Pressemitteilungen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Hochschule begleitet „Impulsprozess“
Masterarbeit und Projekt zur Zukunftssicherung der Kirche Die Gesamtsynode der Evangelisch-reformierten Kirche hat im Jahr 2015 beschlossen, einen so genannten „Impulsprozess“ zu starten. Damit soll die Zukunft der Gemeinden und Synodalverbände gestärkt werden. Um diesen Prozess auch aus wissenschaftlicher Sicht unterstützen zu lassen, wurde auch die Hochschule Emden mit ins Boot geholt. Unter der Federführung von Prof. Martin Stummbaum vom Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit ist eine Masterarbeit entstanden, die den Impulsprozess und die Stellungnahmen aus den Gemeinden und Synodalverbänden auswertet. Verfasst hat sie Arnt Rademacher, Student aus dem Fachbereich Wirtschaft. In der Arbeit wurden zahlreiche Verbesserungsvorschläge und Wünsche für die künftige Aufstellung der Kirchenarbeit gesammelt. Auf der Agenda standen viele unterschiedliche Themen, mit denen sich die Kirche auseinandersetzen wird. Diese reichen von zentralen theologischen Fragen über Personalfragen, eine... [mehr]
30.11.2017

Frei leben ohne Gewalt
Die Hochschule Emden/ Leer beteiligt sich an der bundesweiten Fahnenaktion von TERRES DES FEMMES  " frei leben- ohne Gewalt".  Am Mittwoch versammelten sich  die Mitglieder der Hochschulleitung, Studierende und Beschäftigte der Hochschule an der Fahne vor dem Hochschulgebäude, um ein Zeichen gegen Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an der Hochschule zu setzen. "Diskriminierung beginnt bei Alltagssexismus- daher setzen wir uns für eine Kultur des respektvollen Umgangs an der Hochschule  ein", betont der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Gerhard Kreutz.  Hierbei sind alle Hochschulangehörigen gefordert, einen Beitrag zu leisten, insbesondere aber die Funktionsträger_innen, die aktuell über die Hochschulwahlen Mandate erhalten haben.Was als diskriminierendes Verhalten gewertet wird, verdeutlicht neben der geltenden Gesetzgebung die Richtlinie gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt der Hochschule, aber auch zahlreiche... [mehr]
29.11.2017

Mit der Digitalisierung Schritt halten
Leeraner Hochschulforum wird fortgesetztÜber das Thema „Transformationsprozesse der Gesellschaft und der Arbeitswelt durch Industrie 4.0“ spricht Prof. Dr. Holger Bonin am Montag, 4. Dezember, ab 19.30 Uhr im SparkassenHaus Leer. Mit dem Vortrag setzen die Hochschule Emden/Leer und der Landkreis Leer mit Unterstützung der Sparkasse LeerWittmund die im vergangenen Jahr gestartete Reihe „Leeraner Hochschulforum“ fort.Prof. Dr. Holger Bonin ist Forschungsdirektor am Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in Bonn, einem unabhängigen ökonomischen Institut, das empirisch fundierte Arbeitsmarktforschung und Politikberatung organisiert und betreibt. Seit 2012 ist er außerdem als Professor für Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik an der Universität Kassel tätig. Gemäß Ranking der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zählt Holger Bonin derzeit zu den zehn in der Politik einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. In seinem Vortrag spricht Bonin... [mehr]
29.11.2017

Platz 1 für Emder Bioinformatik
BASF Konzern kürte Sieger des „Hackathon“   Der weltweit größte Chemiekonzern BASF hat das Team um den Emder Bioinformatik-Studenten Jonas Feldkamp zum Gewinner im diesjährigen Wettbewerb „Coding Chemistry – BASF Hackathon“ gekürt. BASF Vorstand Dr. Markus Kamieth und der Vorstandvorsitzende und CTO Dr. Martin Brudermüller gratulierten persönlich zum 1. Platz und überreichten das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Mit seinen Studierenden freut sich Prof. Dr. Thorsten Schmidt, Lehrender am Fachbereich Technik der Hochschule Emden/Leer, über die renommierte Auszeichnung: „Ich bin unglaublich stolz auf meine Studierenden und freue mich, dass die von mir vermittelten Methoden und Konzepte aus den Bereichen Data Science, Bioinformatik und Machine Learning nicht nur die Qualifizierung für einen extrem kompetitiven Wettbewerb ermöglichten, sondern auch noch zum 1. Platz beitrugen“.Die Firma BASF hat im Vorfeld aus einer Vielzahl internationaler Bewerbungen die besten Kandidaten für die... [mehr]
27.11.2017

Hochschule will Offshore-Spezialisten ausbilden
Offshore-Stammtisch traf sich bei Rolf Janssen in Aurich Zum traditionellen Offshore-Stammtisch haben sich am Mittwoch rund 60 Vertreter aus der regionalen Wirtschaft in Aurich getroffen. Gastgeber war diesmal die Firma Rolf Janssen Elektrotechnische Werke. Das Unternehmen ist für Kunden auf internationalem Gebiet in der Planung, Entwicklung und Fertigung komplexer elektrotechnischer Großanlagen an Land und auf See tätig. Im Offshore-Sektor ist das Auricher Traditionsunternehmen ebenfalls aktiv: So wurde unter anderem eine große Offshore-Konverterplattform für die Werftengruppe Nordic Yards in Wismar (heute MV Werften) mit Niederspannungsanlagen durch Janssen ausgerüstet. Geschäftsführer Dieter Janssen zählte den Besuchern des Stammtisches viele weitere Geschäftsfelder und Beispiele auf.  Ein Schwerpunkt des Unternehmens ist die elektrotechnische Ausrüstung von Schiffen – mehr als 1650 waren es laut Janssen bisher, darunter auch High-Tech Kreuzfahrtschiffe der Papenburger Meyer... [mehr]
24.11.2017

DAAD-Preis für Cheng Xi
Ehrungen beim Internationalen Abend an der HochschuleFür seine besonderen akademischen Leistungen und sein soziales Engagement ist der chinesische Student Cheng Xi am Mittwochabend an der Hochschule Emden/Leer mit dem DAAD-Preis 2017 ausgezeichnet worden. Der mit 1.000,- € dotierte Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), gefördert durch das Auswärtige Amt, wurde dem 26-Jährigen im Rahmen des Internationalen Abends der Hochschule von Vizepräsident Prof. Dr. Carsten Wilken verliehen.  Als weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern, vergibt der DAAD einmal pro Jahr den DAAD-Preis an deutschen Hochschulen für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender. Dadurch solle nicht nur das außergewöhnliche Engagement gewürdigt werden. Auch der größeren Öffentlichkeit solle die Bereicherung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen verdeutlicht werden, betonte Andrea Meyenburg,... [mehr]
24.11.2017

Duale Studiengänge auch in Leer sichern
Partner unterzeichnen Absichtserklärung zur Zukunft der BAO Am Studienstandort Leer sollen auch in Zukunft qualitativ hochwertige duale Studiengänge angeboten werden. Um dieses Ziel verwirklichen zu können, haben Vertreter der Hochschule Emden/Leer, der Berufsakademie Ost-Friesland, der Landkreise Leer, Wittmund, Aurich und Friesland, der Stadt Emden und der Stiftung Wirtschaftsakademie Ost-Friesland eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Damit wird letztlich die Verantwortlichkeit für die Studiengänge, die bisher seitens der BAO angeboten werden, auf die Hochschule übergehen.Unter anderem sieht das so genannte „Memorandum of Understanding“ vor,  dass die Hochschule  den dualen Studiengang Betriebswirtschaft ab dem Wintersemester 2018/19 am Studienort Leer anbieten und dort weitere duale Studienangebote entwickeln wird. Alle an der BAO eingeschriebenen Studierenden können ihr Studium beenden und erhalten zudem die Möglichkeit, jegliche Serviceeinrichtungen und... [mehr]
23.11.2017

Lange ist Professor des Jahres
Auszeichnung der Stiftung Unicum Prof. Dr. Sven Carsten Lange von der Hochschule Emden/Leer ist zum „Professor des Jahres“ in der Fachrichtung Ingenieurwissenschaften/Informatik gewählt worden. Er setzte sich in seiner Kategorie gegen 754 Nominierte durch. Das teilte die ausrichtende Unicum Stiftung mit. „Diese Auszeichnung bedeutet für mich natürlich eine große Freude – und auch ein gewisses Maß an Rührung“, so Lange. Er ist Professor für Produktionstechnik an der Hochschule Emden/Leer. Zu seinen Schwerpunkten zählen die Entwicklung und Lehre in den Gebieten Fertigungstechnik, Fertigungs- und Montagesysteme sowie Fabrikplanung und Fertigungsmanagement.„Prof. Lange ist ein allseits anerkannter, engagierter Ratgeber für seine Studierenden in Fragen des Studiums und ihrer späteren Berufstätigkeit“, heißt es in der Begründung der Jury. Herauszuheben sei die Organisation eines vom VDI unterstützten Netzwerks in der Region seiner Hochschule, wodurch Kontakte zwischen seinen Studierenden... [mehr]
23.11.2017

Die neue Ausgabe unserer Hochschulzeitung "Campus & Markt" ist da:

"Campus & Markt", Dezember 2017

"Campus & Markt", Dezember 2017