News

27.11.2015

Eröffnung des „Lüttje Huus“ auf dem Hochschulcampus

Sichtbares Zeichen für eine leitbildorientierte Entwicklung

Am 25.11.2015 war es soweit: Der Schlüssel für das „Lüttje Huus“ - „das kleine Haus von und für Studierende“ - konnte an die Campus-Kultur-Werkstatt (CKW) übergeben werden. Prof. Dr. Gerhard Kreutz machte anlässlich seiner Begrüßung deutlich, dass die Hochschule Emden/Leer mit der Einrichtung dieses gemütlichen Treffpunktes „den Campus mit Leben füllt“ - ganz im Sinne ihres Leitbildes. „Im Leitbild hat die Hochschule festgelegt, dass sie als Campushochschule Raum geben möchte für öffentliche Diskussionen und wissenschaftlichen Diskurs und hat sich eine lebenswerte Gestaltung des Campus vorgenommen“, so der Präsident.

Ein weiterer Schritt in diese Richtung sei mit der Erstellung dieses Hauses für die Studierenden getan. Das Holzhaus mit einer Nutzfläche von rund 100 Quadratmetern soll ihnen als Rückzugsort zwischen den Seminaren dienen. Dort haben sie Gelegenheit, gemeinsam und fachbereichsübergreifend Projekte zu planen, aber auch zusammen Spaß zu haben. Das „Lüttje Huus“ gibt Raum für Kulturelles und Kreatives, die Planung sportlicher Aktivitäten und vieles mehr.

Den Anstoß für den Bau an einem zentralen Ort mitten auf dem Hochschulgelände hat eine studentische Initiative gegeben, die „Campus-Kulturwerkstatt“(CKW). Wie der Hauptberufliche Vizepräsident Manfred Nessen anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeit feststellte, hat sich Antje Gronewold als Vertreterin der CKW „stets eine Sichtbarmachung der Studierendengruppe an einem zentralen Ort gewünscht“. Der architektonischen Umsetzung dieser Idee hat sich Dipl. – Ing. Andrea Südbeck vom Staatlichen Baumanagement Weser-Ems mit viel Engagement angenommen. Ihr ist es architektonisch gelungen, Nachhaltigkeit in Verbindung mit Wertigeit auszudrücken, „sozusagen symbolisch für das, was unsere Hochschule ausmacht. Der Bau ist sozusagen ein Spiegelbild der Entwicklung unserer Hochschule: klein, fein, zentriert in exponierter Lage und zugleich eine Perle der Region“, so Nessen. Die Studentin und Leiterin der CKW, Maria Schütz, bedankte sich bei Vizepräsident Nessen für „das stets offene Ohr für studentische Belange im Zusammenhang mit dem Bau und dafür, dass dieses Herzstück der Hochschule geschaffen wurde“.

Das „Lüttje Huus“ ist ab sofort von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Andrea Meinen, Assn.d.LA