Partnerhochschulen innerhalb ERASMUS+

Überblick über die Studienmöglichkeiten im Rahmen von Erasmus+

Der folgende Überblick bietet eine erste Orientierung. Da sich das Kursangebot regelmäßig ändern kann, ist es wichtig, sich auf den Webseiten der Fakultäten aktuell zu informieren.

Belgien / Brüssel: Haute École Bruxelles-Brabant (www.he2b.be)

Semesterbeginn: Mitte Januar bzw. Mitte September

Die Hochschule bietet Kurse auf Französisch z.B. in den Bereichen Methoden, Psychologie, Soziologie und Organisation von Sozialeinrichtungen. Außerdem sind begleitende Praktika vorgesehen.  Das Programm ist vorrangig für Sozialarbeiter/innen, teilweise auch für Studierende des Studienganges Sozialmanagements geeignet (am IESSED).

 

Belgien / Hasselt: PXL University College (www.pxl.be)

Semesterbeginn: Mitte September bzw. Anfang Februar

Die Hochschule bietet zwei für unsere Studierende relevante Programme an: Social Work und Personnel Management. Im WS 17/18 werden für exchange students englischsprachige Semesterprogramme (30 ECTS) angeboten in Business and Office Management und Social Work. Die Studienprogramme sind somit für  Sozialmanager/innen und Sozialarbeiter/innen geeignet.

 

Belgien / Leuven: University College Leuven Limburg (www.ucll.be)

Semesterbeginn: Mitte September bzw. Anfang Februar

Die Unterrichtssprache im Fachbereich Soziale Arbeit an der Katholieke Hogeschool Leuven ist Niederländisch. Es wird jedoch im SoSe ein interessantes englischsprachiges Programm für Austauschstudierende aus dem Bereich Social Care / Social Work angeboten ("Empowering people in changing societies" 30 ECTS). Der Fachbereich in Leuven vermittelt außerdem einige englisch- und französischsprachige Praktikumsplätze.

Am Department of Business Studies werden sowohl im SS als auch im WS englischsprachige Kurse für Austauschstudierende angeboten, die für Sozialmanager/innen teilweise geeignet sind. Sie haben die Möglichkeit, sich aus diesem Angebot selbst ein Programm zusammenzustellen.

Bulgarien / Plovdiv: Paisii Hilendarski University of Plovdiv (www.uni-plovdiv.bg)

Semesterbeginn: Ende September bzw. Mitte Februar

Für ausländische Studierende wird im September vor Semesterbeginn ein einmonatige Intensivsprachkurs Bulgarisch angeboten. Außerdem bietet die Hochschule (Faculty of Education) einige englischsprachige Kurse für Austauschstudierende, die für Sozialarbeiter/innen und Frühpädagogen geeignet sind (z.B. Educational management, Social psychology  of communication, Educational psychology).

Dänemark / Odense: University College Lillebaelt (www.ucl.dk)

Semesterbeginn: 1. September bzw. 1. Februar

Am University College Lillebaelt gibt es die Studiengänge "Social Education", "Social Work", "Physiotherapy" und "Occupational Therapy". Die Unterrichtssprache am  University College Lillebaelt ist Dänisch.

Für Studierende aus IPMO bietet das UCL die Möglichkeit eines Praktikums begleitet durch den theoretischen Kurs auf Englisch "Health Care and Welfare in an International and Multidisciplinary Perspective" (Feb. - Juni / Sept. - Dez.)

Finnland / Kokkola: Centria University of Applied Science (http://web.centria.fi/Default.aspx)

Semesterbeginn: Anfang September bzw. Anfang Januar

Centria University of Applied Science bietet für Sozialmanager/innen im englischsprachigen Studiengang International Business im zweiten Jahr Kurse an, die relevant sind (z.B. Economics, Project Management, Business Discussion). Im ebenfalls englischsprachigen Studiengang Business Management werden insbes. während des dritten Jahres interessante Kurse angeboten (z.B. Team Leadership, Developing the Business towards a learning organisation).

 

Finnland / Helsinki: HUMAK (www.humak.fi/en)

Semesterbeginn: Anfang September bzw. Ende Februar

Die HUMAK bietet englischsprachige Austauschprogrammme an: im Wintersemester "Adventure Sports Course", im Sommersemester "Civic activities and youth work", jeweils 30 ECTS. Sie richten sich an Studierende der Sozialen Arbeit und finden im Nurmijärvi Campus statt, ca. 45 km außerhalb Helsinkis.

 

Finnland / Oulu: Oulu University of Applied Sciences (www.oamk.fi/en/)

Semesterbeginn: Ende August bzw. Anfang Januar

In Oulu werden im Winter- und im Sommersemester englischsprachige Kurse, darunter ein interdisziplinäres Lab, in den Bereichen Ergotherapie, Physiotherapie und Soziale Arbeit angeboten.

Frankreich / Brest: Université de Bretagne Occidentale (www.univ-brest.fr)

Semesterbeginn: Anfang September bzw. Mitte Februar

Mit der UBO in Brest besteht u.a. eine Partnerschaft mit der Fakultät Droit et Science Économique. Die angebotenen Kurse sind für Sozialmanager/innen geeignet (z.B. Soziologie, Forschungsmethoden). Unterrichtssprache ist Französisch.

 

Frankreich / Lille: ESTS (www.ees-inscription.com)

Semsterbeginn: Anfang September bzw. Anfang März

Die École Européenne Supérieur en Travail Social bietet für Studierende der Sozialen Arbeit im 3. Semester ein Austauschprogramm an. Inhalte sind u.a.: Organisationssoziologie, Psychopathologie bei Kindern und Jugendlichen, Professionelle Haltung, Diagnostik und Methodologie. Unterrichtssprache ist Französisch.

 

Frankreich / Paris: ISRP (www.isrp.fr)

Semesterbeginn: Anfang September bzw. Anfang Februar

Am Institut Supérieur de Rééducation Psychomotrice können Studierende des Studiengangs Interdisziplinäre Physiotherapie / Motologie / Ergotherapie ein Auslandssemester absolvieren. Unterrichtssprache ist Französisch.

Griechenland / Kreta: University of Crete (www.uoc.gr)

Semesterbeginn: Ende September bzw. Mitte Februar

Die Hochschule bietet in den Studiengängen Früherziehung, Soziologie, Psychologie und Philosophie/Sozialstudien Kurse an, die für Studierende aus dem Fachbereich SAG interessant sein können. Die Unterrichtssprache ist Griechisch. Nur im Studiengang Soziologie werden einige Kurse auf Englisch gelehrt.

 

Griechenland / Aigio: TEI of Western Greece (physio.teiwest.gr/en/)

Semesterbeginn: Anfang September bzw. Anfang März

Die Partnerhochschule an der Küste der Pelopones gelegen bietet Studierenden des Studiengangs Interdisziplinäre Physiotherapie/Motologie/ Ergotherapie die Vermittlung von (englischsprachigen) Praktika an, ebenso auch die Möglichkeit eines Auslandssemesters. Studiensprache ist Griechisch.

Großbritannien / Poole: Bournemouth University (www1.bournemouth.ac.uk)

Die BU bietet für Studierende des Studiengangs Soziale Arbeit Kurse z.B. in den Modulen: Family intervention, Working with risk and complexity, Mental health and substance use.

Ein Sprachnachweis (mind. B 2) ist erforderlich.

Irland / Tralee: Institute of Technology Tralee (www.ittralee.ie)

Semesterbeginn: Mitte September bzw. Mitte Januar

Am Department of Social Science werden drei verschiedene Fachrichtungen angeboten: Early Childhood Care and Education, Social Care, Youth and Community Work Practice. Studierende der Studiengänge Früherziehung und Soziale Arbeit können aus einem speziellen Kurs-Programm für Erasmus-Studierende passende Kurse auswählen.

Ab Sommersemester 2017 besteht zudem für Studierende des Studienganges IPME die Möglichkeit, am IT Tralee im Bereich Health and Leisure with Massage zu studieren.

Lettland / Rezekne: Rezeknes Technologiju Akademia (www.ru.lv)

Semesterbeginn: September bzw. Februar

Die Faculty of Education and Design bietet die Studiengänge Sonderpädagogik und Sozialpädagogik an. Unterrichtssprache ist Lettisch.Der Bachelorstudiengang Social Sciences in Managment (Faculty of Economics and Business Management) ist dagegen ein englischsprachiges Angebot und insbes. für Studierende aus Sozial- und Gesundheitsmanagement geeignet. 

Niederlande / Groningen: Hanze University of Applied Science (www.hanze.nl)

Semesterbeginn: Anfang September bzw. Anfang Februar

Für Studierende der Sozialen Arbeit bietet die Hanze University spezielle Kurse auf Englisch (Austauschprogramm  im WiSe ab 3. Studiensemester: Capability Approach, im SoSe ab 4. Studiensemester: Applied Positive Psychology). Studierende des Studiengangs Sozialmanagement haben nachrangig die Möglichkeit, sich auf einen Erasmusplatz des FB Wirtschaft für  International Business and Management Studies zu bewerben; Unterrichtssprachen sind Englisch und Deutsch.

Jedes Semester wird in zwei Blöcke aufgeteilt (jeder Block ca. 10 Wochen). Nach jedem Block werden Prüfungen abgelegt. Danach starten neue Kurse.

Norwegen / Bodo: Nord University (www.nord.no/en)

Semesterbeginn: Mitte August bzw. Anfang Januar

Die Hochschule bietet, u.a. im Campus in Bodø, verschiedene für unseren Fachbereiche relevante Semesterkurse in englischer Sprache an (z.B. HRM, Social Work Theorie, Social Welfare Organization), ebenso ein englischsprachiges Programm im Sommersemester "Introduction to Norwegian society, welfare, development and language" sowie zwei englischsprachige Austauschprogramme im Wintersemester: Northern Scandinavian Politics and Society und Adventure Knowledg .

Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit findet auf Norwegisch statt.

 

Norwegen / Porsgrunn: Hogskolen i Sorost-Norge (www.usn.no/?lang=no_NO)

Semesterbeginn: Mitte August bzw. Anfang Januar

Die Hochschule bietet einige Kurse und Austauschprogramme auf Englisch, die für Studierende des FB SAG relevant sein können (z.B. social science, business administration, s. auch hier). Ansonsten ist Norwegisch die Studiensprache für die Fachrichtungen Social Education Studies, Child Welfare in a Multicultural Society, Ageing and Care of the Elderly.  

Österreich / Linz: Fachhochschule Oberösterreich (www.fh-ooe.at)

Semesterbeginn: Anfang Oktober bzw. Anfang März

Die Unterrichtssprache an der Fachhochschule Oberösterreich ist Deutsch, und die Studienstruktur ist mit dem Studienverlauf in Emden vergleichbar. In Linz werden die Studiengänge Soziale Arbeit (Vollzeitstudium) sowie Sozial- und Gesundheitsmanagement (berufsbegleitend mit Präsenzzeiten) angeboten, deswegen ist das Studienprogramm sowohl für Sozialarbeiter/innen als auch für Sozialmanager/innen geeignet.

Im Sommer veranstaltet der Campus Linz eine internationale Tagung unter dem Titel "Crossroads in Social Work"; Teilnahme für internationale Studierenden ist möglich (Infos zum kulturellen Programm).

 

Österreich / St. Pölten: Fachhochschule St. Pölten (www.fhstp.ac.at)

Semesterbeginn: Ende September bzw. Mitte Februar

Die Unterrichtssprache an der Fachhochschule St. Pölten ist Deutsch, und die Studienstruktur ist mit dem Studienverlauf in Emden vergleichbar. Allerdings wird in St. Pölten nur der Studiengang Soziale Arbeit angeboten, deswegen ist das Studienprogramm eher für Studierende der Sozialen Arbeit geeignet.

Polen / Breslau: Wrocław University of Economics (http://www.ue.wroc.pl/)

Semesterbeginn: 1. Oktober bzw. Mitte Februar

Uniwersytet Ekonomiczny we Wroclawiu verfügt über einen umfangreichen Kurskatalog von Veranstaltungen, die auf Englisch angeboten werden - allerdings aus dem Bereich Betriebswirtschaft. Man hat trotzdem viele Wahlmöglichkeiten (z.B. Social Policy, European Integration, Business Ethics usw.). Das Studienprogramm ist eher für Studierende des Studienganges Sozialmanagement geeignet.

 

Polen / Konin: Państwowa Wyższa Szkola Zawodowa w Koninie (www.pwsz.konin.edu.pl)

Semesterbeginn: Ende September bzw. Ende Februar

An der State University of Applied Science in Konin wird u.a. Soziale Arbeit gelehrt. Für ausländische Studierende werden kostenlose Sprachkurse (Polnisch – 6 ECTS) während des Semesters angeboten. Die Unterrichtssprache ist grundsätzlich Polnisch. 

Einige Kurse im Bereich Management und Soziale Arbeit (z.B. HRM, Social Policy) werden auch auf Englisch angeboten. Dieses Kursangebot ist für Sozialarbeiter/innen und Sozialmanager/innen geeignet:

- Angebot im Wintersemester

- Angebot im Sommersemester

Rumänien / Cluj-Napoca: Universität Babes-Bolyai (www.ubbcluj.ro/ge/despre)

Semesterbeginn: Anfang Oktober bzw. Ende Februar

Mit der Universität Babes-Bolyai besteht seit kurzem eine Erasmus+-Partnerschaft mit der Fakultät für Soziologie und Soziale Arbeit. Sie bietet Kurse in verschiedenen Sprachen (Rumänisch, Ungarisch, Englisch und Deutsch) an.

Schweiz: Fachhochschule St. Gallen (www.fhsg.ch)

Semesterbeginn: Mitte September bzw. Mitte Februar

Mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften St. Gallen besteht eine Kooperation für den Bereich Soziale Arbeit sowohl auf Bachelor- als auch auf Masterebene. Außerdem können Studierende des Studienganges Sozial- und Gesundheitsmanagement nach Absprache Kurse aus dem Bereich Betriebsökonomie besuchen, ggf. ergänzt durch Kurse aus den Angeboten des Bereichs Pflege und Soziale Arbeit.

Studierende, die ein Auslandssemester in der Schweiz machen, erhalten eine Förderung, die dem Erasmus+-Programm entspricht.

Madrid: Universidad Complutense de Madrid (www.ucm.es)

Semesterbeginn: September bzw. Ende Januar

Der Unterricht findet grundsätzlich auf Spanisch statt, so dass Spanischkenntnisse mind. Level B1 vorhanden sein. Allerdings werden auch ein Minor (30 ECTS) sowie einzelne englischsprachige Kurse im Umfang von 6-18 ECTS angeboten. Die Kurse werden aus dem Kurskatalog zusammengesucht. Das Studienprogramm ist eher für Studierende der Sozialen Arbeit geeignet.

 

Malaga: Universidad de Málaga (www.uma.es)

Semesterbeginn: Ende September bzw. Mitte Februar

Der Unterricht findet auf Spanisch statt, deswegen sollten Spanischkenntnisse mind. Level B1 vorhanden sein. Die Kurse werden aus dem Kurskatalog zusammengesucht, der auf der Homepage der Universität (unter Facultad de Trabajo Social – Horarios) zu finden ist. Das Studienprogramm ist eher für Studierende der Sozialen Arbeit geeignet.

 

Mondragon: Mondragon Unibertsitatea (www.mondragon.edu/en)

Die Universität in Mondragon ist genossenschaftlich organisiert. Es wird Frühpädagogik auf Baskisch angeboten sowie Kurse auf Englisch im Bereich "Business Management und Administration" (insges. über 30 CP), das für Studierende des Studiengangs Sozial- und Gesundheitsmanagement geeignet ist.

 

Murcia: Universidad de Murcia (www.um.es)

Semesterbeginn: Mitte September bzw. Ende Januar

Der Unterricht findet auf Spanisch statt, deswegen sollten Spanischkenntnisse mind. Level B1 vorhanden sein. Die Kurse werden aus dem Kurskatalog zusammengesucht, der sich auf der Seite der Universität (unter Facultad de Trabajo Social – grado en trabajo social) befindet. Das Studienprogramm ist eher für Studierende der Sozialen Arbeit geeignet.

Türkei / Istanbul: Esenyurt University (www.esenyurt.edu.tr)

Ab dem WS 2015/16 besteht die Möglichkeit, ein Auslandssemester in Istanbul an der Esenyurt University zu absolvieren, und zwar im Studiengang Soziale Arbeit. Die Unterrichtssprache ist Türkisch.