News

25.01.2018

„Mitarbeiter trifft Führungskraft“

Das Projektteam der Hochschule bei der Übergabe des Berichts an die Vertreter der Stadt Emden. Hintere Reihe (v.l.n.r.): Johanna Feye (Projektteam), Heike Dirksen, Okka Fekken, Gerhard Discus, Rainer Hensmann, Egbert Tapper (alle Stadt Emden); vordere Reihe (v.l.n.r.): Saskia Hannappel, Janina Wintjen, Tomke Talea Erks, Bianca Strübing, Anna-Katharina Gerjets, Natalie Lenz, Larissa Katharina Offermann (alle Projektteam), Silke Reblin (Dozentin, Hochschule Emden/Leer).

Studierende übergaben Projektbericht an die Stadt Emden

Ein Projektteam aus acht Studierenden des Fachbereiches Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Emden/Leer hat zusammen mit der Dozentin Silke Reblin einen Bericht zum Thema „Mitarbeiter trifft Führungskraft“ an Vertreter der Stadt Emden übergeben.
 
Nach intensiven Analysen und Recherchen, einem Workshop und zahlreichen Interviews mit Mitarbeitern hat die Gruppe einen ausführlichen Bericht mit vielfältigen Handlungsempfehlungen erstellt, der nun die Grundlage für die Durchführung künftiger Mitarbeitergespräche bei der Stadtverwaltung darstellt.
 
„So profitieren beide Seiten von diesem Projekt. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Emden bei dieser äußerst interessanten Aufgabe war herausfordernd und passte sehr gut zu dem von allen Studierenden gewählten Studienschwerpunkt Personal“, freute sich Reblin. Die Studierenden seien mit viel Engagement bei der Sache gewesen und hätten für sich selbst einen großen Nutzen aus der Arbeit gezogen.
 
„Die Studierenden haben unsere Erwartungen voll erfüllt. Sie haben sich umfassend in das Thema und in die städtischen Strukturen eingearbeitet und uns in ihrem Abschlussbericht viele neue Anregungen gegeben“, so Gerhard Discus, Leiter des Fachdienstes Personal bei der Stadt Emden.
 
Jährliche Mitarbeitergespräche gehören in vielen Unternehmen mittlerweile zum Standardprogramm in der Personalentwicklung. So auch seit vielen Jahren bei der Stadt Emden. Jenseits des Arbeitsalltags spricht ein Mitarbeiter dabei einmal jährlich mit der jeweiligen Führungskraft über verschiedene Themen wie berufliches und privates Umfeld, Fortbildungsmöglichkeiten und Ziele.
 
Die internen Richtlinien der Stadtverwaltung müssen fortlaufend aktuellen Anforderungen und Bedürfnissen der Mitarbeiter angepasst werden. Im letzten Jahr vergab die Stadtverwaltung dazu erstmals einen entsprechenden Auftrag als Praxisprojekt an die Hochschule Emden/Leer.