Archiv

11/22/2016

Kulturelle Vielfalt als Chance

Die diesjährige Migrations- und Teilhabekonferenz des Integrationsrates der Stadt Emden findet erstmalig in Kooperation mit der Hochschule Emden/Leer und der IG Metall statt. Am Dienstag, 22. November 2016, steht dabei ab 15 Uhr im Coram der Hochschule das Thema "Zusammenleben in der Kommune - kulturelle Vielfalt als Chance und Herausforderung" im Mittelpunkt.

Der Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Emden, Abdou Ouedraogo, betont die Notwenigkeit der guten Zusammenarbeit der ostfriesischen Gebietskörperschaften und der vielen verschiedenen Institutionen, die in diesem Bereich aktiv sind, um ein gutes Zusammenleben zwischen Einheimischen und neu Zugewanderten zu ermöglichen. Michael Hehemann, Geschäftsführer der Emder IG Metall, stellt in seinem Redebeitrag die Notwendigkeit der lokalen Initiativen in Emden in den Vordergrund. „Zusammenleben und Integration vor Ort lebt vom Kennenlernen und Begegnen – notwendig ist das gegenseitige Erleben verschiedener Kulturen in allen Altersgruppen“, so Hehemann.

Markus Priesterath vom Bundesministerium des Inneren (BMI) wird auf aktuelle politische Entwicklungen und Herausforderungen eingehen. Prof. Dr. Eric Mührel, Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer an der Hochschule Emden/Leer, beleuchtet das Thema unter dem Titel „Achtung der Würde des Anderen - Zusammenleben auf der Basis eines Dialogs auf Augenhöhe“ auf wissenschaftlicher Ebene. In einem anschließenden Podiumsgespräch soll gemeinsam mit Referenten und Teilnehmern über Herausforderungen und Chancen gelingender Integrationsprozesse in Ostfriesland diskutiert werden.

Weitere Teilnehmer des Podiumsgespräch sind Roland Dupák (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Emden/Leer), Ursula Cords (Geschäftsführerin des Jobcenter Emden), Edvija Imamovic (Koordinatorin für Migration und Teilhabe in der Stadt Emden), Dr. Dirk Lüerßen (Geschäftsführer der Wachstumsregion Ems-Achse e.V.) und Regina Hewer (Stellvertretende Vorsitzende des Präsidiums terre des hommes Deutschland e.V.) Zudem informieren lokale und überregionale Initiativen über ihre Arbeit. Die 3. Migrations- und Teilhabekonferenz der Stadt Emden ist eine Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2016 unter dem Motto: Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.