News

29.08.2017

Kulturaustausch zwischen Emden und China

Studierende der Hochschule Emden/Leer zu Gast in Hefei

Die Hochschule Emden/Leer und die Universität Hefei (Provinz An-hui, China) verbindet seit mehr als 20 Jahren eine enge Kooperation. Diese erstreckt sich über gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie die Ausbildung chinesischer und deutscher Studierender. Derzeit befindet sich auf Vermittlung von Prof. Dr. Sven Carsten Lange eine Gruppe von Emder Studierender aus den Studiengängen „Maschinenbau und Design“ sowie „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen IBS“ an der Universität Hefei, um chinesische Studierende auf ihren Studienaufenthalt in Deutschland vorzubereiten.

In Verbindung mit dem an der Hochschule entwickelten „Buddy“-Programm absolvieren die Studierenden aus Emden während ihres achtwöchigen Aufenthalts verschiedene Lerneinheiten mit ihren chinesischen Kommilitonen und bereiten ihre „Buddies“ auf die deutsche Lehr- und Lernkultur vor. Um die deutsche Sprache auch in der Praxis zu vertiefen, stehen auch Reisen, Spiele und gemeinsame Mahlzeiten auf dem Programm. „Dies formt bereits frühzeitig ein intensives Gruppengefühl und unterstützt später die leichtere Integration in das deutsche Studentenleben“, so Lange.

Auch die Studierendengruppe aus Emden profitiere durch wichtige internationale Erfahrung und eine einmalige interkulturelle Möglichkeit. Das Unterrichten einer eigenen Kultur bringe eine interessante Reflektion mit sich, um Unterschiede in der Lehr- und Lernkultur verschiedener Nationen zu verstehen und internationale Erfahrungen zu sammeln.

Die erfolgreiche Kooperation der Hochschule Emden/Leer und der Universität Hefei soll auch in den Folgejahren weitergehend unterstützt und ausgebaut werden. Unter anderem wird es im kommenden Wintersemester auch ein  internationales Studiengangs-Angebot zu „Maschinenbau im Praxisverbund“ in Zusammenarbeit mit dem Continental-Konzern geben.