News

05.09.2017

Hochschule begrüßt chinesische Vollzeitstudierende

Orientierungswochen für 16 Neuankömmlinge gestartet

An der Hochschule Emden/Leer sind am Dienstag 16 neue chinesische Vollzeitstudierende begrüßt worden. „Seien Sie neugierig und nehmen Sie vieles mit“, riet Prof. Dr. Carsten Wilken, Vizepräsident für Studium und Lehre sowie Internationales, der die neuen Studierenden gemeinsam und Katja Hakkarainen und Inger Zychla vom International Office der Hochschule begrüßte.

Die Studierenden kommen von zwei chinesischen Partnerhochschulen, der Zhejiang University of Science and Technology in Hangzhou und der Universität Hefei aus der Provinz Anhui. Im Rahmen des sogenannten 2+3 Programms haben sie dort bereits zwei Jahres ihres Studiums absolviert und beginnen nun zum Wintersemester 2017/18 den zweiten Teil ihrer Ausbildung an der Hochschule Emden/Leer. Hier studieren sie im Fachbereich Technik die Studiengänge Informatik, Biotechnologie/Bioinformatik und Maschinenbau und Design. In diesen Studiengängen werden die Chinesen vor allem durch die jeweiligen Programmkoordinatoren Prof. Dr. Gerd von Coelln, Prof. Dr. Klaus Scharfenberg und Prof. Dr. Sven Carsten Lange betreut.

Vor der Vorlesungszeit nehmen alle 16 Studierenden zunächst am vom International Office organisierten Orientierungsprogramm teil, welches sowohl einen Deutschkurs, als auch Welcome Workshops und wichtige Behördengänge einschließt. Nebenbei heißt es aber natürlich auch: Emden und den Campus kennenlernen!