Staatliche Anerkennung als Kindheitspädagogin / Kindheitspädagoge (BA)

Mit der Novellierung der Verordnung über die staatliche Anerkennung von Berufsqualifikationen auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit, der Heilpädagogik und der Bildung und Erziehung in der Kindheit (SozHeilKindVO) vom 17. Mai 2017 ist die Hochschule Emden/Leer ermächtigt, die staatliche Anerkennung als Kindheitspädagogin/Kindheitspädagoge (BA) zu verleihen.

Hinweise zur Beantragung der staatlichen Anerkennung für die Absolvent*innen des Bachelorstudiengangs Kindheitspädagogik an der Hochschule Emden/Leer

Die Verleihung der staatlichen Anerkennung erfolgt gem. § 19 Nr. 1 SozHeilKindVO nach dem Studienabschluss auf Antrag. Das entsprechende Antragsformular finden Sie in der rechten Spalte. Beachten Sie bitte, dass Ihr Antrag erst dann abschließend bearbeitet werden kann, wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen und gültig sind.

Hinweise zur Beantragung der staatlichen Anerkennung für die Absolvent*innen der Bachelorstudiengänge Integrative Frühpädagogik und Inklusive Frühpädagogik an der Hochschule Emden/Leer

Die Voraussetzungen für die Verleihung der staatlichen Anerkennung als Kindheitspädagogin/Kindheitspädagoge sind die erfüllten Anforderungen gem. § 19 Nr. 2 SozHeilKindVO.

Informationen zu Modalitäten der Nachqualifizierung und der Antragsstellung entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt für Absolvent*innen der Studiengänge Integrative Frühpädagogik und Inklusive Frühpädagogik (siehe Downloads).

Downloads

Informationen erteilt:

Studiengangskoordination
Silke Gastmann M.A.
Tel:  04921/807-1628
E-Mail

Telefonische Sprechzeiten:
Mi. von 8:00 - 9:30 Uhr

Do. von 15:30 – 16:30 Uhr