Niedersachsen-Technikum 2015/2016

Entscheidung für ein technisch-naturwissenschaftliches Studium: Voller Erfolg für Niedersachsen-Technikum an der Hochschule Emden/Leer

Um das Interesse junger Frauen für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu wecken, beteiligt sich Hochschule Emden/Leer  unter Federführung der Gleichstellungsstelle an dem Projekt „Niedersachsen-Technikum“. Abiturientinnen können im Rahmen dieses Projektes hautnah erleben, was sie im Ingenieur-Studium und danach in der Berufspraxis erwartet: Eine verstellbare Vormontagevorrichtung konstruieren, den Feldversuch einer hybriden Lüftung in einer Schulklasse auswerten, das Reflexionsverhalten von Hart- und Weichkomponenten im Fahrzeuginnenraum bestimmen – das sind nur einige Themen der Projektarbeiten, die elf Emder Technikantinnen des Jahrgangs 2015/16 in den vergangenen Monaten selbständig bearbeitet haben. Als Teilnehmerinnen des Niedersachsen-Technikums konnten die jungen Frauen ein halbes Jahr lang in technische Berufe und MINT-Studiengänge hineinschnuppern und wurden nun mit einem Zertifikat an der Hochschule Emden/Leer feierlich verabschiedet. Alle elf Technikantinnen planen, in diesem Jahr ein MINT-Studium oder eine technische Ausbildung aufzunehmen. Einige haben sich für ein Duales Studium beworben. mehr

Und nach dem Technikum? Ein Duales Studium!

 

Den Werdegang einer Emder Absolventin des Niedersachsen-Technikums 2014/2015 lesen Sie hier:

Artikel in Die Wirtschaft, Osnabrück/Emsland Ausgabe 01/16 "Volle Kraft voraus: Im Studium Schiffe bauen" (25.02.2016)

Abschlussveranstaltung 2016: Interssierte sind willkommen!

Am Donnerstag, den 25. Februar 2016 findet in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr im CORAM der Hochschule Emden/Leer die Abschlussverastaltung des vierten Niedersachsen-Technikums statt. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung werden die Technikantinnen ihr Technikum bzw. ihre Projekte präsentieren.

Wir freuen uns auf eine Abschlussfeier mit allen engagierten Beteiligten, die somit auch einen würdigen Rahmen bietet für die Überreichung der Zertifikate.

Interessierte Schülerinnen, Eltern und Lehrer_innen sind herzlich willkommen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, um sich über das besondere Programm zur Berufsorientierung zu informieren. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Emder Technikantinnen besuchen das EEZ in Aurich

Emden/Aurich -  Die Teilnehmerinnen des MINT-Praxisprojektes „Niedersachsen-Technikum“ der Hochschule Emden/Leer besuchten kürzlich im Rahmen ihres Berufsorientierungsprogramms das EEZ in Aurich. Empfangen wurden die 11 jungen Frauen und ihre Betreuerin von den Mitarbeitern des BNE-Lernortes Zentrums Natur und Technik (znt), Dr. Kai Leferink und Erich Welschehold. Sie führten die Frühstudentinnen durch die Werkstätten und Experimentierräume und demonstrierten anhand einiger Aufgabenstellungen das breite Themenspektrum der Einrichtung. Die Technikantinnen waren beeindruckt von der technischen Ausstattung der Labore vor Ort, zum Beispiel in der Abteilung Automatisierung und Robotik. Schnell freundeten sich die technikbegeisterten Besucherinnen mit dem NAO-Roboter an, der sie sehr „lebhaft“ willkommen hieß und mit seinen programmierten Fähigkeiten faszinierte. Im Anschluss widmeten sich die Technikantinnen der interaktiven Ausstellung und verschafften sich einen Gesamteindruck über die zahlreichen Bildungsangebote im EEZ. 

Die Exkursion der Emder Technikantinnen war die Auftaktveranstaltung der zukünftigen Zusammenarbeit des znt und des Hochschulprojektes „Niedersachsen-Technikum“, das Abiturientinnen für technische Studiengänge und Berufe motivieren will (Info: www.hs-emden-leer.de/technikum).

© Text: Hochschule Emden/Leer & znt

© Bild: znt

Klang-Workshop im Studio des CampusRadio

Unter der Anleitung der Medientechnik-Ingenieurin Rebecca Stark verbrachten die Technikantinnen Ende November einen kreativen Vormittag im Studio des CampusRadio. In zwei Gruppen aufgeteilt, erstellten sie in je einem eineinhalbstündigen Workshop zwei „Klangcollagen“. Ausgangsmaterial waren die Gedichte „Alles still“ von Theodor Fontane und „Nur ein Traum“ von Edgar Allan Poe. Nach einer Einführung in die Medientechnik und die Software hatten die Technikantinnen die Aufgabe, die Textpassagen der Gedichte einzusprechen und mittels verschiedener Instrumente wie Oceandrum, Triangel oder Glöckchen passende Geräusche aufzunehmen. Anschließend schnitten sie selbstständig die Elemente Sprache, Geräusche und Hintergrundmusik zusammen und mischten diese zu stimmungsvollen Klangcollagen.

Lassen Sie sich einstimmen in die Vorweihnachtszeit und lauschen den Klangcollagen:

„Alles still“ (Th. Fontane)               „Nur ein Traum“ (E.A. Poe)

MINT-Frauenförderung erfolgreich im regionalen Netzwerk

Niedersachsen-Technikum: Regionale Unternehmen kooperieren mit der Hochschule Emden/Leer

Zum vierten Mal startet das „Niedersachsen-Technikum“ an der Hochschule Emden/Leer und bietet jungen Frauen die Chance, ein Wintersemester lang in technisch-naturwissenschaftliche Studiengänge zu schnuppern und Berufe im Ingenieurswesen über vergütete Betriebspraktika kennen zu lernen. Die Hochschule konnte im diesjährigen Durchgang sowohl die Anzahl der Technikantinnen als auch die der kooperierenden Unternehmen steigern. Damit steht sie inzwischen auf Augenhöhe mit anderen am Projekt teilnehmenden Hochschulen in Niedersachsen und erhielt eine entsprechende Würdigung des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur als Fördermittelgeber.

Elf sogenannte „Technikanntinnen“ nutzen zur Zeit das Vorbereitungsprogramm und sammeln zumeist erste praktische Erfahrungen im Arbeitsalltag von Ingenieurinnen und Ingenieuren. Im Vorfeld wird in der Vermittlung der Bewerberinnen – je nach individuellen MINT-Interessen - auf die „Passgenauigkeit“ des Praktikumsplatzes geachtet und das Ziel verfolgt, jeder Bewerberin das passende Unternehmen und jedem Partnerunternehmen die passende Bewerberin zu vermitteln. Diese Leistung wird nun durch einen vergrößerten Kreis namenhafter Unternehmen verbessert, denn die Hochschule konnte weitere Betriebe aus den Regionen Ostfriesland, Emsland und Cloppenburg vom MINT-Praxisprojekt überzeugen und für eine Kooperation gewinnen.

Passend zu den Profilen der Unternehmen nehmen die Teilnehmerinnen wöchentlich an ausgewählten Vorlesungen an der Hochschule Emden/Leer teil. Ziel des Niedersachsen-Technikums ist es, MINT-interessierte Frauen für technisch-naturwissenschaftliche Studiengänge zu begeistern und als Fach- und Führungskräfte von morgen zu gewinnen. MINT, die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, steht genau für die Bereiche, in denen die Berufsaussichten hervorragend sind.

Am 3. September fand in Hannover, bei der WABCO GmbH, die offizielle Start-Veranstaltung zum Niedersachsen-Technikum statt. Ab September haben 118 Technikantinnen an neun Hochschulen/Universitäten und in 104 Unternehmen das Niedersachsen-Technikum 2015/2016 begonnen.

Wir danken den Kooperationsunternehmen 2015/2016 für die sehr gute Zusammenarbeit und für die tolle Betreuung der Technikantinnen: