vom Land Niedersachsen geförderten Maria-Goeppert-Mayer-Programms lehrt sie im Wintersemester 2017/2018 an der Hochschule Emden/Leer. Die Gastprofessur wurde initiiert vom Projekt "Gender in Lehre und Forschung".

Folgende drei Blockseminare von Frau Dr. Erlemann können belegt werden:

  • Technik, Wissenschaft und Gesellschaft
  • Blockseminar: Umwelt und Nachhaltigkeit
  • Blockseminar: Gender in Organisationen

Mehr

Von links: Anna Oevermann, Karin Homp, Carina Schönberger, Jutta Dehoff-Zuch, Lisbeth Suhrcke, Monika Batke, Christel Boven-Stroman, Hannah Kabaj - Es fehlen: Jutta Fietz-Manzke, Ursula Schlösser

Team "Gleichstellung" an der Hochschule neu aufgestellt

Neben der hauptamtlichen zentralen Gleichstellungsbeauftragten sind nun an allen vier Fachbereichen der Hochschule dezentrale Gleichstellungsbeauftragte im Amt. Sie unterstützen den jeweiligen Fachbereich in der Umsetzung der Genderzielvereinbarungen und wirken auf die Erfüllung des Gleichstellungsauftrages hin.

Weiterhin sind in der Gleichstellungsstelle neben der Referentin inzwischen fünf Projektkoordinationsstellen besetzt:

Karrieremesse WoMen Power 2017

Studentinnen der Hochschule Emden/Leer besuchen die Karrieremesse WoMen Power in Hannover

Zahlreiche Informationen, Eindrücke und persönliche Kontakte brachten die Teilnehmerinnen von dem diesjährigen Karrierekongress WoMenPower am 28. April aus Hannover mit. Über die Gleichstellungsstelle erhielten knapp 30 Studentinnen aller Fachbereiche kostenlose Eintrittskarten für die hochkarätige Veranstaltung. Die WoMenPower ist eine Plattform zu Themen wie Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsformen. Der Fachkongress wird alljährlich im Rahmen der HANNOVER MESSE organisiert.

Mehr

Exkursion woman & work Bonn am 17. Juni

100 Top-Unternehmen präsentieren sich am Samstag, den 17. Juni auf der women&work in Bonn und stehen den Messebesucherinnen für alle Fragen rund um Jobeinstieg und -wechsel, Wiedereinstieg oder den Weg nach oben zur Verfügung.

Es besteht die Möglichkeit sich individuell um einen Backstage-Pass zu bewerben bis zum 12. Juni. Ebenso kann man sich bis zum 12. Juni für vorterminierte Vier-Augen Gespräche bei den ausstellenden Unternehmen anmelden und sich so gezielt auf die Gespräche mit den Unternehmen auf der women&work vorbereiten. Der Eintritt zur Messe ist umsonst!

Das Exkursions-Angebot ist eine Kooperation der dezentralen Gleichstellungsbeauftragten des Fachbereichs Technik, Karin Homp, mit dem Career Service der Hochschule Emden/Leer.

Die Anmeldung zur Busfahrt erfolgt über die Webseite des Career Services. Abfahrt nach Bonn ist am Samstag 17. Juni 2017 um 6:00 Uhr am Hochschulstandort Emden vor Bäcker Buchholz. Rückfahrt ca. 17 Uhr ab Messegelände.

Link zum Messe-Magazin: http://magazin.womenandwork.de/

WoMenPower 2017 am 28. April 2017 in Hannover

Am 28. April findet der Karrierekongress WoMenPower zum 14. Mal im Rahmen der HANNOVER MESSE statt.

"Neue Impulse. Weiterbildung. Networking. WoMenPower ist mit jährlich rund 1.400 Teilnehmerinnen eine der größten Netzwerk- und Diskussions­plattformen für Frauen zu Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsformen. In diesem Jahr steht der Karrierekongress unter dem Motto "Arbeitswelt 4.0 – Grenzenlos kommunizieren" und bietet über 40 Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops von Berufseinstieg bis Karriereförderung (Quelle: WomenPower)." Mehr

Wir bitten diejenigen Studentinnen, die Interesse an einer Teilnahme an diesem Kongress haben, sich bei der Gleichstellungsstelle zu melden.

Bitte senden Sie eine E-Mail an karin.homp|at|hs-emden-leer.de.

Zukunftstag 27. April 2017

Mädchen und Jungen können beim Zukunftstag "geschlechteruntypische" Berufe kennenlernen. Sie werden an diesem Tag auf Antrag der Eltern vom Schulunterricht freigestellt. Betriebe, Hochschulen und Einrichtungen bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Berufe zu erkunden, die sie selbst bisher vielleicht noch nicht in Betracht ziehen. Anmeldung für Alle auf den Webseiten des Boys‘ und Girls’ Days möglich!

mehr...

VW Exkursion Anmeldung zum Ausdrucken:

Werkstour VW Wolfsburg 31.03.2017

Angebot für Studentinnen der Hochschule Emden/Leer aller Fachbereiche: Werkstour/Tagesfahrt am Freitag 31.03.2017 (Abfahrt HS Emden: 6:00 Abfahrt bei Bäcker Buchholz, Abfahrt 6:30 Leer/Ost).
Kennenlernen von Jobchancen
und den jeweiligen Arbeitsplätze in einem Großunternehmen wie VW in den verschiedenen Bereichen: Technik/Produktion, Controlling, interne soziale Dienste und weltweite Logistik.
Programm
: 10:30 Werkstour, 12-13:30 Mittagessen, 13:30-15:00 Vortrag/Austausch mit Frau Heitmüller,  Leiterin der Frauenförderung bei Volkswagen.
Für eine Verpflegungsumlage von 10.-€:
Busfahrt organisiert und von der zentralen Gleichstellungsstelle und dem Förderkreis Hochschule in Ostfriesland (Dr. Göricke).

Der Teilnehmerinnenkreis ist begrenzt! Rechtzeitige Anmeldung! bis zum 24.03.2017 in Raum T1003, Karin Homp, 04921-807-1988, karin.homp|at|hs-emden-leer.de

Schritte im Forschungsprozess: Auf Genderrelevanz prüfen.

Projekt Gender in der Forschung stellt sich bei Forschungsforum vor

Am 28. März fand das 5. Forschungsforum der Hochschule Emden/Leer statt.Forschende und der wissenschaftlicher Nachwuchs hatten die Möglichkeit aktuelle Projekte und eigene Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zum Programm

Auch das Projekt "Gender in der Forschung" der Gleichstellungsstelle präsentierte sich bei dem Forum mit einem Stand. Projektkoordinatorin Lisbeth Suhrcke erläuterte in einem Impulsvortrag warum Gender eine wichtige Rolle in der Forschung spiele und inwiefern sie diese bereichern könne. Weiterhin beleuchtete sie die verschiedenen Dimensionen von Gender in der Forschung.

Mehr Informationen zu diesem sowie dem eng mit ihm verzahnten Projekt "Gender in der Lehre" erhalten Sie hier.

 

 

Internationaler Frauentag

Der Internationale Frauentag ist eine Welttag, der jährlich am 8. März begangen wird. Im Focus des Tages steht die Rolle der Frau in der Gesellschaft.

Auch die Gleichstellungsstelle beteiligte sich dieses Jahr wieder an dem Frauentag mit einem Frauenfrühstück. Neben der Möglichkeit sich mit anderen Frauen an der Hochschule zu vernetzen, gab die Gleichstellungsbeauftragte Jutta Dehoff-Zuch in einem Vortrag Einblick in die hochschulinterne sowie kommunale Gleichstellungsarbeit. 

Zudem gab es für alle Frauen an der Hochschule an diesem Tag eine fair gehandelte Rose. Die Rosen wurden über den Verein TransFrair zur Verfügung gestellt. Dieser wollte damit ein Zeichen für Frauenrechte hierzulande und insbesondere auch für Frauen auf Blumenfarmen in Ostafrika und Lateinamerika setzen. Organisiert wurde diese Aktion durch die Pressestelle der Hochschule.