News

29.11.2017

Frei leben ohne Gewalt

Die Hochschule Emden/ Leer beteiligt sich an der bundesweiten Fahnenaktion von TERRES DES FEMMES  " frei leben- ohne Gewalt".  Am Mittwoch versammelten sich  die Mitglieder der Hochschulleitung, Studierende und Beschäftigte der Hochschule an der Fahne vor dem Hochschulgebäude, um ein Zeichen gegen Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an der Hochschule zu setzen. "Diskriminierung beginnt bei Alltagssexismus- daher setzen wir uns für eine Kultur des respektvollen Umgangs an der Hochschule  ein", betont der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Gerhard Kreutz.  Hierbei sind alle Hochschulangehörigen gefordert, einen Beitrag zu leisten, insbesondere aber die Funktionsträger_innen, die aktuell über die Hochschulwahlen Mandate erhalten haben.

Was als diskriminierendes Verhalten gewertet wird, verdeutlicht neben der geltenden Gesetzgebung die Richtlinie gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt der Hochschule, aber auch zahlreiche Publikationen der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Gleichzeitig betont der Präsident: "Von allen Hochschulangehörigen darf ich erwarten, dass sie in ihrem Umfeld nicht nur diskriminierendes Verhalten unterlassen sondern sich auch aktiv für ein gutes Miteinander einsetzen."  

Durch die bisherige Aufklärungsarbeit an der Hochschule - aktuell im Rahmen der Aktionstage zu der bundesweiten Fahnenaktion von TERRES DES FEMMES  auch durch studentische Projekte - werden Anlaufstellen und Vertrauenspersonen bekannt, so dass sich zunehmend betroffene bzw. sensibilisierte Personen melden können, um Missstände anzusprechen und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten zu finden. „Wir setzen hier stark auf Prävention“, erklärt die zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Emden/Leer, Jutta Dehoff-Zuch. Ziel ist es, ein offenes Klima zu schaffen, in dem sich die Hochschulangehörigen äußern können und zunächst vertrauensvoll und geschützt ihr Erlebtes bzw. ihre Empfindungen ansprechen können. Gleichzeitig vernetzt die Gleichstellungsstelle die zuständigen Stellen an der Hochschule, um ein starkes Bündnis für den respektvollen Umgang zu schaffen.

Weitere Informationen unter: http://www.hs-emden-leer.de/einrichtungen/gleichstellungsstelle/respektvoller-umgang/massnahmen-gegen-sexualisierte-diskriminierung-und-gewalt.html

Insbesondere zu den Vertrauenspersonen: http://www.hs-emden-leer.de/einrichtungen/gleichstellungsstelle/respektvoller-umgang/massnahmen-gegen-sexualisierte-diskriminierung-und-gewalt/erstberatung-an-der-hochschule.html

Informationen zu der Fahnenaktion: https://www.frauenrechte.de/online/index.php/themen-und-aktionen/fahnenaktion