Rückmeldung/Rückmeldebetrag

Liebe Studierende,

die Immatrikulation bzw. Rückmeldung erfolgt durch die Überweisung des unten genannten Rückmeldebetrages auf das Konto der Hochschule Emden/Leer.

Bitte beachten Sie, dass bei verspäteter Rückmeldung eine Mahngebühr in Höhe von 25 € erhoben wird.                                 

Rückmeldetermine:
zum Sommersemester: 15.12. - 05.01.
zum Wintersemester: 15.06. - 30.06.

Bankverbindung:

Bankinstitut: Nord/LB Hannover
IBAN-Nr.: DE90 2505 0000 0101 4268 15
BIC-/SWIFT-Code: NOLADE2H

Hinweis: Bitte geben Sie im Verwendungszweck unbedingt zunächst Ihre Matrikelnummer und dann Ihren Vor- und Nachnamen an.

Rückmeldebeträge:

Emden:

330,65 €

Leer:

262,65 €

Besonderheiten:


Online-Studiengänge:

153,23 €

Technical Management:

 

 5980,65 €





Detailinformationen zur Zusammensetzung des Rückmeldebetrages finden Sie in dieser Übersicht.

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen hat die Kosten für das Semesterticket erhöht. Bitte beachten Sie die aus diesem Grunde veränderten Rückmeldebeträge.

Für Ihre Rückmeldung sind Sie selbst verantwortlich - einen gesonderten Gebührenbescheid erhalten Sie nicht. Erfolgt keine fristgerechte Rückmeldung, werden Sie gemäß den Vorgaben des Niedersächsischen Hochschulgesetzes exmatrikuliert.

1. Sie möchten Ihr Studium im WS 2017/18 fortsetzen?
Dann zahlen Sie bitte fristgerecht innerhalb der Rückmeldefrist Ihren entsprechenden Betrag (nachzulesen im Online-Portal unter „Studiumsverwaltung“ -> „Gebührenkonto“) auf das o. g. Konto. Bitte immer Ihre Matrikel-Nr. und den Namen im Verwendungszweck angeben!

2. Sie planen einen Hochschulwechsel zum WS 2017/18, haben aber noch keine Zulassung erhalten?
Dann verfahren Sie wie in Punkt 1 erläutert. Bei Exmatrikulation bis zum 20.10.2017 wird Ihnen der Rückmeldebetrag auf Antrag erstattet. Beide Anträge finden Sie unter Formulare/Downloads (Achtung: Frist 20.10.2017 beachten).

3. Sie planen, im SS 2017 Ihr Studium abzuschließen und werden bis zum 31.08.17 alle Prüfungen inkl. Kolloquium abgeleistet haben?
Dann ist keine Rückmeldung erforderlich.

4. Sie planen, im SS 2017 Ihr Studium abzuschließen, aber voraussichtlich findet das Kolloquium nach dem 31.08.17 statt?
Dann verfahren Sie wie in Punkt 1. Eine Erstattung des Rückmeldebetrages erfolgt, wenn die letzte Abschlussprüfung bis einschl. 20.10.2017 stattgefunden hat und Sie bis dahin Ihren Antrag auf Exmatrikulation mit den Entlastungsbestätigungen und den Antrag auf Erstattung im Immatrikulationsamt eingereicht haben; die Anträge finden Sie unter Formulare/Downloads.

5. Sie werden zur Zahlung von Langzeitstudiengebühren heran gezogen, möchten aber nicht verbrauchtes Studienguthaben geltend machen?
Dann reichen Sie bitte den Nachweis über das nicht verbrauchte Studienguthaben in einer von der Hochschule gesetzten angemessenen Frist (spätestens bis zum Ende des nächstfolgenden Semesters) ein.

6. Sie beabsichtigen, einen Antrag auf Befreiung von der Zahlung der Langzeitstudiengebühr zu stellen z. B. wegen Kinderbetreuung?
Dann verfahren Sie wie in Punkt 5 und reichen mit dem o. g. Antrag eine aktuelle Haushaltsbescheinigung ein. Stellen Sie diesen Antrag zum ersten Mal, reichen Sie bitte zusätzlich einmalig eine Kopie der Geburtsurkunde des zu betreuenden Kindes ein.

Reichen Sie bitte die entsprechenden Unterlagen zu Nr. 6 spätestens bis Ende der Rückmeldefrist ein!

Sollten Sie die Unterlagen nicht rechtzeitig einreichen können, überweisen Sie bitte vorerst den kompletten Betrag und stellen gleichzeitig einen Antrag auf Erstattung. Die Langzeitstudiengebühr wird Ihnen nach Vervollständigung und Genehmigung Ihres Antrags erstattet.
Immatrikulations-und Prüfungsamt

7. Sie beabsichtigen, für das folgende Semester ein Urlaubssemester zu beantragen?
Dann reichen Sie bitte möglichst innerhalb der o. g. Rückmeldefrist (spätestens bis zum 20.10.2017) einen Beurlaubungsantrag ein. Den Antrag auf Beurlaubung finden Sie unter Beurlaubung.

Außerdem überweisen Sie bitte den verminderten Rückmeldebetrag.

Zu zahlen sind der Studentenwerksbeitrag und das Semesterticket; ggfs. kann eine Erstattung des Semestertickets beim ASTA beantragt werden. Formular siehe Homepage. Beurlaubte Studierende, die ein Auslandsstudium nachweisen, werden auf Antrag von der Zahlung des Studentenwerksbeitrags für dieses Semester befreit.