Juni 2013

27.06.2013: OZ online

Offshore-Tage sollen starkes Signal setzen

Für Unternehmen, die am Bau von Windparks aus See beteiligt sind, sind die Zeiten hart. Am 4. und 5. September wollen die Industrie- und Handelskammer zusammen mit der Hochschule Emden/Leer Fachwelt und Wirtschaftsvertreter dennoch nach Emden einladen - jetzt erst recht.


Emden - Die Offshore-Branche befindet sich in schwerer See. Die Entlassungen bei Bard und den Nordseewerken in Emden sind dafür Beispiele. Gerade deshalb wollen die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Hochschule Emden/Leer ein starkes Signal setzen: Sie laden die Fachwelt und Wirtschaftsvertreter zu den 3. Offshore-Tagen am 4. und 5. September nach Emden ein. „Jetzt erst recht“, gab sich der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jan Amelsbarg kämpferisch.


http://www.oz-online.de/-news/artikel/112967/Offshore-Tage-sollen-starkes-Signal-setzen

27.06.2013: NWZ online

Ostfriesen gewinnen Akkuschrauberrennen

Die Teilnehmer traten in Hildesheim in selbst gebauten Rennautos aus dem Papierwerkstoff Kraftplex an. Die Fahrzeuge erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 35 Stundenkilometern.

http://www.nwzonline.de/region/ostfriesen-gewinnen-akkuschrauberrennen_a_6,2,335447155.html

26.06.2013: OZ online

„Power to gas“: Versuchsanlage in Planung

Mit einzigartigem Projekt wollen Emder Stadtwerke und Hochschule Windstrom speichern. Mit Hilfe eines komplizierten Systems wird der Strom aus erneuerbaren Energien in Gas umgewandelt. Die geplante Anlage wird am Emder Klärwerk entstehen. Der Probebetreib wird einige Jahre dauern.

http://www.oz-online.de/-news/artikel/112947/Power-to-gas-Versuchsanlage-in-Planung

26.06.2013: News for Press.com

Chitin Chitosan als Naturstoff für Dentalpflege Mundgesundheit.

Auf dem Gebiet der Chitosan-Forschung war in den letzten Jahrzehnten der Fachbereich Technik mit der Abteilung Naturwissenschaftliche Technik der Hochschule Emden Leer aktiv. Die Forschungsaktivitäten auf dem Chitosan-Gebiet wurden am Emder Institut für Umwelttechnik (EUTEC), einem An-Institut der Hochschule Emden/Leer unter Dr. W. Lindenthal durchgeführt.

http://www.news4press.com/Chitin-Chitosan-als-Naturstoff-f%C3%BCr-_750845.html

24.06.2013: AD HOC NEWS

Ostfriesen siegen beim Akkuschrauberrennen Team ?Papercut? der Hochschule Emden-Leer holte sich am Wochenende Platz 1.

Den vollständigen Artikel auf netzeitung.de lesen.

http://www.ad-hoc-news.de/team-papercut-der-hochschule-emden-leer-holte-sich-am--/de/News/29187766

24.06.2013: ELEKTRONIK PRAXIS

Die strahlenden Sieger des Akkuschrauberrennens 2013


Beim achten Akkuschrauberrennen der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim auf dem Gelände von Bosch im Hildesheimer Wald gab es dieses Jahr herausfordernde Bedingungen, denn: Die Design-Flitzer mit Akkuschrauber-Antrieb mussten aus dem Papierwerkstoff Kraftplex gebaut sein.

http://www.elektronikpraxis.vogel.de/themen/hardwareentwicklung/
antriebselektronik/articles/408934/

23.06.2013: na presseportal

Hier hat Kreativität das Rennen gemacht: die strahlenden Sieger des Akkuschrauberrennens 2013

Hildesheim - Beim achten Akkuschrauberrennen der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim auf dem Gelände der Robert Bosch GmbH im Hildesheimer Wald drehte das Team "Papercut" mit ihrem Rennwagen so richtig auf: Die Studenten der Hochschule Emden-Leer fuhren den Sieg souverän nach Hause. Und das bei herausfordernden Bedingungen, denn: Die Design-Flitzer mit Akkuschrauber-Antrieb mussten in diesem Jahr aus dem Papierwerkstoff Kraftplex gebaut sein.

http://www.presseportal.de/pm/74672/2499065/hier-hat-kreativitaet-das-rennen-gemacht-die-strahlenden-sieger-des-akkuschrauberrennens-2013-bild

23.06.2013: news echo.de

Studenten aus Ostfriesland gewinnen Akkuschrauberrennen

Hildesheim - Studenten aus Ostfriesland haben am Wochenende in Hildesheim ein Akkuschrauberrennen gewonnen. Dabei traten die Teilnehmer in selbst gebauten Rennautos aus dem Papierwerkstoff Kraftplex gegeneinander an, der zu 100 Prozent aus Cellulose besteht.

http://www.newsecho.de/gesellschaft/leute/A4qAU1KJIZY/freizeit-studenten_aus_ostfriesland_gewinnen_akkuschrauberrennen

23.06.2013: SÜDWEST PRESSE

HILDESHEIM: Studenten aus Ostfriesland gewinnen Akkuschrauberrennen

Studenten aus Ostfriesland haben am Wochenende in Hildesheim ein Akkuschrauberrennen gewonnen. Dabei traten die Teilnehmer in selbst gebauten Rennautos aus dem Papierwerkstoff Kraftplex gegeneinander an, der zu 100 Prozent aus Cellulose besteht.
http://www.swp.de/organisation.=Hochschule+Emden+Leer/

13.06.2013: Delmenhorster Kreisblatt

Sichtbar werden

Projekt will Akzeptanz für Flüchtlinge fördern

Am Gymnasium werden Schüler dafür sensibilisiert, Verständnis für Menschen mit Migrationshintergrund ohne Aufenthaltstitel zu erwerben. Rollenspiele bringen die Schicksale näher. Das Projekt leiten Studenten der Hochschule Emden/Leer.

http://www.dk-online.de/nachrichten/lokal/ganderkesee/622307-25/projekt-will-akzeptanz-f%C3%BCr-fl%C3%BCchtlinge-f%C3%B6rdern

13.06.2013: Zukunfts-Achse NEWS / Ausgabe Juni 2013

Probieren - dann studieren

so lautet das Motto des „Niedersachsen-Technikums“, an dem die Hochschule Emden/Leer seit dem WS 2012/13 beteiligt ist. Direkt nach dem Schulabschluss können junge Frauen Studium und Beruf sechs Monate lang erproben. Interesse?

http://www.zukunftsachse.de/index.php?page=artikel&artikel_id=83

06.06.2013: JuraForum

Probieren - dann studieren

Studium und Beruf sechs Monate erproben / Kombination aus Schnupperstudium und Praktikum

„Probieren - dann Studieren!" – so lautet das Motto des „Niedersachsen-Technikums“, an dem die Hochschule Emden/Leer seit dem WS 2012/13 beteiligt ist. Das Programm richtet sich gezielt an (Fach-)Abiturientinnen, die sich für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessieren. Direkt nach dem Schulabschluss können die jungen Frauen Studium und Beruf sechs Monate lang erproben.

http://www.juraforum.de/wissenschaft/probieren-a-dann-studieren-441819

03.06.2013: Friesischer Rundfunk

Wettrennen in Licht-Geschwindigkeit

Emden  -  Auf dem Campus der Hochschule Emden drehte sich am Freitag alles um Licht und schnelle, kleine, umweltfreundliche Modellautos. In einer Solar-Rallye für Schüler und Auszubildende wurden die schnellsten und die kreativsten Solar-Modellfahrzeuge der Region gesucht. Den Siegern der unterschiedlichen Wettbewerbe winken nicht nur Geldpreise, sondern vor allem die Teilnahme am Bundesfinale in Frankfurt.

http://www.friesischer-rundfunk.de/Programm/Player.asp?ID=54773