Aktuelles/News

Verleihung DAAD-Preis 2017

Chinesischer Student erhält DAAD-Preis 2017

Am Mittwoch, den 22.11.2017 ist Herr Cheng Xi im Rahmen des Internationalen Abends an der Hochschule Emden/Leer mit dem DAAD-Preis 2017 ausgezeichnet worden. Der mit 1.000 € dotierte Preis wird einmal jährlich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), gefördert durch das Auswärtige Amt, an deutschen Hochschulen vergeben und würdigt hervorragende akademische Leistungen und gesellschaftliches Engagement internationaler Studierender.

Neue Incomings und 30 Jahre Erasmus

1. September 2017 - Begrüßung der neuen Incomings zum WiSe 2017-18

Insgesamt 36 Incomings werden als Austauschstudierende von verschiedenen Partnerhochschulen in diesem Wintersemester an der Hochschule Emden/Leer studieren. Viele kommen im Rahmen des Erasmus+-Programms welches in diesem Jahr 30 Jahre alt wird.

Neue Austausch-Studierende an der Hochschule begrüßt

Neue Austausch-Studierende an der Hochschule begrüßt

Damit sich die Neuankömmlinge auf dem Campus schnell gut in ihrer neuen Umgebung zurechtfinden, organisiert das Team des International Office der Hochschule in jedem Semester die so genannten Orientierungswochen. Dabei stehen unter anderem vier Deutsch-Intensivkurse, Workshops, aber auch eine Stadtrallye, Museumsbesuche oder Bowling auf dem Programm.

„Wir bekommen zum Sommersemester insgesamt rund 50 neue Gast- und Austausch-Studierende, das ist schon eine beträchtliche Zahl“, freute sich Griet Alberts als Koordinatorin für Austauschstudierende vom International Office. Viele von ihnen sind über das Programm ERASMUS nach Emden und Leer gekommen.

 

Verleihung DAAD-Preis 2016

Türkische Studentin erhält DAAD-Preis 2016

Am Mittwoch, den 30.11.2016 ist Frau Ecem Evcim im Coram der Hochschule Emden/Leer mit dem DAAD-Preis 2016 ausgezeichnet worden. Der mit 1.000 € dotierte Preis wird einmal jährlich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), gefördert durch das Auswärtige Amt, an deutschen Hochschulen vergeben und würdigt hervorragende akademische Leistungen und gesellschaftliches Engagement internationaler Studierender.

INTERNATIONALER TAG am 30.11.2016

Am Mittwoch, den 30.11.2016 fand an der Hochschule Emden/Leer der 3. Internationale Tag statt, der vom International Office organisiert wird.

Im Rahmen von Infoständen, Präsentationen sowie Workshops konnten sich Studierende der Hochschule Emden/Leer rund um das Thema „Studium- und Praktikumsaufenthalte im Ausland“ informieren.

Zum Abschluss fand ein gemeinsamer „Internationaler Abend“ mit der Verleihung des DAAD-Preises 2016 und der Ehrung der ehrenamtlichen Buddys und studentischen Paten im CORAM am Hochschulstandort Emden statt.

Das Programm (Flyer) finden Sie >>hier.

 

Hochschule Emden/Leer wieder dabei!

An der diesjährigen EAIE-Konferenz nahmen vom International Office der Hochschule Emden/Leer Janine Hülsen (Outgoing-Beraterin) sowie Katja Hakkarainen (Stellv. Leiterin/International Koordinatorin IBS) vom 13.-16.9.2016 teil. Die jährlich stattfindende Konferenz EAIE (European Association for International Education) ist die wichtigste und größte Fachmesse in der europäischen Hochschulbildung. Die EAIE fand in diesem Jahr in Liverpool/GB mit dem Thema „Imagine…“ statt. 5.200 Teilnehmer aus mehr als 80 Ländern haben an der EAIE teilgenommen. Während der Konferenz ergab sich die Möglichkeit mit vielen bestehenden ausländischen Partnerhochschulen intensive Gespräche zu führen sowie neue Kooperationen anzubahnen.  

Studierende aus aller Welt an der Hochschule Emden/Leer

Hochschule Emden/Leer empfängt ausländische Studierende aus aller Welt

 Die Hochschule Emden/Leer unterhält Kontakte zu vielen ausländischen Partnerhochschulen. Im Rahmen verschiedener Austauschprogramme besuchen deshalb jedes Jahr zahlreiche ausländische Gaststudierende die Hochschule Emden/Leer. Ab März nehmen wieder 44 junge Leute aus dem Ausland an den Vorlesungen teil, absolvieren eine Praxisphase oder schreiben ihre Abschlussarbeit in Ostfriesland. Sie kommen diesmal aus England, Frankreich, Jordanien, Luxemburg, Lettland, Mexiko, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien, der Türkei und den Niederlanden.

Als Vorbereitung auf ihr Studium in Deutschland nehmen die Gäste in den kommenden zwei Wochen an einem Deutsch-Intensivkurs, an einem Englischkurs und an einem speziellen Betreuungsprogramm teil. Um die Region vorzustellen, hat Griet Alberts vom International Office u.a. einen Besuch der Kunsthalle und des Ostfriesischen Landesmuseums organisiert.

 Damit soll den „Neuen“ ihr Einstieg in die deutsche Kultur, die fremde Sprache und in das Studium in einem anderen Land erleichtert werden. Ziel der Hochschule ist es, ihnen die größtmögliche Unterstützung während ihres Auslandsaufenthaltes zu bieten. Die 44 „Incomings“ verteilen sich auf die Fachbereiche Seefahrt, Technik und Wirtschaft. 

Internationales EU-Projekt

Kooperation der Hermann-Tempel-Gesamtschule Ihlow mit der Hochschule Emden/Leer

Am Dienstag, den 08.12. und am Montag, den 14.12. 2015 haben zwölf Schülerinnen und Schüler der Hermann-Tempel-Gesamtschule Ihlow an der Hochschule Emden/Leer zwei Projekttage durchgeführt. Im Rahmen eines ERASMUS+-Projektes wurden 18 Interviews in englischer Sprache mit Dozenten, Mitarbeitern und Studierenden zum Thema „International Skills“ durchgeführt. Begleitet wurden die Projekttage von Andrea Meyenburg und Inger Hofeditz des International Office sowie von den Lehrkräften Arne Lehne, Dörthe Melchers und Nicole Lang der Hermann-Tempel-Gesamtschule. 

Buddy-Ehrung im WiSe 15/16

Am 09.12.2015 wurden im Rahmen des Spanischen Abends im Coram ehrenamtliche "Buddys" für die Betreuung internationaler Studierender in ihrem ersten Semester an der Hochschule Emden/Leer geehrt. Im Wintersemester 2015/16 engagierten sich insgesamt 13 Studierende aus allen vier Fachbereichen als Buddy und standen somit vielen internationalen Erstsemesterstudierenden als studentische Ansprechpartner zur Seite.

Das Buddy-Programm wurde im Wintersemester 2013/14 vom International Office ins Leben gerufen und erfreut sich seitdem einer äußerst positiven Resonanz.

Verleihung DAAD-Preis 2015

v.l.: Griet Alberts, Andrea Meyenburg, Aitor Casado García, Prof. Dr. Agnes Pechmann, Vizepräsident Prof. Dr. Carsten Wilken

Gelebte Internationalität gewürdigt

Spanischer Student erhält DAAD-Preis 2015

Am Mittwoch, den 09.12.2015 ist Herr Aitor Casado García im Coram der Hochschule Emden/Leer mit dem DAAD-Preis 2015 ausgezeichnet worden. Der mit 1.000 € dotierte Preis wird einmal jährlich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) an deutschen Hochschulen vergeben und würdigt hervorragende akademische Leistungen und gesellschaftliches Engagement internationaler Studierender.

Besuch von Studierendengruppe der Université Lille

Bonjour!

Am 16. und 17. November 2015 empfängt die Hochschule Emden/Leer 34 Studierende und 3 Dozenten der französischen Erasmus-Partnerhochschule IUT-Université Lille 1.

Der Besuch der jungen Französinnen und Franzosen ist der vorläufige Höhepunkt einer Kooperation, die sich stetig zwischen beiden Hochschulen entwickelt hat. War Emden lange Zeit "just a name on a list", wie es ein französischer Professor ausdrückte, so änderte sich dies im Frühjahr 2013 und 2015. In diesen Jahren fanden die beiden International Staff Training Wochen an der Hochschule Emden/Leer statt. Im Rahmen dieses Austausches war Prof. Ion Cosmin Cruesco mit dem Erasmus+ Programm zu Gast im Fachbereich Technik/Abteilung Maschinenbau. Zum Gegenbesuch in Lille startete zwischenzeitlich Thomas Ebel, ebenfalls Abteilung Maschninenbau. Inzwischen hat sich die Kooperation zwischen den beiden Hochschulen sehr gut entwickelt und umfasst auch den Studierendenaustausch, so dass die Hochschule Emden/Leer pro Jahr ca. 3-4 Erasmus+ Studierende für einen mehrmonatigen Aufenthalt begrüßen kann.

Die jetzige studentische Exkursion von Lille nach Ostfriesland ist aus einem wachsenden Interesse der Franzosen an unserer Hochschule und Region entstanden. Neben der Besichtigung des Fachbereichs Technik in Emden steht auch eine Führung durch den Fachbereich Seefahrt auf dem Programm sowie die Besichtigung der Meyerwerft in Papenburg und der Firma Bünting in Leer. Sollte sich der eine oder die andere zu einem Studium in Ostfriesland entscheiden: soyez bienvenue!

Neue Austauschstudierende zum Wintersemester 2015-16 begrüßt

Studierende aus 10 Ländern zu Gast an der Hochschule Emden/Leer

International Office organisiert Austauschprogramm

Kurz vor Semesterbeginn begrüßte das International Office heute 31 junge Frauen und Männer, die als Austauschstudierende im Rahmen des ERASMUS-Förderprogramms an der Hochschule in Emden eingetroffen sind. Sie kommen aus Frankreich, Jordanien, Lettland, aus den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich, aus Spanien, Ungarn, Portugal und Polen. Die wachsende Zahl polnischer Studierender steht beispielhaft für ein gestiegenes Interesse östlicher Partnerhochschulen an der Zusammenarbeit mit der Hochschule in Ostfriesland. Erstmals konnten die Mitarbeiterinnen des International Office außerdem Studenten aus Mexiko von der Partnerhochschule aus Puebla willkommen heißen.

Um die jungen Leute mit dem Leben in Deutschland und mit den kulturellen Highlights im Nordwesten vertraut zu machen, organisierte Griet Alberts vom International Office ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. In den kommenden Wochen bis zum Start ins Wintersemester 2015/16 besucht die Gruppe zum Beispiel Museen, die Kunsthalle und die Insel Norderney. Darüber hinaus sollen Sprachkurse in Deutsch und Englisch auf das Studium in Emden vorbereiten.

SAPIR-College Israel zu Besuch an der HS Emden/Leer im April 2015

Mit einer Tagung unter dem Motto „Stärkung der Zivilgesellschaft – Perspektiven Deutsch-israelischer Zusammenarbeit in Sozialer Arbeit“ hat die Hochschule Emden/Leer am Montag, den 13.April ihre seit gut zwei Jahren bestehende Verbindung mit dem Sapir College in Israel vertieft und zugleich den Weg für gemeinsame Projekte geebnet. Es standen verschiedene Workshops auf dem Programm, die neben der Erinnerungsarbeit vor allem die jeweiligen Aktivitäten beider Hochschulen im Bereich sozialen Miteinanders in Randregionen zum Thema hatten. „Es gibt Problemstellungen, die nicht an Ländergrenzen Halt machen“, betonte Hochschulpräsident Prof. Dr. Gerhard Kreutz während eines Pressegesprächs.

Buddy-Ehrung im WS 2014/15

In dritter Folge wurden am Mittwoch, den 10. Dezember 2014 im Rahmen des Internationalen Abends an der Hochschule Emden/Leer Studierende der Fachbereiche Technik, Soziale Arbeit und Gesundheit sowie Wirtschaft für ihr „Buddy-Ehrenamt“ geehrt. Seit dem Wintersemester 2013/14 koordiniert das International Office der Hochschule Emden/Leer ein „Buddy-Programm“ für internationale Studierende. Das Programm hat zum Ziel, eine studentische Erstbetreuung internationaler Gast- und Vollzeitstudierender im 1. Studiensemester an der Hochschule zu ermöglichen. Die Neulinge erfahren dabei Unterstützung in Anreise- und Studienvorbereitungen und erhalten darüber hinaus studentische Begleitung während des Semesters. In diesem Wintersemester 2014-15 engagierten sich insgesamt 25 Buddys in der Erstbetreuung internationaler Austausch- und Vollzeitstudierender weltweit. Das Programm erfreut sich einer überaus positiven Resonanz und wird durch Frau Schmidt (Koordination internationaler Vollzeitstudierender) mit neuen engagierten Buddys im Sommersemester 2015 weitergeführt.

Verleihung DAAD-Preis 2014

Besondere Ehrung für besonderes Engagement

DAAD-Preis 2014 für chinesischen Studenten der Hochschule Emden/Leer

Herr He Jue aus der VR China ist am Mittwochabend (26.11.2014) im Coram der Hochschule Emden/Leer mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ausgezeichnet worden. Er ist mit 1000 Euro dotiert und wird jedes Jahr an Studierende vergeben, die hervorragende akademische Leistungen erbracht und sich zudem in besonderer Weise gesellschaftlich engagiert haben.

Besuch aus Hefei, VR China

Hochschule empfing chinesische Universität

Am 28. und 29. 10. freute sich die Hochschule Emden/Leer über hochrangigen Besuch der chinesischen Partneruniversität aus Hefei.

Prof. Dr. Gerhard Kreutz, Präsident der Hochschule Emden/Leer, hieß die Delegation um den neuen Präsidenten der Uni Hefei, Prof. Dr. Zhang Wenbing, zusammen mit Vertretern des Fachbereichs Technik und dem International Office herzlich willkommen. Die Chinesen nutzten den Aufenthalt in Emden auch für einen Rundgang durch den Fachbereich Technik und trafen sich mit vier ihrer Studierenden, die im Rahmen des 2+3 Programms (2 Studienjahre in China, danach 3 Studienjahre an der Hochschule Emden/Leer) gerade ihr Studium im Studiengang Maschinenbau  begonnen haben und von Prof. Dr. Sven Carsten Lange betreut werden.

Die Delegation interessierte sich besonders für duale Studiengänge; hier sieht auch die Hochschule Emden/Leer Möglichkeiten für weitere zukünftige Kooperationen.

Besuch aus Asien

Hochschule empfing asiatische Hochschulen

Gleich zwei asiatische Delegationen hatten sich am Donnerstag 16.10. zu einem ersten Besuch an der Hochschule Emden/Leer angesagt: am Vormittag das Gadanki College of Engineering and Science aus Nepal, am Nachmittag eine hochrangige sechsköpfige Delegation von der Chonquing University of Science and Technology  (China).

Prof. Dr. Carsten Wilken, Vize-Präsident der Hochschule Emden/Leer, hieß beide Hochschulen im Senatssaal willkommen, zusammen mit Vertretern des Fachbereichs Technik und dem International Office. Mit der chinesischen Hochschule wurde ein sogenanntes „Memorandum of Understanding“ unterzeichnet, um die Bereitschaft zur Zusammenarbeit zu dokumentieren. Die Hochschulen erhoffen sich dadurch neue Kooperationsmöglichkeiten zur Vertiefung der internationalen Zusammenarbeit in Forschung und Lehre.

Diplomierungsfeier Fachbereich Technik

Im Rahmen der Diplomierungsfeier des Fachbereichs Technik am 10. Oktober 2014 wurden auch internationale Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Technical Management (M.Eng.) verabschiedet. Die Diplomierungsfeier fand in feierlicher Atmosphäre in der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden statt.

Corvinus University Staff Week

Vom 25.-30. Mai 2014 fand an unserer Partnerhochschule, der Corvinus University of Budapest in Ungarn, eine Internationale Staff Training Week statt. Gemeinsam mit 24 weiteren Vertretern und Vertreterinnen internationaler Partnerhochschulen nahm unsere Kollegin Shalene Schmidt an diesem Treffen teil.

Buddy-Ehrung im Sommersemester 2014

Bereits in zweiter Folge wurden am 28. Mai 2014 im Rahmen des Internationalen Abends an der Hochschule Emden/Leer Studierende der Fachbereiche Technik, Soziale Arbeit und Gesundheit sowie Wirtschaft für ihr „Buddy-Ehrenamt“ geehrt. Im Sommersemester 2014 engagierten sich 21 Buddys aus Deutschland, der VR China, Indonesien, Indien und Spanien. Nach sehr erfolgreicher, halbjähriger Laufzeit ist geplant, das Programm auch in den kommenden Semestern weiterzuführen.  Überreicht wurden Zertifikate sowie ein Präsent von Frau Griet Alberts (International Office) sowie dem Vizepräsidenten für Studium und Lehre und Internationales Prof. Dr. Carsten Wilken.

Neue Partnerhochschule

Wir freuen uns eine neue Partnerschaft mit der Universidad Finis Terrae in Santiago/Chile verkünden zu können. Interessierte Studierende aller Fachrichtungen haben die Möglichkeit durch einen Auslandsaufenthalt ihr Spanisch zu verbessern. Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Hülsen (Outgoingberatung) hier im International Office (Raum T 101).

Besuch vom Sapir College aus Israel

Am 19. Dezember 2013 erhielt die Hochschule Emden/Leer Besuch vom Sapir College aus Israel, um Kooperationsmöglichkeiten vor allem im Bereich Soziale Arbeit zu besprechen.

Delegation der St. Petersburg State Polytechnical University besucht Hochschule Emden/Leer

Am 12. Dezember 2013 besuchte eine Delegation der St. Petersburg State Polytechnical University die Hochschule Emden/Leer. Insbesondere fanden dabei Gespräche mit Prof. Dr. Juho Mäkiö/Abteilung Elektrotechnik und Informatik sowie mit dem Vizepräsident für Studium und Lehre sowie Internationales, Prof. Dr. Carsten Wilken.

Verleihung DAAD-Preis 2013

Hochschul-Vizepräsident Prof. Dr. Carsten Wilken, Preisträgerin Tasnim Arroum und Katja Hakkarainen-Janssen, stellvertretende Leiterin des International Offices

Tunesierin in Emden mit DAAD-Preis ausgezeichnet

Die 24-jährige Studentin Tasnim Arroum aus Tunesien ist am Mittwochabend (04.12.13) im Coram der Hochschule Emden/Leer mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ausgezeichnet worden. Er ist mit 1000 Euro dotiert und wird jedes Jahr an Studierende vergeben, die hervorragende akademische Leistungen erbracht und sich zudem in besonderer Weise gesellschaftlich engagiert haben.

40 Jahre Hochschule Emden/Leer

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Hochschule Emden/Leer am 7. November 2013 waren auch Vertreter von Partnerhochschulen aus Polen, Irland, den Niederlanden, Frankreich, Norwegen sowie China unter den geladenen Gästen vertreten. Betreut wurden die Gäste vom Präsidium, den Fachbereichen und dem International Office.