Juni 2016

30.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
Abschuss einer Ethanol-Rakete glückte

Der vierte Tag der Sommerhochschule in Leer bot ein breitgefächertes Angebot. Naturwissenschaften waren das dominierende Thema. Einige Teilnehmer erkundigten sich schon nach Praktikumsplätzen.

29.06.2016: Nordwestzeitung
Spende und Austausch
Einblick in den Klinikalltag erhielten kürzlich 43 Studierende des Studiengangs Gesundheits- und Sozialmanagement der Hochschule Emden/Leer. Organisiert hatte diesen vierten Studententag der Geschäftsbereich Organisationsentwicklung der Ammerland-Klinik und das Qualitätsmanagement des Bundeswehrkrankenhauses.

29.06.2016: INGENIEUR.de
Das verrückteste Rennen des Jahres: Akkuschrauber als Antrieb
Damit kann man fahren? Ein Akkuschrauber als Antrieb, und die Karosserie aus dem 3D-Drucker? Elf Studententeams aus Deutschland, Polen und den Niederlanden haben am Wochenende gezeigt, dass man mit Akkuschraubern Rennen fahren kann.  Im Liegen, im Stehen, im Sitzen.

27.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
Akkuschrauberrennen endete im Viertelfinale

Das Team der Hochschule Emden/Leer schied beim Akkuschrauberrennen in Hildesheim nach zwei Rennen aus und konnte den Titel nicht verteidigen. Die Projektgruppe hatte die Vorgaben für den Wettbewerb sogar noch erweitert.

27.06.2016: Emder Zeitung
Das Aus kam überraschend früh

Das Akkuschrauber-Rennteam der Hochschule konnte den Titel in Hildesheim leider nicht verteidigen.

27.06.2016: Neue Presse
AKKUSCHRAUBERRENNEN - Diese Sportflitzer kommen aus dem 3D-Drucker

Innovative Ideen, Teamfähigkeit und jede Menge Spaß musste jedes Team beim neunten Akkuschrauberrennen zeigen. Auch wenn das Rennen in Hildesheim für Bastelfans schon längst zum großen Pfichttermin gehört, wurde dieses Mal eine Premiere gefeiert: Beim weltweit ersten Rennen mit Fahrzeugen aus dem 3D-Drucker gingen elf Mannschaften von Hochschulen aus Deutschland, den Niederlanden und Polen an den Start.

24.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
Studierende schwingen künftig die Golfschläger

Die Hochschule Emden/Leer kooperiert mit dem Golfclub Lütetsburg. Den Studenten werde durch das Angebot die Möglichkeit gegeben, die Sportart Golf besser kennenzulernen. Diese erfahre derzeit einen regelrechten Boom. Aber auch für Mitglieder des Golfclubs gibt es Vorteile.

24.06.2016: General-Anzeiger
Mit Akku-Flitzern geht es zum Wettkampf
Studenten der Hochschule Emden/Leer machen bei einem Akkuschrauberrennen in Hildesheim mit. Ihr Team „Ostfreezers“ besteht aus Bastlern des Studiengangs Maschinenbau und Design. Bei ihrem Projekt kam viel moderne Technik zum Einsatz - sie müssen einen guten Ruf verteidigen.

24.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
400 Läufer für Hochschule Emden/Leer am Start

Ein Spendenlauf der Hochschule Emden/Leer sind knapp 6000 Euro zusammengekommen. Rund 400 Läufer gingen für die Hochschule an den Start. Das Geld soll für regionale Sportprojekte mit Flüchtlingen verwendet werden. Strecken von fünf und zehn Kilometern konnten gelaufen werden.

23.06.2016: Nordwest-Zeitung
Abschied und Forschung

(...) Die BBS Friesoythe hat erstmalig mit der Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Technik Schwerpunkt Mechatronik an der „Solar-Rallye“ der Hochschule Emden teilgenommen – mit sechs Teams in der Rennwertung der Klassenstufe 9-12. In dieser Altersklasse musste in jedem Lauf die Rennstrecke zweimal hin- und zurückgefahren werden (Distanz pro Lauf etwa 40 Meter). Die Teams planten und bauten selbstständig die Fahrzeuge mit viel Begeisterung in den Praxisstunden. Bei Problemen oder Fragen standen die Fachpraxislehrer Antonius Kanne und Klaus Schrand mit Rat und Tat zur Seite.

23.06.2016: idw-online
Organisches Liegerad aus 3-D-Drucker gefertigt
Beim Akkuschrauberrennen, das alle zwei Jahre von der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst(HAWK) vor rund 5000 Besuchern in Hildesheim ausgerichtet wird, treten Fahrzeuge, die nur von einem gewöhnlichen Akkuschrauber angetrieben werden und auf denen mindestens eine Person mitfahren kann, gegeneinander an. Die Gestaltung der Flitzer steht jedes Mal unter einem speziellen Motto.

23.06.2016: abitur-und-studium.de
Organisches Liegerad aus 3-D-Drucker gefertigt

Beim Akkuschrauberrennen, das alle zwei Jahre von der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst(HAWK) vor rund 5000 Besuchern in Hildesheim ausgerichtet wird, treten Fahrzeuge, die nur von einem gewöhnlichen Akkuschrauber angetrieben werden und auf denen mindestens eine Person mitfahren kann, gegeneinander an. Die Gestaltung der Flitzer steht jedes Mal unter einem speziellen Motto.

23.06.2016: Neue Osnabrücker Zeitung
Emder Studenten entwickeln Liegerad aus 3-D-Drucker

Mit einem Liegerad aus dem 3-D-Drucker treten Studierende der Hochschule Emden/Leer am Samstag, 25. Juni 2016, beim Akkuschrauberrennen in Hildesheim an.

20.06.2016: Nordwest-Zeitung
141 Absolventen haben „Endspiel schon gewonnen“

"Abschluss bedeutet immer, Vergangenheit zu besiegeln und den Eintritt in eine teilweise nicht planbare Zukunft zu wagen": Das gab der Schulleiter der BBS Technik, Heinz Ameskamp, am Freitag den 141 Absolventen der Fachoberschulen Technik und Gestaltung, der Berufsqualifizierenden Berufsfachschule Gestaltung und der Fachschule Technik (Maschinentechnik) mit auf den Weg in ihre berufliche Zukunft.
(...) Die Festrede hielt Professor Sven Carsten Lange von der Hochschule Emden/Leer. Auch er motivierte die Absolventen, selbstbewusst und selbstbestimmt ihren eigenen beruflichen Weg einzuschlagen.

15.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
Solarboot-Regatta: Studenten auf der Sonnenseite

Emder Hochschüler haben bei einer Solarboot-Regatta in Brandenburg gesiegt. Als nächstes fährt das Team im Juli zu einem Wettkampf nach Monte Carlo.

13.06.2016: Juraforum.de
Fingierte Verhandlung vor Studierenden
Rechtsstreitigkeiten in der maritimen Wirtschaft werden in der Regel in so genannten Schiedsverfahren verhandelt. Wie eine solche Verhandlung ablaufen kann, ist am 11. Juni rund 60 Studierenden des Fachbereichs Seefahrt der Hochschule Emden/Leer demonstriert worden. Sie verfolgten im Maritimen Kompetenzzentrum (MARIKO) in Leer ein fingiertes Verfahren. Veranstaltet wurde es von der German Maritime Arbitration Association (GMAA) aus Hamburg.

13.06.2016: abitur-und-studium.de
Fingierte Verhandlung vor Studierenden
Rechtsstreitigkeiten in der maritimen Wirtschaft werden in der Regel in so genannten Schiedsverfahren verhandelt. Wie eine solche Verhandlung ablaufen kann, ist am 11. Juni rund 60 Studierenden des Fachbereichs Seefahrt der Hochschule Emden/Leer demonstriert worden. Sie verfolgten im Maritimen Kompetenzzentrum (MARIKO) in Leer ein fingiertes Verfahren. Veranstaltet wurde es von der German Maritime Arbitration Association (GMAA) aus Hamburg.

13.06.2016: Emder Zeitung
Emder Hochschul-Team gewinnt Solar-Regatta
Die „Sunderbird” schaffte 22 Runden von je zwei Kilometern ohne technische Probleme.

12.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
Schüler informierten sich in Emden über Studium

Zwölftklässler der BBS I Emden sahen sich an der Hochschule um. Thematisiert wurde vor allem ein Fach, das den Schülern besonders Angst einjagt.

12.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
Solar-Flitzer liefern sich packende Rennen

Am Sonnabend startete auf dem Campus der Hochschule Emden/Leer die 10. Rallye mit selbstgebauten Solar-Flitzern. Manches ging schief, ins Ziel kamen trotzdem alle.

11.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
Zeugnisse und Jobs für die Absolventen

Der Fachbereich Seefahrt der Hochschule verabschiedet in Leer 37 erfolgreiche Studenten. An der Feier nahmen viele von ihnen nicht teil – weil sie ziemlich ambitioniert sind.

11.06.2016: Ostfriesen-Zeitung
BAO: Kooperation mit VWA vom Tisch

Bei der Berufsakademie Ost-Friesland ist eine Kooperation mit der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Leer vom Tisch. Die Mitglieder können nur noch über ein Miteinander mit der Hochschule Emden/Leer abstimmen. Eigentlich sollten beide Optionen zur Wahl stehen.

10.06.2016: Weser-Kurier
Glücksspiel löst Zigaretten ab

Gute Nachrichten: Die vierte Delmenhorster Schülerstudie des „Aktionsbündnisses Riskanter Konsum“ hat ergeben, dass die Jugendlichen der Stadt weniger Alkohol trinken und weniger rauchen. Dies sind die Ergebnisse, die nach einer Befragung von 1904 Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren im Frühjahr dieses Jahres nun auf einem Fachtag zum Thema „Rausch und Realität“ vorgestellt wurden. An dem Aktionsbündnis sind die Stadt, die Realschule an der Lilienstraße, die IGS Delmenhorst, die BBS II, das Josef-Hospital Delmenhorst, die Delmenhorster Jugendhilfestiftung, die Drogenberatungsstelle Drob und die Hochschule Emden/Leer beteiligt.

08.06.2016: Nordwest-Zeitung
Hochschule Emden/Leer entwickelt spielend Lehrmethoden

Planspiele sind eine Möglichkeit, Praxissituationen aus der Arbeitswelt im Studium möglichst realistisch zu simulieren. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter (v.l.) Melanie Hauber, Jann Christian Hegewald, Katrin Vollmer, und Ina Bühren testen ein solches Spiel. Sie gehören zu einem Team an der Hochschule Emden/Leer, das in dem neuen Projekt „HaKomPra“ (Berufliche Handlungskompetenz durch Erhöhung von Praxisorientierung) unter anderem solche Planspiele entwickelt.

01.06.2016: Emder Zeitung
Spendenlauf mit Hochschul-Flair

Studenten und Professoren wollen die integrative Kraft des Sports nutzen. Die Aktion kommt vor allem den Flüchtlingen zu Gute.

Archiv 2016

Januar 2016 Link
Februar 2016 Link
März 2016 Link
April 2016 Link
Mai 2016 Link
Juni 2016 Link
Juli 2016 Link
August 2016 Link
September 2016 Link
Oktober 2016 Link
November 2016 Link
Dezember 2016 Link