News

07.07.2017

Eva Toben schließt mit Bestnote ab

Auszubildende der Hochschule Emden/Leer freigesprochen

Die 24-jährige Eva Toben hat ihre Ausbildung zur Chemielaborantin an der Hochschule Emden/Leer mit der Bestnote 1,0 abgeschlossen. Die gebürtige Göttingerin wurde jetzt bei einer Feierstunde der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) freigesprochen.

Eva Toben ist in Göttingen und Wittmund aufgewachsen. Nach ihrem Abitur kam sie für ihre dreijährige Ausbildung an der Hochschule nach Emden. Am Ende des zweiten Lehrjahres erfolgten im Mai 2016 die schriftliche Prüfung und im Juni 2016 der erste Teil der praktischen Abschlussprüfung. Aufgrund sehr guter Leistungen konnte Eva  Toben den zweiten Teil der Abschlussprüfung vorziehen und ihre Ausbildung im Juni 2017 vorzeitig beenden.

Im ersten Ausbildungsjahr werden den Auszubildenden grundlegende Fertigkeiten in der anorganischen und der organischen Chemie vermittelt. In dieser Zeit lernen sie verschiedene Laborbereiche kennen. Im zweiten und dritten Lehrjahr werden Kenntnisse in der instrumentellen Analytik, in der Lebensmittelanalytik und der Mikrobiologie vermittelt.

Ihre Ausbilderin, Diplom-Chemikerin Karin Barth, freut sich darüber, dass Eva Toben die vierte Auszubildende in Folge ist, die mit der Note sehr gut abgeschlossen hat.

Der Fachbereich Technik wünscht Eva Toben alles Gute für ihren weiteren Lebensweg!