News

06.07.2017

Auftakttreffen zum Thema Nachhaltigkeit

Beschäftigte der Hochschule diskutierten Ziele und Ideen

Zu einem Runden Tisch zum Thema „Nachhaltigkeit an der Hochschule“ haben sich erstmals rund 30 Beschäftigte der Hochschule Emden/Leer getroffen. Unter der Leitung von Anna Gerritzen, Koordinatorin für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung an der Hochschule, und Präsident Prof. Dr. Gerhard Kreutz, wurden Ideen und Ziele diskutiert, wie das Thema Nachhaltigkeit noch flächendeckender an der Hochschule verankert werden könnte und wie der Dialog innerhalb der Institution dazu intensiviert werden kann.

Dass es bereits eine breite Basis für nachhaltige Themen an der Hochschule gibt, wurde bereits während der Vorstellungsrunde der Teilnehmerinnen und Teilnehmer deutlich. Vertreten waren alle vier Fachbereiche der Hochschule, Studierende sowie Beschäftigte aus Technik und Verwaltung.

So hat beispielsweise der Fachbereich Seefahrt bereits seit vielen Jahren Nachhaltigkeitsfragen fest in Forschung und Lehre implementiert. Im Fachbereich Technik plant Prof. Dr. Kathrin Ottink aktuell mit Studierenden eine Fahrradreparierstation. Als neuer Koordinator des Studiengangs Energieeffizienz möchte Prof. Dr. Ivan Herráez auch die Grenzen von technischen Innovationen und wirtschaftlichem Wachstum bei der Bewältigung des Klimawandels thematisieren.

Ivo van den Berk, Leiter der Hochschuldidaktik, initiierte zum Abschluss des Treffens eine AG zum Thema „Nachhaltigkeit in der Lehre“. Zur nächsten Sitzung des Runden Tisches im Oktober, so ein Arbeitsergebnis des Treffens, wird Dr. Remmer Sassen von der Universität Hamburg eingeladen, um den hochschulspezifischen Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) vorzustellen.