News

14.09.2017

Praxisforschung der Sozialen Arbeit in Emden

Praxisforschung der Sozialen Arbeit

Praxisforschung der Sozialen Arbeit

Die Hochschule Emden/Leer wird für drei Tage zum Zentrum für Praxisforschung der Sozialen Arbeit: Für den am Donnerstag gestarteten bundesweiten Workshop des „Netzwerkes für Rekonstruktive Soziale Arbeit zur Entwicklung von Forschung, Lehre und beruflicher Praxis“ haben sich mehr als 70 Studierende, Doktorand*innen und Professor*innen angemeldet. An drei Tagen befassen diese sich konkret mit der Weiterentwicklung Rekonstruktiver Sozialarbeitswissenshaft „Unsere Gäste werden aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen nach Emden kommen, um an der Hochschule Emden/Leer aktuelle Forschung im Bereich Soziale Arbeit zu diskutieren, weiterzuentwickeln und praktisch umzusetzen“, erklärte Morten M. Gloy vom Forschungskern RoSIG der Hochschule Emden/Leer.

Keynote-Speaker des dreitägigen Workshops ist Hochschul-Vizepräsident Prof. Dr. Eric Mührel. Er eröffnete die Tagung am Donnerstag mit einem Beitrag zum hochaktuellen Themenfeld von Flucht und Exil. In den darauffolgenden Tagen werden die Teilnehmenden sich intensiv mit Datenmaterial wie beispielsweise Interviews und deren Auswertung mit verschiedenen Forschungsmethoden auseinandersetzen.

„Pünktlich zum Start des neuen Semesters zeigen wir damit, dass Hochschullehre, sozialarbeiterische Praxis und Forschungspraxis unbedingt miteinander verbunden sind“, so Mitorganisatorin und eine der vier Sprecher*innen des oben genannten Netzwerkes Prof. Dr. Sylke Bartmann. Der große Anteil an Studierenden aus mehreren europäischen Ländern stehe dafür, dass diese aktiv an der Weiterentwicklung und empirischen Fundierung der Sozialen Arbeit mitwirken möchten. Zudem gebe es eine Informationsveranstaltung zur Promotion mit FH-Abschluss, damit den engagierten Studierenden auch der weitere Weg in die Hochschulen geebnet werde.

Neben den intensiven Diskussionen in den Workshops werden abends Veranstaltungen für die gegenseitige Vernetzung und zur Präsentation von Forschungsprojekten angeboten. 

Weitere Informationen gibt  es unter www.hs-emden-leer.de/nwrsa sowie über Prof. Dr. Sylke Bartmann (sylke.bartmann|at|hs-emden-leer.de ; Tel. 04921/807-1061).