News

24.01.2018

Hochschule vergibt neue Zertifikate

Studierende können interkulturelles Engagement anrechnen lassen

Studierende der Hochschule Emden/Leer können seit dem Wintersemester 2017/18 ein so genanntes Interkulturelles Zertifikat erhalten. Das International Office bietet dies in Kooperation mit der Einrichtung MyCampus für Studierende aller Fachbereiche an. Am Montag wurde das Certificate Intercultural Competence Emden/Leer (CICEL) erstmals vergeben: Prof. Dr. Carsten Wilken, Vizepräsident für Studium und Lehre sowie Internationales, beglückwünschte Thomas Kreß zu seinem Engagement.

Kreß befindet sich derzeit im 5. Semester des Internationalen Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (IBS) an der Hochschule Emden/Leer. „Es ist schon toll, wie schnell man eine Fremdsprache lernen kann“, so der gebürtige Hesse.  Er hat unter anderem mehrere Kurse in Niederländisch und Englisch belegt und eine englisch-sprachige Fachveranstaltung besucht. Neben Kreß erhalten auch Saskia Schepers (FB Wirtschaft) und Felix Siems eines der ersten Zertifikate.

Das Zertifikat setzt sich aus vier verschiedenen Komponenten zusammen. Damit es ausgestellt werden kann, müssen mindestens drei Aktivitäten nachgewiesen werden. Neben einem Interkulturellen Training als Pflichtkomponente können dies ein Auslandsaufenthalt, ein Fremdsprachenkurs sowie ehrenamtliches Engagement im interkulturellen Austausch, beispielsweise durch die Teilnahme an Fachexkursionen oder die Übernahme einer Patenschaft für Studierende aus dem Ausland (Buddy-Programm) sein.

„Interkulturelle Kompetenzen von Studienabsolventen werden im Zuge der Globalisierung und Internationalisierung des Arbeitsmarktes immer wichtiger“, so Frauke Freesemann, Koordinatorin von My Campus. Nicht zuletzt aus diesem Grund wolle die Hochschule Emden/Leer Studierenden durch das Zertifikat eine Möglichkeit bieten, gezielt interkulturelle Kompetenzen, beispielsweise für das spätere Berufsleben, nachzuweisen. „Dabei geht es natürlich nicht nur um den formellen Nachweis. Auch aus der persönlichen und kulturellen Horizonterweiterung ziehen die Teilnehmer ihren Nutzen“, so Andrea Meyenburg, Leiterin des International Office an der Hochschule Emden/Leer.

Dass das neue Zertifikat gefragt ist, zeigt die Nachfrage: Bereits jetzt liegen laut Meyenburg 43 Anmeldungen vor. Interessierte können sich bei Inger Zychla vom International Office, die die neue Bescheinigung konzeptioniert hat, unter Telefon 04921 - 807 1369 oder per E-Mail an inger.zychla|at|hs-emden-leer.de melden.