Pressemitteilungen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Wer entscheidet die „Campus Battle“?
Studierende veranstalten Gameshow als Live-Stream-Event [mehr]
03.05.2016

Hochschule schickt Schülerinnen und Schüler bei Girls‘ und Boys‘ Day auf Expedition
Von Zeitreisen und den Geheimnissen des LichtsAuf zu neuen Ufern: Unter diesem Motto stand der diesjährige Boys‘- und Girls’Day an der Hochschule Emden/Leer, an dem über 50 Kinder und Jugendliche teilnahmen. Am 28. April hatten Mädchen die Chance, in Bereiche von Studium und Beruf zu schnuppern, die traditionell eher männlich geprägt sind. Jungen konnten sich mit Arbeitsgebieten befassen, in denen eher Frauen zu finden sind. Der Zukunftstag bietet für alle Teilnehmenden die Möglichkeit, Neues zu entdecken und gewohnte Pfade verlassen.Das  Hochschul-Projekt NEO-Mint (Nachhaltige Entwicklung Ostfrieslands mit MINT) bot im Rahmen des Boys’Days für Jungen eine Erkundungstour zum Thema „Soziale Arbeit für Jungs!?“ an. Hier konnte ermittelt werden, wie moderne Technik soziale Probleme lösen kann. Dafür konnten die Schüler für kurze Zeit ausprobieren, was es bedeutet, in einem Rollstuhl zu sitzen oder blind zu sein. Besonderes Highlight war eine Zeitreise, die die Schüler in kürzester... [mehr]
02.05.2016

Volkswirte diskutierten über westlichen Balkan
Albanien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina, Serbien – bestenfalls beim Thema Migration tauchen diese Länder in den Nachrichten auf. Dabei haben sie sich nach dem Wegfall des Sozialismus auf den Weg in die Marktwirtschaft gemacht und sind Beitrittskandidaten zur EU. Rund läuft es, trotz zeitweise guter  Wachstumsraten, nicht unbedingt. Das zeigte eine Konferenz mit vier Volkswirten, die im Rahmen der Internationalen Woche des FBW Chancen und Probleme dieser Länder beleuchteten. Eingeladen hatte Prof. Dr. Reiner Osbild, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Emden-Leer. Prof. Engjell Pere von der Europäischen Universität Tirana betonte, dass es neben Fortschritten in der marktwirtschaftlichen Umgestaltung Albaniens große Probleme in puncto Korruption und Rechtsstaatlichkeit gebe. Mazedonien sei auf dem Wege der Wettbewerbsfähigkeit schon ein Stück weiter. Die Professorinnen Jelena Trivic und Jelena Poljasevic aus Banja Luka zeichneten ein düsteres Bild eines... [mehr]
27.04.2016

Neue Partnerschaft festigt Lehrangebot
Vertreter der Hochschule Emden/Leer und der Fachschule für Motopädie des Märkischen Berufskollegs aus Unna haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Damit hat die Hochschule einen weiteren wichtigen Partner gewonnen, um das breit gefächerte Profil des ausbildungsintegrierten Bachelorstudiengangs Interdisziplinäre Physiotherapie / Motologie / Ergotherapie dauerhaft zu gewährleisten. Der Studiengang wird seit dem Jahr 2013 in Emden angeboten. Ziel ist es, die wesentlichen Inhalte der unterschiedlichen Professionen durch die interdisziplinäre Herangehensweise optimal zu vermitteln. Aus diesem Grund arbeitet die Hochschule bereits mit verschiedenen Fachschulen für Physiotherapie, Motologie und Ergotherapie zusammen. Die Einrichtung aus Unna ist vor vielen Jahren als Gründerschule in Dortmund gestartet und konnte nun in die Liste der fachlich bestens aufgestellten Partner mit aufgenommen werden. Der Studiengang Interdisziplinäre Physiotherapie / Motologie / Ergotherapie gliedert... [mehr]
25.04.2016

Zusammenarbeit auf feste Füße gestellt
Hochschule und Firma Transfact unterzeichnen Kooperationsvertrag [mehr]
22.04.2016

Wo ist Helga?
Hochschule sucht Taufpatin für ihr Drachenboot [mehr]
22.04.2016

Frauen für MINT-Berufe begeistern
Hochschule wird Mitglied im Nationalen Pakt [mehr]
21.04.2016

Modernste Technik für das Hochschullabor
500.000 Euro in hochmoderne Anlagen investiert / Drehzentrum / Strahlschmelzanlage [mehr]
21.04.2016

Treffer 1 bis 8 von 812
<< Erste < Vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 Nächste > Letzte >>

Die neue Ausgabe unserer Hochschulzeitung "Campus & Markt" ist da:

"Campus & Markt", Dez. 2015

"Campus & Markt", Dez. 2015

Bisher erschienene Ausgaben finden Sie hier.