Pressemitteilungen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Gemeinsam effizienter Energie einsparen
Nächstes Regionalforum von greentech OSTFRIESLAND in AurichDas Thema Energieeffizienz steht im Mittelpunkt des diesjährigen Regionalforums der Initiative greentech OSTFRIESLAND. Am Dienstag, 28. November, werden sich verschiedene Akteure aus der grünen Netzwerkarbeit im Auricher Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum (EEZ) austauschen und über Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen informieren. greentech OSTFRIESLAND organisiert das Regionalforum diesmal in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Energie der Ems-Achse, dem Auricher Windkraftunternehmen ENERCON, der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen aus Hannover und der Bundesinitiative Energieeffizienz-Netzwerke aus Berlin. Laut einer aktuellen Umfrage würden rund 94 Prozent der befragten Unternehmen, die bereits in Energieeffizienz-Netzwerken engagiert sind, ihr Engagement weiterempfehlen. Dies wird auch seitens der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft unterstützt: So sollen bis Ende des... [mehr]
15.11.2017

Können Stereotype Forschung und Technik beeinflussen?
Gender und Technik ist Thema im WintersemesterAn der Hochschule Emden/Leer gibt es im laufenden Wintersemester eine Gastprofessur im Bereich „Technik und Gender“. Vertreten wird diese von der Physikerin und Soziologin Dr. Martina Erlemann. Erlemann hat sich in ihrer beruflichen Laufbahn bereits früh für die Wissenschaftssoziologie, die Geschlechterforschung und für die Geschichte der Naturwissenschaften interessiert. Sie war bereits an vielen unterschiedlichen Universitäten und Institutionen tätig, darunter die TU Berlin, die Universitäten Wien und Klagenfurt sowie das Centre for Gender Research an der Universität Uppsala. „An meiner Gastprofessur in Emden reizen mich viele Aspekte“, erklärt sie. Dazu gehöre zum einen die Herausforderung, Forschungsergebnisse der Gender Studies für die Natur- und Technikwissenschaften direkt für die berufliche Praxis umzusetzen. Zum anderen liegt ihr viel an der Aufklärung darüber, wie beispielsweise bestimmte geschlechterstereotype Vorannahmen... [mehr]
14.11.2017

Gesundheit Studierender im Fokus
Neue Anlaufstelle an der Hochschule Gesundheit und Wohlbefinden hängen von vielen Faktoren ab. Ob sich die Studierenden der Hochschule Emden/Leer auf dem Campus wohlfühlen, was sie sich wünschen oder vermissen, steht im Fokus der Tätigkeit von Sylvia Laczkiewicz. Die 25-Jährige ist seit dem 1. November an der Hochschule für das Studentische Gesundheitsmanagement zuständig.Laczkiewicz hat in Emden Sozial- und Gesundheitsmanagement studiert und anschließend ihren Masterabschluss im Studiengang Soziale Arbeit und Gesundheit im Kontext Sozialer Kohäsion gemacht. Das Thema Prävention im Gesundheitsbereich  lernte sie weiterhin auch durch ein Praktikum bei einer Krankenkasse kennen, bei dem sie eigene Workshops in Schulen und Kindergärten umsetzte. Zudem war die Gesundheitsförderung Studierender das Thema ihrer Masterarbeit. Derzeit erstellt die gebürtige Bremerhavenerin  eine Bedarfsanalyse, die hervorbringen soll, wo akut Handlungsbedarf  besteht. Dabei soll aufgezeigt... [mehr]
14.11.2017

Deutsch-niederländische Kontakte gepflegt
Hochschule bei Promotiedagen in Groningen dabei Die Hochschule Emden/Leer hat sich auch in diesem Jahr auf den Promotiedagen in Groningen präsentiert. Neben der Netzwerkinitiative greentech OSTFRIESLAND, die die Hochschule gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer für Papenburg (IHK), der Handwerkskammer und der Stadt Emden auf den Weg gebracht hat, waren auch der Career Service und der Technologietransfer der Hochschule an einem Stand im „Ostfriesland Plein“ vertreten.Auf dem gemeinschaftlichen Marktplatz in der Groninger Martiniplaza hatten sich in der vergangenen Woche viele weitere ostfriesische Unternehmer präsentiert und auf Initiative der IHK ihre Produkte, Ideen und Dienstleistungen vorgestellt. Auf der zweitägigen Businessmesse konnten die Unternehmen Kontakte zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern in den Niederlanden knüpfen und sich über grenzübergreifende Arbeitsmarktprojekte informieren.„Insbesondere der Austausch auf dem Personalmarkt kann für uns Unternehmer... [mehr]
14.11.2017

Woher kommt der Judenhass in der arabisch-islamischen Welt?
Politikwissenschaftler und Publizist Matthias Küntzel zu Gast in Emden [mehr]
14.11.2017

Bremer Ingenieurpreis verliehen
VDI Bremer Ingenieurpreisverleihung 2017 im EEZ Aurich Zu einem Event der besonderen Art hatte der VDI Bezirksverein Bremen nach Aurich eingeladen. Die Verleihung des Bremer Ingenieurpreises 2017 hat auf der Agenda gestanden und über 80 Mitglieder haben es sich nicht nehmen lassen, dieses in bester Laune zu feiern.Der mit jeweils 1.000 EUR dotierte Preis wurde an zwei Absolventen von Ingenieur-Studiengängen der sieben im Bereich des Bremer Bezirksvereins gelegenen Hochschulen (Hochschule Bremen, Universität Bremen, Jacobs University Bremen, Universität Oldenburg, Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Private Fachhochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/Oldenburg, Hochschule Emden/Leer) für ausgezeichnete Abschlussarbeiten verliehen, die innovativ, zugleich anwendungsorientiert und praxisbezogen sind. Prof. Dr. Gerhard Kreutz, Präsident der Hochschule Emden/Leer, und Stefan Dohm, Geschäftsführer der VDI GmbH, begrüßten die anwesenden Mitglieder und... [mehr]
13.11.2017

Deutscher Lesepreis für Hochschulabsolventin
Maria Rauschenberger in der Kategorie „Ideen von morgen“ ausgezeichnetMaria Rauschenberger, Absolventin der Hochschule Emden/Leer, ist am Donnerstag für ihre Promotionsarbeit zum Thema „Spielerische Erkennung der Lese-/Rechtschreibstörung“ im Berliner Humboldt Carré mit dem Deutschen Lesepreis 2017 in der Kategorie „Ideen von morgen“ ausgezeichnet worden. Rauschenberger hat ein Computerprogramm entwickelt, mit dem eine Lese- und Rechtschreibschwäche bei Kindern bereits frühzeitig erkannt werden soll. Bei dem Projekt handelt es sich um ein spielerisches Vorgehen, kombiniert mit musikalischen und visuellen Elementen, um Kinder mit einer Lese-und/oder Rechtschreibschwäche vor dem Eintritt in die Schulzeit zu erkennen. Rauschenberger hat an der Hochschule Emden/Leer zunächst Medientechnik studiert. Nach ihrem Bachelorabschluss folgte der Master im Online-Studiengang Medieninformatik. „Die Gespräche mit den Gästen haben gezeigt, wie wichtig die frühe und spielerische... [mehr]
13.11.2017

Aus der Emder Hochschule in die Welt hinaus
193 Absolventen des Fachbereichs Technik haben etwas zu feiern [mehr]
10.11.2017

Die neue Ausgabe unserer Hochschulzeitung "Campus & Markt" ist da:

"Campus & Markt", Dezember 2017

"Campus & Markt", Dezember 2017