News

23.01.2018

Mathematik einmal zum Anfassen

Schüler programmieren an der Hochschule

Dass Mathematik und  Automatisierung durchaus spannende Themen sein können, haben am  Mittwoch haben neun Schüler aus dem 11. Jahrgang des Emder Johannes-Althusius-Gymnasiums  erfahren. Sie besuchten unter dem Motto „Touching Math“ einen Kurs an der Hochschule Emden/Leer unter der Leitung von Prof. Dr. Elmar Wings und den Studierenden Juliane Elsner und Björn Abeln.

„Touching Math“ wird bereits seit dem Jahr 2012 an der Hochschule angeboten. Ziel des Projektes ist es, junge Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern und so für ein Studium in diesem Bereich zu motivieren. Die Teilnehmer und eine Teilnehmerin erhalten einen Einblick in die Welt der Informatik, der Elektrotechnik und des Maschinenbaus und erlebten so spürbar den Einfluss der Mathematik. Dazu wurden mathematische Grundlagen wiederholt und im Kontext der Automatisierungstechnik praktisch angewandt.

„Das Besondere an diesem Projekt ist, dass nicht in einem Klassenzimmer unterrichtet wird und dass wir dabei auf Ausbildungsbausätze innerhalb der Hochschule zurückgreifen“, erklärte Wings. Die Schüler arbeiteten mit Software und Hardware, die in der Industrie eingesetzt wird. „Durch das Projekt gewinnen sie zusätzlich ein vertiefendes Verständnis für das Erlernte und eine Lernmotivation für den weiteren Schulalltag“, so Frau Elsner.

Die Veranstaltungen des Projekts finden an vier aufeinanderfolgenden Wochentagen an der Hochschule Emden/Leer (Fachbereich Technik, Abteilung Maschinenbau) im Labor für Automatisierungstechnik statt. Jeder Wochentag umfasst zwar verschiedene Themen, ist dabei aber einem Leitthema gewidmet. Besuche weiterer technischer Hochschuleinrichtungen und Labore, Gespräche mit Studierenden und mit der Studienberatung ergänzen die praktischen Tätigkeiten.