Pressemitteilungen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Gesundheitstag an der Hochschule
TK und Hochschulsport laden einUnter dem Motto „Holl Di munter!“ gibt es am Donnerstag, 28. September, einen Gesundheitstag für Beschäftigte der Hochschule Emden/Leer. Im Mit-telpunkt stehen dabei Wege, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Veranstalter sind die Techniker Krankenkasse (TK), die Personalabteilung der Hochschule Emden/Leer und der Hochschulsport.Geplant sind an diesem Tag unter anderem Impulsvorträge, Blutzucker- und Bluckdruckmessungen, Wirbelsäulenscreenings oder Muskeltonusmessungen. Zur Erfrischung werden gesunde Smoothies angeboten. Auch Informationsstände und weitere Angebote stehen beim Gesundheitstag auf dem Plan.Der Programmablauf sowie die detaillierte Beschreibung der einzelnen Aktionen werden in Kürze bekannt gegeben. Als Ansprechpartner für die Aktion stehen Selda Biber (Tel. 049 21/ 807-10 25; E-Mail: selda.biber@hs-emden-leer.de) und Maik Best (Tel.040/ 46 06 51 11-653; E-Mail: maik.best@tk.de) zur Verfügung. [mehr]
15.09.2017

Praxisforschung der Sozialen Arbeit in Emden
Die Hochschule Emden/Leer wird für drei Tage zum Zentrum für Praxisforschung der Sozialen Arbeit: Für den am Donnerstag gestarteten bundesweiten Workshop des „Netzwerkes für Rekonstruktive Soziale Arbeit zur Entwicklung von Forschung, Lehre und beruflicher Praxis“ haben sich mehr als 70 Studierende, Doktorand*innen und Professor*innen angemeldet. An drei Tagen befassen diese sich konkret mit der Weiterentwicklung Rekonstruktiver Sozialarbeitswissenshaft „Unsere Gäste werden aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen nach Emden kommen, um an der Hochschule Emden/Leer aktuelle Forschung im Bereich Soziale Arbeit zu diskutieren, weiterzuentwickeln und praktisch umzusetzen“, erklärte Morten M. Gloy vom Forschungskern RoSIG der Hochschule Emden/Leer. Keynote-Speaker des dreitägigen Workshops ist Hochschul-Vizepräsident Prof. Dr. Eric Mührel. Er eröffnete die Tagung am Donnerstag mit einem Beitrag zum hochaktuellen Themenfeld von Flucht und Exil. In den darauffolgenden Tagen... [mehr]
14.09.2017

Technikantinnen besuchen Emder Volkswagen Werk
Sechster Durchlauf des Niedersachsen Technikums gestartetIn diesem Monat sind insgesamt zehn junge Frauen an der Hochschule Emden/Leer in das Niedersachsen Technikum gestartet. Das Programm richtet sich an Abiturientinnen, die sich für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessieren. Insgesamt sechs Monate absolvieren die so genannten Technikantinnen ein vergütetes, technisches Praktikum und besuchen parallel entsprechende Lehrveranstaltungen an der Hochschule Emden/Leer. Drei der insgesamt zehn Technikantinnen durchlaufen ihr Praktikum im Volkswagen Werk Emden. Am Montag bekamen  sie während einer Exkursionsveranstaltung einen Einblick in das Emder Werk. Am Ende der intensiven Führung durch die Produktion erhielten sie  zudem die Möglichkeit, sich mit dem Werkleiter Andreas Dick und dem Personalleiter Klaus Fröhling auszutauschen. Alle Beteiligten waren sich einig, dass auch die sechste Auflage des Niedersachsen-Technikums für die... [mehr]
13.09.2017

Dienstjubiläum Wolfgang Schlappa
Prof. Dr. Wolfgang Schlappa, Lehrender am Fachbereich Wirtschaft an der Hochschule Emden/Leer, hat nach 25-jähriger Tätigkeit im öffentlichen Dienst am 1. August sein entsprechendes Dienstjubiläum erreicht. Schlappa studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bremen und schloss sein Studium dort  im Jahr 1981 mit dem 2. Staatsexamen ab. Danach war er für kurze Zeit als Rechtsanwalt in einer Bremer Anwaltskanzlei beschäftigt, bevor er 1982 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in das an der Universität Bremen neu gegründete rechts- und sozialwissenschaftliche Forschungsinstitut  „Zentrum für europäische Rechtspolitik“  (ZERP) eintrat. Dort promovierte Schlappa im Rahmen seiner juristischen Forschungstätigkeiten zu einem europarechtlichen Thema. Im Anschluss an seine Tätigkeit am ZERP wechselte er im Jahr 1985 zur Hermes Kreditversicherungs-AG, Hamburg  (heute Euler Hermes AG), und war dort als juristischer Referent im Bereich der staatlichen... [mehr]
12.09.2017

Ausbildung und Soziales Jahr an der Hochschule
Neue Auszubildende und FSJler starten ins BerufslebenNicht nur ein Ort für Studierende: Die Hochschule Emden/Leer ist auch Ausbildungsbetrieb! Neben vier Auszubildenden haben in diesem Sommer auch zwei Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) ihre ersten Schritte ins Arbeitsleben gesetzt.Zum 1. August haben Kevin Wicht und Vanessa Hartmann ihre Ausbildung begon-nen. Wicht wird Kaufmann für Büromanagement, Hartmann Verwaltungsfachange-stellte. Jonas Reil und Geeske Hinrichs werden seit dem 1. September an der Hochschule zum Fachinformatiker für Systemintegration und zur Chemielaborantin ausgebildet. Die Theoriephasen verbringen die Auszubildenden an den Berufsbildenden Schulen in Emden, Aurich und Leer. Zudem werden ihnen über das Programm „Azubi fit“ der Techniker Krankenkasse verschiedene Kurse im Betrieb angeboten, der ihnen den Weg durch die Ausbildungszeit erleichtern soll. Beendet haben ihre Ausbildung in diesem Jahr Lara Dreyer (Kauffrau für Büromanagement), Jasmin... [mehr]
11.09.2017

Aufsatteln für den Klimaschutz
Aktion „STADTRADELN“ läuft bis zum 24. SeptemberUmsteigen für den Klimaschutz – unter diesem Motto lassen in diesem Monat viele Emder ihr Auto stehen und fahren mit dem Rad zur Arbeit. Am Montag ist erneut die Aktion „STADTRADELN“ in der Seehafenstadt gestartet. Und auch die Hochschule Emden/Leer ist wieder mit dabei.Im vergangenen Jahr haben in Emden 311 Personen bei der Aktion mitgemacht und mit 53.809 gemeinsam geradelten Kilometern 7641 kg CO2 vermieden. „Jeder gefahrene Kilometer zählt, egal ob zur Arbeit oder privat am Wochenende. Die Anmeldung ist ganz einfach, und ein Team zu bilden ebenfalls“, so Jann Gerdes, Klimaschutzmanager bei der Stadt Emden. So könnten beispielsweise auch Teams aus verschiedenen Fachbereichen der Hochschule in den sportlichen Wettstreit treten. Die Aktion läuft noch bis zum 24. September.Während der dreiwöchigen Aktionsphase buchen die Teilnehmer die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer über den sogenannten Online-Radelkalender. Die... [mehr]
07.09.2017

Hochschule begrüßt chinesische Vollzeitstudierende
Orientierungswochen für 16 Neuankömmlinge gestartetAn der Hochschule Emden/Leer sind am Dienstag 16 neue chinesische Vollzeitstudierende begrüßt worden. „Seien Sie neugierig und nehmen Sie vieles mit“, riet Prof. Dr. Carsten Wilken, Vizepräsident für Studium und Lehre sowie Internationales, der die neuen Studierenden gemeinsam und Katja Hakkarainen und Inger Zychla vom International Office der Hochschule begrüßte. Die Studierenden kommen von zwei chinesischen Partnerhochschulen, der Zhejiang University of Science and Technology in Hangzhou und der Universität Hefei aus der Provinz Anhui. Im Rahmen des sogenannten 2+3 Programms haben sie dort bereits zwei Jahres ihres Studiums absolviert und beginnen nun zum Wintersemester 2017/18 den zweiten Teil ihrer Ausbildung an der Hochschule Emden/Leer. Hier studieren sie im Fachbereich Technik die Studiengänge Informatik, Biotechnologie/Bioinformatik und Maschinenbau und Design. In diesen Studiengängen werden die Chinesen vor allem durch die... [mehr]
05.09.2017

Verständnis für Europa fördern
Hochschule schneidet positiv bei Ranking zur Internationalität abSeit 30 Jahren bietet das europaweite Austauschprogramm ERASMUS Studierenden die Möglichkeit, ihren Horizont zu erweitern. Auch die Hochschule Emden/Leer ist im Bereich Internationales ganz vorn mit dabei. Dafür wurde die Arbeit des International Office an der Hochschule jetzt besonders gewürdigt: Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bestätigte der Einrichtung eine äußerst kompetente und qualitativ hochwertige Umsetzung der Aktivitäten im Bereich Erasmus+.In einigen Kategorien zählt die Hochschule Emden/Leer zu den besten 20 Prozent der kleineren Fachhochschulen, was die Anzahl der ausreisenden und einreisenden Studierenden und den Lehrenden-Austausch im Bereich Erasmus+ sowie die Anzahl internationaler Kooperationen betrifft. Das Förderprogramm Erasmus wurde im Jahr 1987 ins Leben gerufen. Seit einiger Zeit werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen... [mehr]
04.09.2017

Treffer 1 bis 8 von 1035
<< Erste < Vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 Nächste > Letzte >>

Die neue Ausgabe unserer Hochschulzeitung "Campus & Markt" ist da:

"Campus & Markt", Juni 2017

"Campus & Markt", Juni 2017